E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 21°C

Tierheim in Dreieich: Tierheim finanziell abgesichert

Von Die Kosten für die Sanierung des Tierheims wurden im Stadtparlament mit 500 000 Euro angegeben. Außerdem stand die Planung für die Tankstelle in Offenthal auf der Tagesordnung.
Das Dreieicher Tierheim: Die Tierschützer wollen auch weiterhin sicher sein, dass Fundtiere dort gut aufgehoben sind.	Foto: Nicole Jost Das Dreieicher Tierheim: Die Tierschützer wollen auch weiterhin sicher sein, dass Fundtiere dort gut aufgehoben sind. Foto: Nicole Jost
Dreieich. 

Eine kurze Tagesordnung und ein schneller Feierabend für die Dreieicher Stadtverordneten, der öffentliche Teil der Sitzung des Stadtparlaments war am Dienstagabend in einer halben Stunde erledigt. Helmut Sauer (FWG), Ute Hamel (CDU) und Gisela Schäfer (SPD) nahmen die Ehrung Stadtälteste für ihre mehr als 20-jährige Aktivität als Stadtverordnete entgegen. Christel Fritzschner (FWG) wurde als Nachfolgerin von Rita Hamper in den Aufsichtsrat der Stadt-Holding Dreieich GmbH und als Stellvertreterin in den Verwaltungsrat der AöR gewählt.

 

Mehr Informationen

 

Auf der Tagesordnung zwei beschlossen die Parlamentarier einstimmig ohne Diskussion den Vertrag mit der Milzetti & Wanke GbR über die Bauleitplanung und Vorbereitung zur Verlegung der Aral-Tankstelle an die Umgehungsstraße in Offenthal (wir berichteten). Mit diesem Vertrag wurden die Grundlagen für die Planungen eines Umzugs der Tankstelle geschaffen.

Die Grünen hatten einige Fragen zum Tierheim Dreieich. Der Sanierungsaufwand der Gebäude im Haag wurden 2013 nach einem Gutachten mit 500 000 Euro beziffert, inzwischen gab es die Meldung, die finanzielle Lage des Tierheims sei nicht mehr so dramatisch. Zugleich gebe es keine Möglichkeiten mehr, dass private Investoren das Tierheim übernehmen.

Stadtverordneter Ralph Pies (Grüne) wollte wissen, was sich an der finanziellen Situation geändert habe, ob die derzeitige Finanzlage den Bestand des Tierheims langfristig sichere und wann der Dreieicher Vertreter Peter am Weg (SPD) in den Vorstand des Vereins entsendet werden könne. „Wir wünschen uns ein wenig mehr Information über die Entwicklung des Tierheims“, betonte Ralph Pies.

Bürgermeister Dieter Zimmer (SPD) erläuterte den Stadtverordneten, dass das Tierheim zwischen 2010 und 2012 mit negativen Ergebnissen das Jahr abschloss, 2013 und vermutlich 2014 aber habe es positive Ergebnisse gegeben.

 

Rücklagen bilden

 

„Über den derzeitigen Mitgliedsbeitrag ist der laufende Betrieb des Tierheims finanziell gesichert. Erbschaften lassen auch so viel Spielraum, dass die dringendsten Sanierungen kurzfristig erledigt werden können“, sagte Zimmer. Bei den derzeitigen Einnahmen könnten Rücklagen gebildet werden, um weitere Sanierungen anzugehen.

Der Termin für die nächste Mitgliederversammlung des Vereins Tierheim Dreieich stehe noch nicht fest, das sei auch abhängig von Gesprächen mit der Tierherberge Egelsbach und den Tierschutzvereinen Tierhilfe aktiv und Tierschutzverein Langen/Egelsbach, die derzeit noch über eine mögliche Zusammenarbeit geführt würden. Zimmer sicherte zu, dass die Mitgliedskommunen des Vereins Tierheim Dreieich über die Ergebnisse der Gespräche informiert werden.

Zur Startseite Mehr aus Kreise Offenbach/Groß Gerau

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen