E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Regierungsbildung in Mazedonien trotz Sturms aufs Parlament

Skopje. 

Im krisengeschüttelten Mazedonien soll ungeachtet des Sturms auf das Parlament schnell eine neue Regierung gebildet werden. Das kündigte der designierte Ministerpräsident und bisherige Oppositionsführer Zoran Zaev nach einem Treffen mit einem hohen US-Diplomaten an. Der neue Parlamentspräsident, der Albaner Talat Xhaferi, will nach eigenen Worten schon morgen seine Arbeit in der Volksvertretung aufnehmen. Die bisherige Regierungspartei lehnt den neuen Mann an der Spitze des Parlaments ab. Anhänger der abgewählten Regierung hatten am Donnerstag das Parlament gestürmt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen