E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 30°C

Schleusernetzwerk ausgehoben - 300 Menschen illegal ins Land geholt

Kassel. 

Ermittler haben ein internationales Schleusernetzwerk zerschlagen, das bis zu 300 Menschen aus Osteuropa illegal nach Deutschland gebracht haben soll. Ein 28 Jahre alter mutmaßlicher Drahtzieher aus Kassel wurde festgenommen. Die Behörden ermitteln insgesamt gegen 21 Männer, die meisten von ihnen stammen aus Osteuropa. Die eingeschleusten Menschen waren fast ausschließlich Männer und stammten nahezu alle aus der Ukraine und der Republik Moldau. Sie reisten den Ermittlungen zufolge mit polnischen Visa ein, die unter falschen Angaben erschlichen worden waren.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen