E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 14°C

NRW-Innenminister zieht Notbremse: Kölns Polizeichef muss gehen

Köln. 

Der nach den Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof in die Kritik geratene Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers ist in den einstweiligen Ruhestand versetzt worden. Das erfuhren der „Kölner Stadt-Anzeiger” und die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen der Landespolitik. Zuletzt waren Rücktrittsforderungen gegen Albers laut geworden. Dem Polizeipräsidenten wurde unter anderem vorgeworfen, die Öffentlichkeit nicht rechtzeitig informiert und Informationen über die Herkunft der Verdächtigen zurückgehalten zu haben.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen