E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Leckeres Frühstück mit dem Chef

Die Klasse 4 der Grundschule Waldbrunn-Hausen besuchte die Kreissparkasse Limburg. Ausgerüstet mit Reporterblöcken und Presseausweisen erwartete sie ein leckeres Frühstück mit Mario Rohrer, dem Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse, ein Abstecher ins Chefbüro und vieles mehr.
Für die ZING-Reporter aus Hausen begann der Tag in der Sparkasse bei »Sparsimir«.	Fotos: Klasse 4 Bilder > Für die ZING-Reporter aus Hausen begann der Tag in der Sparkasse bei »Sparsimir«. Fotos: Klasse 4
Limburg. 

Die Klasse 4 betritt die Kundenhalle der Kreissparkasse und wird schon von Mario Rohrer, einem der zwei Vorstände der Limburger Kreissparkasse, und der Auszubildenden Annika von Schenck am roten Riesensparschwein „Sparsimir“ erwartet. Gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Katrin Possmann erfahren sie, was es mit dem großen, roten „Sparnferkel“ mitten in der Kundenhalle der KSK auf sich hat. Der Inhalt, Spenden der Kunden der KSK, wird am Jahresende gemeinnützigen Organisationen überreicht. Die Leichtigkeit, mit der die Kinder das gut gefüllte Sparschwein trotz seiner Größe gemeinsam hochheben können, überrascht die ZING-Reporter.

 

Konferenz mit Kuchen

 

Zusammen mit Annika von Schenck und Mario Rohrer steigen die Reporter in den renovierten Sitzungssaal in der oberen Etage. Es erwartet sie ein großer Raum mit nagelneuen Konferenztischen und Bürostühlen und ein sehr umfangreiches und leckeres Frühstück. Belegte Brötchen, Muffins, Kaffeestückchen und Smoothies erfreuen die jungen Reporter. Mario Rohrer erklärt den Kindern, dass er nicht jeden Tag so ein leckeres Frühstück bekommt und dass er sich immer freut, wenn die ZING-Reporter KSK kommen.

Bild-Zoom

Während des Essens schauen alle einen Film über die Entstehung des Geldes. Die Reporter lernen, dass sich das Zwischentauschmittel Geld in Form von Münzen und Geldscheinen als Tauschmittel durchsetzte. Den Schülern wird die Funktion von elektronischem Geld wie zum Beispiel, Kreditkarten und Bankautomaten erläutert.

 

Einfach einfacher

 

„Schwierige Dinge gemeinsam mit den 384 Mitarbeitern einfacher machen“, das ist es, was Mario Rohrer an seiner Position als Chef besonders viel Spaß macht. Jeder junge Reporter erhält eine ausführliche Antwort auf seine Frage. Seinen Arbeitstag erläutert der KSK-Chef ebenso umfassend wie seinen Werdegang bei der Kreissparkasse.

Dieser begann bei der Sparkasse in Mayen. Dort arbeitete er 25 Jahre lang und ist seit Mai 2012 Vorstand der Kreissparkasse in Limburg. Die Antwort auf die Frage, ob MarioRohrer denn auch Computerspiele an seinem Arbeitscomputer spielt, überraschte die Schüler. „Auf den Computern der KSK sind alle Spiele gesperrt.“ Besonders schade finden die Schüler diese Tatsache, als sie bei ihrem Besuch im Chefbüro den riesengroßen Flachbildschirm sehen.

Nach dem Interview erwartet die Nachwuchsreporter ein ganz besonderes Highlight. Sie betreten gemeinsam mit Mario Rohrer das renovierte Chefbüro. Nachdem sie von einem großzügigen Empfangsraum, der in einen Besprechungsraum übergeht, in einen weiteren Raum gelangen, werden die jungen Reporter ganz herzlich von zwei freundlichen Damen, begrüßt. Sie sitzen hinter einer großen Empfangstheke, und es sind Manuela Rathschlag und Anja Ebeling, die Sekretärinnen der beiden Vorstände Patrick Ehlen und Mario Rohrer.

 

Auf dem Chefsessel

 

Nun wird es spannend. Herr Rohrer führt die Schüler in sein Chefbüro. Staunend wird die nagelneue Einrichtung betrachtet. Besonders begeistert sind die Kinder vom Geheimversteck des Chefs: ein Waschbecken mit Spiegel, das sich in einer Kommode versteckt. In einer Schublade entdecken sie noch ein integriertes Getränkekühlfach. Das Schönste ist aber, dass jeder junge Reporter einmal selbst auf dem Chefsessel Platz nehmen darf.

 

Nachwuchs für Sparsimir

 

Der Ausflug endet dort, wo er begonnen hat, in der Kundenhalle der Sparkasse. Es wartet eine Überraschung auf die Kinder der 4. Klasse der Grundschule Hausen. Das Sparnferkel „Sparsimir“ hat Nachwuchs bekommen. Rund um das Riesensparschwein stehen kleine, rote Sparschweine, und neben den Sparschweinen liegen goldene Säckchen. Die jungen Reporter und die Klassenlehrerin bedanken sich bei Mario Rohrer und Annika von Schenck für einen informativen und spannenden Morgen in der Kreissparkasse Limburg.

ZING-Reporter: Marvin Belzer, Pablo Fritz, Julian Höhler, Maria Jung, Tristan Kirchner, Bernadette Lucht, Emma Müller, Jana-Emely Reusch, Luisa Röpke, Ekaterina Scherbakow, Marie Schütz, Laurens Seelbach, Aaliyah Seng, Julius Steinhäuser, Jessica Vasilev und Klassenlehrerin Katrin Possmann.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen