E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 18°C

PSA-Konzern will Opel in drei Jahren wieder flott machen

Paris. 

Der französische Autokonzern PSA kauft Opel und will den verlustreichen deutschen Hersteller bis 2020 wieder profitabel machen. PSA verständigte sich mit der Opel-Mutter General Motors auf einen Preis von 1,3 Milliarden Euro. PSA-Chef Carlos Tavares sagte in Paris, dass sei die Gelegenheit, ein echter europäischer Auto-Champion zu werden. Der französische Konzern mit seinen bisherigen Marken Peugeot, Citroën und DS steigt mit dem Kauf zur Nummer zwei auf dem europäischen Markt hinter der VW-Gruppe auf.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen