E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 19°C

Kölner Polizei will an Karneval konsequent durchgreifen

Köln. 

Mit einem massiven Polizeiaufgebot will Köln an Karneval neue Übergriffe wie in der Silvesternacht verhindern. Alle sollten in Köln gefahrlos Karneval feiern können, sagte Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Zugleich betonten sowohl sie als auch die Polizei, 100-prozentige Sicherheit könne es nicht geben. Die Polizei will allein an Weiberfastnacht mit 2500 Beamten präsent sein. Die Stadt mobilisiert ihren gesamten Ordnungsdienst. Mit etwa 830 Mitarbeitern sind Feuerwehr und Rettungsdienste im Einsatz. Mehr als 200 Wächter sollen entlang der Strecke des Rosenmontagszuges eingesetzt werden.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen