E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 24°C

Bahnhofsviertel: Mann klaut Tiefkühlfisch aus Imbiss

Ein Mann lies am Mittwoch in einem Imbiss im Bahnhofsviertel jede Menge Tiefkühlfisch mitgehen. Den Rucksack für den Transport seiner Beute stahl er gleich mit.
Bahnhofsviertel. 

Fisch ist gesund. Und meist auch sehr wohlschmeckend. Das wusste offenbar auch ein Einbrecher, der sich in der Nacht zum Mittwoch Zugang zu einem Vorratskeller eines Imbisses im Frankfurter Bahnhofsviertel verschaffte und dort reichlich tiefgefrorenen Fisch mitgehen ließ. Und nicht nur das. Um seine Beute transportieren zu können, entwendete der Mann auch noch gleich einen dort liegenden Rucksack.

Spontanes Hungergefühl?

Offenbar ein klarer Fall von spontanem Hungergefühl. Unerkannt konnte der Täter mit seiner gefrorenen Beute flüchten. Menge, Art der Ware und Schadenshöhe waren zunächst unbekannt.

(red)

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen