E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Vom Lesekind zur Autorin: Diese Bad Sodenerin schreibt "psychologische" Krimis

Von Doris Bezler schreibt seit einigen Jahren Romane, die von ihrer langjährigen Tätigkeit als Pädagogin inspiriert sind. Warum, das hat sie uns erzählt.
Doris Bezler mit ihrem Roman „Geisterfahrt“, der in Bad Soden spielt. Foto: Brigitte Kramer (Brigitte Kramer) Doris Bezler mit ihrem Roman „Geisterfahrt“, der in Bad Soden spielt.
Bad Soden. 

Sie war ein „Lesekind“. „Besonders Astrid Lindgrens Kalle-Blomquist-Bücher habe ich regelrecht verschlungen“, erinnert sich Doris Bezler an ihre frühen Begegnungen mit Literatur. Schlüsselerlebnisse waren sie für ihren späteren Werdegang – sowohl beruflich als auch privat. Die Liebe zur Sprache, zu Fantasie und Kreativität sind geblieben und ziehen sich wie ein roter Faden durch ihr Leben. Deutsch und Biologie hat sie studiert, dann als Lehrerin und stellvertretende Leiterin einer Offenbacher Gesamtschule gearbeitet.

Schreibend verarbeitet

Die Erfahrungen, Konflikte und Situationen während des facettenreichen Berufslebens hat sie stets „schreibend sortiert und verarbeitet“, erzählt die zierliche Pädagogin, die „sehr häufig als Mediatorin in Konflikte eingebunden war“ und dadurch engen Kontakt zur Polizei und Psychologen hatte.

Lesung für Sodenia-Brunnen INFO

Am kommenden Mittwoch, 5. Oktober, wird Doris Bezler im Friseursalon Maximilian Müller, Zum Quellenpark 30, aus ihren Büchern lesen. Der Grund für den ungewöhnlichen Ort ist ihre Verbundenheit

clearing

„Du kannst eigentlich ein Buch darüber schreiben“, meinten Freunde und Bekannte irgendwann zu der Bad Sodenerin, die stets gefragt war, wenn es ums Formulieren und Verfassen von Texten ging.

Doch ganz so einfach war es nicht: „ Man kann das Dokumentarische und das Kreative nicht vermischen“, war ihr bewusst. „Stellte sich die Frage, welche literarische Form sich für ein Buch eignen würde. „Ich wollte schon in Richtung Krimi gehen – wobei ich keine klassische Detektivgeschichte meine, in der sich alles auf die Frage richtet ,Wer ist der Mörder?‘“. Vielmehr geht es der Pädagogin mit den blonden Locken darum, die Psychologie eines Verbrechens nachvollziehbar zu machen.

Fließende Grenzen

„Es gibt nicht schwarz oder weiß, gut oder böse – die Grenzen sind fließend. Mich interessiert die Frage, ,Wie konnte so etwas passieren?‘“. Genau dies rückt sie in den Fokus ihres Romanerstlings „Schlaf still, mein Mädchen“, der 2012 im renommierten Knaur-Verlag erschienen ist. Im Mittelpunkt der Geschichte steht ein Sexualverbrechen. Intensiv hat Doris Bezler bei Polizei und Psychologen recherchiert – herausgekommen ist ein spannend gewobenes Psychogramm.

Der Erstling kam bestens an - auch bei ihren Schülern. „Da ich um die Bedeutung des Lesens weiß, versuche ich, junge Menschen dafür zu begeistern“, sagt die Pädagogin, die sich an der Drei-Linden-Schule als Lesepatin engagiert. Das ist auch die Initialzündung für ihre schriftstellerische Arbeit. Schon bei ihrem zweiten Roman nahmen die Schüler, denen sie das Manuskript zum Probelesen gab, Einfluss: „Sie fanden die ursprüngliche Idee nicht so fesselnd und haben mir Vorschläge gemacht, die ich so gut fand, dass ich sie umgesetzt habe“, erzählt die Bad Sodenerin, der man nicht glauben mag, dass sie schon im vergangenen Jahr pensioniert wurde. Dass sie nun mehr Zeit fürs Schreiben hat, ist ein Trugschluss, denn die überzeugte Bad Sodenerin, die seit zehn Jahren in der früheren Kurstadt lebt, der sie bereits vorher „durch Familienbande verbunden war“, ist vielseitig engagiert. „Ich finde es wunderbar hier“, sagt die Autorin, deren neustes Buch derzeit in Arbeit ist und im kommenden Jahr erscheinen wird. Es ist – wie die Vorgänger – ein psychologisch angelegter Roman, der sich sowohl an Jugendliche als auch an Erwachsene richtet.

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen