E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Helfer auf vier Rädern

31 schwarz-gelb karierte Helfer düsen jeden Tag übers Vorfeld des Frankfurter Flughafens. Diese Helfer sind niemand anderes als die Follow-Me-Wagen. Sie kommen gelb lackiert am Frankfurter Flughafen an und werden in einer eigenen Lackiererei erst nachträglich mit den schwarzen Karos versehen. Auf allen Flughäfen weltweit sehen diese kleinen Helfer gleich aus. Dies ist eine international vorgeschriebene Regel.

Zur Follow-Me-Ausstattung gehören 24 Busse, 4 Fahrzeuglotsenfahrzeuge, 2 Lampenfahrzeuge mit 3 Lampenanhängern. In jedem Lampenfahrzeug sind 96 Lampen enthalten, in jedem Anhänger 40. Insgesamt gibt es rund 550 Absperrlampen. Jede Lampe hat ihren eigenen Akku.

Um die großen Flugzeuge zu ihren Haltepositionen leiten zu können, und um diese Aufträge im Auto entgegen nehmen zu können, besitzt jedes Follow-Me-Fahrzeug einen Computer und drei Funkgeräte. Weiterhin gehören ein Telefon, eine Axt, ein Feuerlöscher, ein Besen und eine Schaufel zur Ausstattung. Normalerweise dürfen alle Autos auf dem Vorfeld nur 30 Kilometer pro Stunde fahren. Beim Befahren der Rollbahnen sowie der Start- und Landebahnen dürfen die Schwarzgelben aber auch schneller fahren.

Gamzegül Dilbaz ,Halim Badi, Milad Bahador, Jillian Löbert, Noah Budarham,

Valentina Marijanovic

Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen