E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 15°C

Merkel verlangt vollständige Aufklärung der Übergriffe von Köln

Berlin. 

Die Täter der Übergriffe in Köln müssen nach Angaben von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit aller Härte des Gesetzes rechnen. „Der Bundeskanzlerin ist wichtig, dass erst einmal die vollständige Wahrheit auf den Tisch kommt, dass nichts zurückgehalten oder beschönigt wird”, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter. Die Bundespolizei hat bisher 31 Tatverdächtige ermittelt. Unter ihnen sind auch Asylbewerber. Bei den Delikten handelt es sich vor allem um Körperverletzungen und Diebstähle.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen