E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 21°C

„Business-Talk“ im Hessensaal

Hattersheim. 

Es soll eine Mischung aus Informationsveranstaltung und Gedankenaustausch sein: „Business-Talk“ heißt die neue Veranstaltungsreihe, zu der die Wirtschaftsförderung der Stadt und Bürgermeisterin Antje Köster ortsansässige Gewerbetreibende und Unternehmen einladen. Die Auftaktveranstaltung findet am Montag, 2. Juni, 19 Uhr, im Hessensaal des Alten Posthofs statt.

Kundenbindung

Zu Beginn der ersten Veranstaltung wird Dr. Wolfgang Horrion zum Thema „Neue Bürger – Neue Kunden!?“ referieren. Neubürger sind auch potentielle Kunden in den Geschäften der Stadt. Wie Kunden gewonnen werden können, wie Kundenbindung gelingen kann und wie die Hattersheimer Unternehmen davon profitieren können – das sind die Themen, die an diesem Abend im Mittelpunkt stehen sollen.

Experte

Dr. Horrion gehört zu den renommierten Marketing-Experten in Deutschland mit einer über 20-jährigen Praxiserfahrung. Der 52-Jährige war in leitenden Positionen unter anderem bei dem Fernsehsender MTV tätig und ist heute gefragt als Coach und Trainer. Sein Hauptaugenmerk liegt auf den Themen Umsatzwachstum, Vertriebseffizienz, Neukundenakquise und der Erschließung neuer Geschäftsfelder.

Dr. Horrion lebt seit vielen Jahren in Hattersheim und kennt sich dadurch in den örtlichen Gegebenheiten sehr gut aus.

Wirtschaftsförderung und Stadt versprechen sich einen interessanten Abend, in dem auch Fragen und insgesamt der Dialog nicht zu kurz kommen werden.

Interessierte Vertreter des Hattersheimer Gewerbes und Unternehmen sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Anmeldungen zum „Business-Talk“ nimmt Alexander Schwarz von der städtischen Wirtschaftsförderung unter der Telefonnummer (0 61 90) 97 0-2 60, oder per E-Mail unter alexander.schwarz@hattersheim.de gerne entgegen.

(ulk)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen