E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 27°C

Letzte Rebellenmiliz stimmt Abzug aus Ost-Ghuta zu

Damaskus. 

In der umkämpften syrischen Region Ost-Ghuta hat Aktivisten zufolge auch die letzte Rebellengruppe einem Abzug zugestimmt. Die Miliz Dschaisch al-Islam und russische Unterhändler einigten sich darauf, dass die oppositionellen Kämpfer aus der Stadt Duma in den Norden des Bürgerkriegslandes gebracht werden. Das erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Auch die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana meldete eine Einigung. Demnach ziehen die Rebellen in die Stadt Dscharablus an der Grenze zur Türkei ab. Diese wird von protürkischen Rebellen kontrolliert.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen