E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 21°C

Giganten in der Halle

Neu-Isenburg. 

Die Freiwillige Feuerwehr Neu-Isenburg hat circa 20 Fahrzeuge. Zum Beispiel das Löschfahrzeug DLK 23/12 mit Drehleiter und Korb, das Tanklöschfahrzeug TLF 24/50 oder auch das Löschfahrzeug HLF 20 mit Seilwinde. Das wurde für den aktuellen Einsatz benutzt.

Das DLK 23/12 wiegt ganze 14 Tonnen und kostet ungefähr eine halbe Million Euro. Es ist mit zwölf Metern Länge auch das längste Fahrzeug. Die Drehleiter kann 30 Meter ausfahren und so in schwindelerregender Höhe zum Löschen eingesetzt werden.

In den Tank des Tanklöschfahrzeugs passen 4800 Liter. Mit einer Tankfüllung könnten fast 50 Badewannen gefüllt werden. Wenn zum Beispiel der Wald brennt, kann die Freiwillige Feuerwehr Neu-Isenburg auch einen Hubschrauber einsetzen. Der startet dann auf dem Flughafen in Egelsbach.

Fynn Barklage, Adrian Wolz, Cagri Kinay, Yaakoub El Founti

Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen