E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 28°C

Wanderausstellung „112“: Retter in Szene gesetzt

Rainer Wengenroth hat Rettungskräfte bei ihren Einsätzen mit der Fotokamera begleitet. Seine Bilder zeigt er jetzt in gleich drei Räumen in Diez.
Leuchtende Farben sollen die Arbeit der Feuerwehrleute verdeutlichen. Leuchtende Farben sollen die Arbeit der Feuerwehrleute verdeutlichen.
Diez. 

Sie entstanden bei Übungen und Einsätzen und sind jetzt in Diez zu sehen: Aufnahmen von der Feuerwehr. Drei Monate lang zeigt der Limburger Rainer Wengenroth im Bürgerbüro der Verbandsgemeinde, in der Naspa und im Feuerwehrgerätehaus seine Arbeiten. Die Fotos und Collagen der Wanderausstellung „112“ sollen in der Öffentlichkeit das Bewusstsein für die Hilfsorganisationen sensibilisieren, erklärt stellvertretende Verbandsgemeinde-Bürgermeisterin Claudia Schäfer den Hintergrund der Aktion. Zugleich erhofft sich die für das Feuerwehrwesen zuständige Beigeordnete eine Werbung für das Ehrenamt.

Feuer, Flammen, Wasser – aufwendig, ansprechend und zugleich bedrohlich wirkend hat Wengenroth Einsätze in kräftigen Farben in Szene gesetzt, die das Engagement der ehrenamtlichen Helfer verdeutlichen.

Begonnen hat die Arbeit einst mit der Feuerwehr in Limburg, im Laufe der Zeit dehnte der Künstler sein Projekt auf andere Hilfsorganisationen aus. Entstanden sind so rund 250 Werke, denen Rainer Wengenroth eine eigenwillige künstlerische Note verleiht. Auf den ersten Blick wirken die ausgestellten Leinwände in ihren Farbstrukturen geradezu poppig, erst die Details erlauben einen tieferen Einblick, von dem sich Claudia Schäfer Wertschätzung und Unterstützung für Brandschützer und andere unter 112 zu erreichende Helfer erhofft. hbw

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen