E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 24°C

„Mr. Dax“ lässt den Bullen los

Dirk Müller alias „Mr. Dax“ posiert  vor der Börse. Foto: BERNDKAMMERER@GMX.NET (Presse- und Wirtschaftsdienst) Dirk Müller alias „Mr. Dax“ posiert vor der Börse.

Das ist selbst für „Mr. Dax“ eine ganz neue Erfahrung. Deutschlands bekanntester Börsenmakler und Spiegel-Bestseller-Autor Dirk Müller , wie er mit bürgerlichem Namen heißt, steht auf der Bühne. Unter dem Titel „Lasst den Bullen los – Vom Sparer zum Aktionär“ ist der 49-Jährige mit seiner sogenannten Edutainment-Show in Deutschland unterwegs. Es ist das erste Mal überhaupt, dass ein Experte aus dem Finanzsektor mit seinem eigenen Live-Programm durch die Republik tourt.

Der Frankfurter Bub, der in diesem Jahr noch sein 50. Wiegenfest feiert, macht im Mai 2019 in der Jahrhunderthalle Station. Auf die Idee, ein Bühnenprogramm auf die Beine zu stellen, kam Müller durch eine Anregung des Konzertveranstalters Semmel. Es gehe darum, Leuten, die Interesse an der Börse haben, sich aber nicht an das Thema trauten, die Materie informativ und unterhaltsam näherzubringen. Er konnte sich zunächst nicht vorstellen, wie das aussehen sollte. Da versetzte er sich in die Interessenten hinein. Grundthema wird sein, dass die Börse aus zwei komplett unterschiedlichen Welten besteht: dem kurzfristigen Zocken und dem langfristigen Investieren.

(es)

Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen