E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Burgfestspiele Dreieichenhain: Amüsiert in die Festspielsaison

Von Der Versuch eines neureichen Simpels, ein kultivierten Mensch zu werden, eröffnete die Burgfestspiele Dreieichenhain. 850 Zuschauer amüsierten sich prächtig.
Der Landrat des Kreises Offenbach, Oliver Quilling, und Gattin Andrea genossen die Abendsonne und Wein im Glas. Bilder > Der Landrat des Kreises Offenbach, Oliver Quilling, und Gattin Andrea genossen die Abendsonne und Wein im Glas.
Dreieich. 

Zum Auftakt der Burgfestspiele Dreieichenhain heißt es seit Jahren: „Sehen und gesehen werden“. Viel lokale Prominenz war der Einladung des Sponsors Sparkasse Langen-Seligenstadt gefolgt und wartete im Burggarten mit Wein, Sekt und Häppchen auf den Beginn von Molières Komödie „Der Bürger als Edelmann“, dargeboten in Rainer Dachselts hessischer Version vom Ensemble „Barock am Main“. Bei sehr sommerlichen Temperaturen war denn auch so mancher der 850 Besucher mit einem Wasserglas zu sehen.

Bilderstrecke Michael Quast: "Der Künstler als Edelmann" in Dreieich
Auftakt der Burgfestspiele Dreieichenhain mit "Der Bürger als Edelmann" des Ensembles Barock am Main

Burgambiente und Abendstimmung, eine tolle Kulisse fürs Schauspiel.Die Ränge im Halbrund vollbesetzt, Burgfestspiele in Dreieichenhain.Die Festspielbühne in der Burgruine Hayn inmitten der Aufführung.

Die Handlung des Stücks ist so kurz erzählt wie amüsant. Der reiche Frankfurter Bürger Herr Jordan (Michael Quast) will partout seinen Stand verlassen, sich mit der Adligen Filomela von Falkenstein (Claudia Jacobacci) einlassen und seine Tochter Adele (Katharina Martin) mit seinem adligen Freund Serenus von Selbold (Matthias Scheuring) vermählen. Doch er hat die Rechnung ohne seine Frau (Katerina Zemankova), seine Tochter und deren Geliebten Hermann (Philipp Hunscha) gemacht. Diese gaukeln ihm vor, ihn als Abgesandte des türkischen Sultans zum Mamamutschi zu machen. So könne der Sohn des Sultans (der verkleidete Hermann), seine Tochter heiraten. Mit einem kürbisähnlichen Turban ausgestattet willigt Jordan ein.

Info: Das weitere Programm

Der Bürger als Edelmann von Barock am Main ist heute, Donnerstag, von 20 Uhr an noch einmal bei den Burgfestspielen in Dreieichenhain zu sehen. Hierfür gibt es noch Karten.

clearing

Michael Quast verkörperte in seiner fulminanten Art den Titelhelden, doch den größten Applaus heimste Pirkko Cremer ein, jedes Mal wenn sie die Bühne als Fechtlehrer Kurz oder Adeles Dienerin Nicole betrat. Es war die Anerkennung des Publikums dafür, dass sie trotz lädiertem Knie und Hüfte mit Krücken agierte.

Es war eine Freude, das Stück anzusehen. Die Kostüme waren eine Pracht, die das etwas schlichte Bühnenbild überstrahlte. Bis in die kleinste Rolle führten Kleidung und Schminke in die Zeit des Barock. Passend dazu war die Live-Kapelle mit Cembalo, Laute und Oboe instrumentiert, um Originalmusik des Zeitgenossen Molières, des Hofkomponisten Jean-Baptiste Lully zu spielen. Selbst die Gesang- und Tanzeinlagen von Jan-Markus Dieckmann und Katharina Wiedenhofer zeugten von Professionalität.

Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen