E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 21°C

Unwetter im Taunus: Sturm fegt über Opel-Zoo: Pandas flüchten

Auch der Kronberger Opel-Zoo hat unter dem Sturm gelitten: Ein Zaun am Luchsgehege ist ebenso beschädigt worden wie das Gehege der Roten Pandas. Zwei Tiere flüchteten in Panik.
Zwei Rote Pandas flüchteten, nachdem ein Baum auf ihr Gehege gefallen war. (Archivbild) Zwei Rote Pandas flüchteten, nachdem ein Baum auf ihr Gehege gefallen war. (Archivbild)
Kronberg. 

Der Sturm ist auch über das Gelände des Opel-Zoos gefegt und hat einen Zaun am Luchsgehege geschädigt. Die Tiere sind nicht ausgebüxt.

Das war bei den Roten Pandas schon anders: Dort war ein Baum  auf ihr Gehege gestürzt, zwei Tiere hauten ab. Eines wurde bereits wieder eingefangen, das andere ist auf einen Baum außerhalb des Geheges aber innerhalb des Zoogeländes geklettert. Pfleger beobachten das Tier und hoffen, dass es von sich aus herunterkommt. Wenn das nicht klappt, muss wohl die Feuerwehr mit der Drehleiter kommen, sagt Vize-Zoodirektor Dr. Martin Becker.

Der Zoo hat geöffnet, bis auf zwei gesperrte Trampelpfade seien alle Bereiche begehar.
 

Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen