E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 28°C

Forum: Bei vielen Lesern löst das Diesel-Verbot für Frankfurt Unverständnis aus

Forum Bei vielen Lesern löst das Diesel-Verbot für Frankfurt Unverständnis und Empörung aus
Das Wiesbadener Verwaltungsgericht hat entschieden: Frankfurt muss mit einem großflächigen Fahrverbot für ältere Dieselfahrzeuge für saubere Luft sorgen. Geklagt hatte die Deutsche Umwelthilfe (DUH). Weil uns zu diesem Thema sehr viele Leserzuschriften erreichen, haben wir uns entschlossen, eine Auswahl auf dieser Seite zusammenzustellen.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Farbe entsteht, wenn man Rot und Gelb mischt?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Regierung deckt vorsätzlichen Betrug
    von Weishaeupl.Erwin ,

    Was mir bei dieser ganzen Sache missfällt, ist die Haltung unserer Politiker, die diesen vorsätzlichen
    Betrug der Autobauer, der Milliarden Euro beträgt, auch noch toleriert. Das ist doch bandenmäßiger
    Betrug, diesen Vorwurf müssen sich die Autohersteller gefallen lassen. Es geht nicht um einige
    Manipulationen, sondern es geht um kriminelle Energie in systematischer Form. Es waren nicht einzelne
    Hersteller, die mal das eine oder andere Programm etwas umgestrickt haben, es stecken alle unter einer
    Decke. Es wird von der Politik immer der Rechststaat ins Spiel gebracht, der hat aber in dieser Sache
    komplett versagt. Die Autobranche steckt in der größten Glaubwürdigkeitskrise seit ihrer Existenz und
    die Politik steht tatenlos daneben. Die Kfz-Industrie hat den Schaden verursacht, da muss sie den auch
    wieder auszubügeln, d.h., sie müssen die Kosten für die Nachrüstung tragen. Alles andere ist nicht
    akzeptabel,auch wenn das unserem Super-Autominister Scheurer nicht gefällt. Wer gla

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen