E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 30°C

CSU-Politiker warnt nach Hacker-Angriff vor Hysterie

Berlin. 

Der CSU-Politiker Stephan Mayer hat davor gewarnt, nach den Cyber-Angriffen auf das Datennetzwerk des Bundes in Hysterie zu verfallen. „Wir tragen nicht zu einer seriösen Aufklärung bei, wenn wir uns in Mutmaßungen versteigen”, sagte der Innenpolitiker im Radioprogramm SWR Aktuell. Mayer verteidigte die Entscheidung der Sicherheitsbehörden, die Öffentlichkeit nicht umgehend über den Hacker-Angriff zu informieren. Durch die anfängliche Geheimhaltung habe die Möglichkeit bestanden, den Tätern auf die Spur zu kommen. Cyberspione der russischen Gruppe „APT28” hatten erfolgreich das deutsche Außen- und das Verteidigungsministerium angegriffen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen