E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 14°C

Deutsche Bitte: Akhanli nicht an Türkei ausliefern

Berlin. 

Deutschland hat die spanische Regierung ersucht, den festgenommenen deutschen Schriftsteller Dogan Akhanli nicht an die Türkei auszuliefern und am Auslieferungsverfahren beteiligt zu werden. Das verlautete am Abend aus dem Auswärtigen Amt. Danach wandte sich die deutsche Botschaft in Madrid auf Bitten von Außenminister Sigmar Gabriel mit einem entsprechenden Wunsch an die Regierung in Madrid. Der türkischstämmige Kölner Schriftsteller war heute im Urlaub in Spanien auf Betreiben der Türkei festgenommen worden. Akhanli hat ausschließlich die deutsche Staatsbürgerschaft.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen