Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Hofheim am Taunus 19°C

Bedenken jetzt von sich geben

Das Bebaungsplanverfahren für den Neubau der Ländcheshalle beginnt. Wer möchte, kann sich zu den Plänen äußern.
Wallau. 

Eines ist von vornherein klar: Ein Verfahren zur Änderung eines Bebauungsplanes ist nicht geeignet, einem Vorhaben zusätzlichen Schub zu geben. Es kann notwendig sein, um die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass es überhaupt eine Baugenehmigung geben kann, mehr nicht. Wenn es gut läuft, ergeben sich dabei keine neuen Hindernisse. Wenn es schlecht läuft, werden neue Stolpersteine sichtbar.

Die Stadt Hofheim verfolgt seit Jahren die Strategie, die Bürger in einem möglichst frühen Stadium an dem Verfahren zu beteiligen – je früher Bedenken geäußert werden, um so früher können sie ausgeräumt werden. Deshalb geht es jetzt los: Vom kommenden Montag an liegt das Plankonzept für die Halle bis zum 20. März öffentlich im Rathaus aus, in dieser Zeit können Anregungen und Bedenken vorgetragen werden, und zwar schriftlich oder mündlich im Rathaus zur Niederschrift.

Möglich ist das auch, und zwar mit der gleichen rechtlichen Verbindlichkeit, am kommenden Mittwoch, 25. Februar, ab 19.30 Uhr in der Ländcheshalle. Für diesen Termin lädt der Magistrat zu einer Anliegerversammlung und Informationsveranstaltung in die Halle ein. Gesprochen wird aber über ein Plankonzept, es gibt noch keinen Architektenentwurf.

Von Interesse ist auch, dass der Geltungsbereich des Planes nicht nur das Grundstück für die Halle umfasst, sondern auch nördlich anschließende Flächen. Wie es heißt, sollen dort außerdem einige Wohnbaugrundstücke entstehen – ein Detail, von dem bislang in der Debatte um die neue Ländcheshalle nicht die Rede war. Die Halle soll sowohl den Vereinen, wie auch der Taunusblickschule zur Verfügung stehen. Einen Zeitplan für den Bau gibt es noch nicht, das Bebauungsplanverfahren könnte bis ins nächste Jahr hinein dauern.

(bt)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse