E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 30°C

Spenden für Tiere: Sommerloch: Leere Regale bei der Tiertafel

Von 80 Tonnen Futter verteilt die Frankfurter Tafel jährlich an Hunde, Katzen und Kleintiere, deren Besitzern das Geld fehlt. Dieses System funktioniert aber nur über genügend Spenden.
Normalerweise sind die Regale im Lager der Tiertafel gut gefüllt, derzeit stehten dort nur die letzten Dosen Hundefutter. Für Marika Kilius (links) Botschafterin der Tafel, und die Vorsitzende Conny Badermann Grund genug, um an die Spendenbereitschaft der Frankfurter zu appellieren.	Fotos: Christes Bilder > Normalerweise sind die Regale im Lager der Tiertafel gut gefüllt, derzeit stehten dort nur die letzten Dosen Hundefutter. Für Marika Kilius (links) Botschafterin der Tafel, und die Vorsitzende Conny Badermann Grund genug, um an die Spendenbereitschaft der Frankfurter zu appellieren. Fotos: Christes
Frankfurt. 

Gähnende Leere herrscht in den bis unter die Decke reichenden Metallregalen. Darüber täuschen auch die wenigen Dosen Hundefutter nicht hinweg, die in den Fächer stehen. Passend zu diesem Szenario ist der Blick von Conny Badermann, Vorsitzende des Vereins Frankfurter Tiertafel. „In zehn Tagen findet die nächste Futterausgabe statt. Ich weiß nicht, wie wir das schaffen sollen“, sagt sie. 80 Tonnen Futter verteilt die Tafel pro Jahr – an über 380 Katzen, 250 Hunde sowie 100 Nager, Vögel und Fische.

Rund 300 Frauchen und Herrchen besuchen jeden zweiten Samstag die Tiertafel in der Ludwig-Landmann-Straße. Dort holen sie das Futter ab, mit dem sie ihre Vierbeiner in den kommenden zwei oder vier Wochen versorgen. Wer zur Tafel kommt, ist meist so arm, dass er sich die Nahrung für seinen Liebling nicht mehr leisten kann. Und das, obwohl er schon selber an sich spart. Deswegen hört die Hilfe nicht beim Futter auf, sondern geht noch weiter. So übernimmt die Tafel auch Tierarztkosten. Ganz oder teilweise – wie es eben nötig ist.

 

Prominente Unterstützung

 

Vor sieben Jahren gegründet, sorgt die Tafel mit ihrer Arbeit vor allem dafür, dass auch Menschen in finanziellen Notlagen nicht auf die Liebe ihres Haustiers verzichten müssen. „Für viele Menschen ist das Tier eine wichtige psychische Unterstützung – gerade in schweren Zeiten“, erklärt Badermann. Namhafte Unterstützung bekommt die Tiertafel von der ehemaligen Eiskunstläuferin Marika Kilius, die ein großes Herz für Tiere hat. „Meine Tochter hat einen Hund. Emma – eine Mischung aus Golden Retriever und Pudel. Sie gehört mit zur Familie. Unvorstellbar, wenn wir sie nicht mehr versorgen könnten“, kann Kilus die Nöte der Tierbesitzer gut verstehen. „Ich kann nur jeden auffordern, die wichtige Arbeit der Tiertafel zu unterstützen“, wirbt die Tierfreundin.

Diese Hilfe kann die Tiertafel gut gebrauchen. Vor allem in den Sommermonaten gehen die Spenden zurück. Ein Phänomen, das der Verein jedes Jahr beobachtet. „Sobald die Urlaubszeit beginnt, geht bei uns das Futter aus“, ist die Vorsitzende verzweifelt. Hunger hätten die Vierbeiner trotzdem, sagt sie und zeigt auf einen Turm aus 60 aufeinandergestapelten Dosen mit je 40 Gramm Spezialfutter. Daneben stehen zwei Kilogramm Trockenfutter, verpackt in eine Tüte. „Soviel frisst eine kranke Katze im Monat. 80 Euro kostet nur die Verpflegung“, erklärt die Mitbegründerin der Tafel. Noch mehr verputzt nur ein Schäferhund, ein sogenannter XXL-Hund. Das Futter für ihn kostet mindestens 120 Euro. Leckerlis sind da noch nicht mit eingerechnet.

 

8000 Euro Kosten

 

Gespendet wird das Futter von großen Tierfutter-Händlern. Waren, bei denen in ein oder zwei Monaten die Haltbarkeit abläuft, verschwinden dort aus den Regalen und landen stattdessen in denen der Tafel. Weil das jedoch lange nicht ausreicht, wird das restliche Futter gekauft. 8000 Euro betragen so die monatlichen Kosten der Tiertafel – für Futter und Tierarztkosten. Bei diesen Zahlen graust es Conny Badermann, wenn sie an die kommenden Wochen denkt. „10 000 Euro sind im Sommer schnell verbraucht. Da sind wir auf jede Hilfe angewiesen.“

 

Weitere Infos zur Tiertafel gibt es im Internet unter www.frankfurter-tier-tafel.de.

 

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen