E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 21°C

Merkel hofft auf Kompromiss bei Iran-Verhandlungen noch heute

Berlin. 

Kanzlerin Angela Merkel setzt trotz der stockenden Verhandlungen weiter auf einen Kompromiss im Atomstreit mit dem Iran bei den Gesprächen im schweizerischen Lausanne. Es sei jetzt viel Arbeit von allen Seiten in diese Verhandlungen gesteckt worden, seit vielen Jahren, sagte Merkel in Berlin. Sie hoffe und wünsche sich, dass es zu einem Kompromiss komme, der den gestellten Bedingungen auch entspreche. Der Iran dürfe keinen Zugang zu einer atomaren Bewaffnung bekommen, betonte die Kanzlerin.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen