E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Beate Kremser spricht über ihre Arbeit

Nach einem Rundgang durch das Infocafé stellte sich die Medienpädagogin Beate Kremser den Fragen der Schüler.

Was ist eine Medienpädagogin, Frau Kremser?

BEATE KREMSER: Das ist eine Lehrerin für alle Kommuniktionsmittel.

Wie wird man Medienpädagogin?

KREMSER: Man muss vier Jahre studieren. In den Semesterferien kann man zum Beispiel beim Fernsehen arbeiten. Man muss sich ständig weiterbilden.

Verdient man viel als Medienpädagogin?

KREMSER: Man kann davon leben.

Wie lange arbeitet man als Medienpädagogin pro Woche?

KREMSER: Bei einer halben Stelle arbeite ich 20 Stunden in der Woche. Ich habe Gleitzeit, muss aber auch oft abends arbeiten, zum Beispiel bei Elternabenden.

Was macht eine Medienpädagogin?

KREMSER: Ich arbeite hier im Info-Café. Ich gehe in die Schulen und veranstalte Projekte rund um den Computer mit den Lehrern und den Schülern. Außerdem berate ich die Eltern.

Was ist Internet-Mobbing?

KREMSER: Wenn jemand zum Beispiel im Internet beleidigt wird und sich dagegen nicht wehren kann.

Wie finden Sie Ihren Job als Medienpädagogin?

KREMSER: Er ist gleichzeitig toll und auch sehr anstrengend.

Tobias Schnase, Bruno Dorst, Bogdan Rocoman, Ali Sultani, Leyla Mendes

Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen