E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 27°C

Nachrichtenarchiv – Artikel vom 01.01.2017

Feuerwerk-Spektakel am Zuckerhut - Rio begrüßt das Jahr 2017

Rio de Janeiro. Rund zwei Millionen Menschen haben bei einer der größten Silvesterpartys der Welt in Rio de Janeiro das Jahr 2017 begrüßt. Bei Temperaturen von über 30 Grad feierte die Metropole ausgelassen ins neue Jahr mit DJs und Sambatänzen auf mehreren Bühnen mehr

clearing

Neujahrsmesse mit Papst Franziskus

Vatikanstadt. Mit einer Messe im Petersdom beginnt Papst Franziskus am Vormittag das neue Jahr. Am ersten Januar feiert die katholische Kirche zudem den Weltfriedenstag. Dieses Jahr hatte der Papst dazu schon vorab zu einer gewaltfreien Politik aufgerufen. mehr

clearing

Volkswirte: Flüchtlings-Arbeitslosigkeit dämpft Job-Aufschwung

Nürnberg. In Deutschland sind nach Experteneinschätzung viele Arbeitsplätze auch 2017 sicher - doch die wachsende Zahl der Flüchtlinge könnte dem anhaltenden Jobaufschwung einen leichten Dämpfer verpassen. mehr

clearing

Mehrere Tote und Verletzte bei Unfall auf A7

Bad Grönenbach. Bei einer Karambolage mehrerer Fahrzeuge im dichten Nebel auf der Autobahn 7 im Unterallgäu sind in der Silvesternacht mehrere Menschen gestorben. Zudem gebe es zahlreiche Verletzte, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West am frühen Morgen. mehr

clearing

Bundesregierung „tief bestürzt” über Attacke von Istanbul

Berlin. Die Bundesregierung hat sich entsetzt über den Angriff auf einen Nachtclub im Zentrum Istanbuls gezeigt. „Wir sind tief bestürzt und trauern mit den Menschen in #Istanbul”, twitterte das Auswärtige Amt am frühen Morgen. mehr

clearing

Gouverneur: 35 Tote bei Terrorangriff auf Istanbuler Nachtclub

Istanbul. Bei einem Terrorangriff auf die Silvesterfeier in einem der größten Nachtclubs im Zentrum Istanbuls sind mindestens 35 Menschen getötet worden. 40 weitere seien verletzt worden, sagte Istanbuls Gouverneur Vasip Sahin am Anschlagsort. „Das ist ein Terrorangriff. mehr

clearing

Köln feiert unter starken Sicherheitsvorkehrungen Silvester

Köln. Ein Jahr nach den massiven sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht hat Köln unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen ins neue Jahr gefeiert. „Die umfangreiche Vorbereitung war richtig und notwendig”, sagte Polizeipräsident Jürgen Mathies am frühen Morgen. mehr

clearing

Weltweit Feiern zum Jahreswechsel

Sydney. Weltweit haben Millionen Menschen das Jahr 2017 begrüßt. Auch in Deutschland feierten sie bereits mit großen Feuerwerken. In Berlin, München und Köln verliefen die Partys bislang friedlich, aber unter strengem Polizeischutz. mehr

clearing

Hunderttausende feiern Jahreswechsel mit Feuerwerk in London

London. Hunderttausende Menschen haben den Jahreswechsel im Zentrum der britischen Hauptstadt gefeiert. Pünktlich zum Glockenschlag des Big Ben um Mitternacht begrüßten die Londoner das neue Jahr mit einem knapp zwölfminütigen Feuerwerk am Riesenrad London Eye an der Themse. mehr

clearing

35 Tote bei Terrorangriff auf Istanbuler Nachtclub

Istanbul. Bei einem Terrorangriff auf die Silvesterfeier in einem der größten Nachtclubs im Zentrum Istanbuls sind mindestens 35 Menschen getötet worden. Mindestens 40 Menschen seien darüber hinaus verletzt worden, sagte Istanbuls Gouverneur Vasip Sahin am Anschlagsort. mehr

clearing

Gouverneur: 35 Tote bei Angriff auf Istanbuler Nachtclub

Istanbul. Bei einem Angriff auf einen der größten Nachtclubs im Zentrum Istanbuls sind in der Silvesternacht nach offiziellen Angaben mindestens 35 Menschen getötet worden. Istanbuls Gouverneur Vasip Sahin sagte, es habe sich um einen Terrorangriff gehandelt. mehr

clearing

Paris feiert das neue Jahr mit Feuerwerk auf den Champs-Élysées

Paris. Mit einem Feuerwerk am Prachtboulevard Champs-Élysées hat Paris das neue Jahr begrüßt. Trotz eisiger Temperaturen feierten Zehntausende Menschen auf der berühmten Avenue den Jahreswechsel - unter strengen Sicherheitsvorkehrungen. mehr

clearing

Berliner Polizei: Silvester bisher friedlich

Berlin. Die Silvesternacht ist aus Sicht der Berliner Polizei bisher „weitgehend friedlich” verlaufen. Bisher sei es „ein wunderbarer und gelungener Rutsch” ins neue Jahr gewesen, sagte Sprecherin Kerstin Häßelbarth. mehr

clearing

Verletzte bei Angriff in Istanbuler Nachtclub

Istanbul. Bei einem Angriff in einem Nachtclub im Zentrum Istanbuls sind in der Silvesternacht Medienberichten zufolge mehrere Menschen verletzt worden. Das berichtet der Sender CNN Türk. mehr

clearing

2017 ist da - Feuerwerk auf Deutschlands größter Silvesterparty

Berlin. Deutschland hat das Jahr 2017 begrüßt. Mit einem Feuerwerk am Brandenburger Tor feierten zahlreiche Berliner und Touristen das neue Jahr. Laut der Veranstalter kamen Hunderttausende Besucher zu Deutschlands größter Silvesterparty. mehr

clearing

Polizei kontrolliert rund 1000 Personen am Kölner Hauptbahnhof

Köln. Am Kölner Hauptbahnhof sind der Polizei in der Silvesternacht rund 1000 Personen aufgefallen, die nun kontrolliert werden. Die meisten von ihnen seien augenscheinlich nordafrikanischer Herkunft, sagte der Kölner Polizeipräsident Jürgen Mathies. mehr

clearing

Niederländer und Schotten: Darts-WM geht in heiße Phase

London. Rekord-Weltmeister Phil Taylor? Gescheitert. In London führt der Weg zum Darts-Titel nur noch über Ranglistenprimus Michael van Gerwen. Im  Halbfinale kommt es zu zwei brisanten landesinternen Duellen. mehr

clearing

Bauermann will Würzburg langfristig in die Spitze führen

Würzburg. Nach gut drei Jahren kehrt der frühere Basketball-Bundestrainer Dirk Bauermann in die Bundesliga zurück. Der 59-Jährige übernimmt den Job bei s. Oliver Würzburg. Dabei sind seine bekannten Tugenden gefragt. mehr

clearing

Bundesagentur für Arbeit mit Milliarden-Überschuss

Nürnberg. Es gab Zeiten, da kam die Bundesagentur für Arbeit nur mit reichlich staatlichen Zuschüssen über die Runden. Das ist lange her. Die gute Arbeitsmarktlage und ein strammes Kostenmanagement bringen der Behörde seit Jahren Überschüsse - 2016 waren sie besonders hoch. mehr

clearing
Fotos

Tragödie Massaker im Nachtclub: Dutzende Tote bei Angriff auf Silvesterfeier in Istanbul

Istanbul. Hunderte Menschen kamen am Bosporusufer zusammen, um in einem der berühmtesten Istanbuler Nachtclubs das neue Jahr zu feiern. Dann dringt ein Angreifer ein - und richtet ein Massaker an. Ob auch Deutsche unter den Opfern sind, ist noch unklar. mehr

clearing

Jahresrückblick: Das bewegte Frankfurt in 2016

mehr

clearing

SGE Splitter September 2016

mehr

clearing
1 2
Nachrichtenarchiv – Artikel vom 01.01.2017

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere Werbung

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen