E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 27°C

„Zwei vor zwölf”: Wirtschaft hofft auf Einigung zu Stromnetzausbau

Berlin. 

Die deutsche Wirtschaft hat den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer aufgefordert, den Weg für den Ausbau der Stromnetze freizumachen. „Beim Netzausbau ist es zwei vor zwölf”, sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Eric Schweitzer, der dpa in Berlin. Am Abend sind die drei Parteichefs Angela Merkel, Sigmar Gabriel und Seehofer bei einem Treffen im Kanzleramt zusammengekommen, um den monatelangen Streit um Stromtrassen, die Kohle-Abgabe, die Ausgestaltung des Strommarktes sowie die Lastenteilung bei der Energiewende abzuräumen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen