E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 30°C

Erst die Kuranstalt, dann Privathäuser

Von Eine Sodener Arbeitsgruppe befasst sich seit Monaten mit dem Schicksal verfolgter jüdischer Nazi-Opfer in der Stadt.
Es war eine schmucke Villa, in der Gäste willkommen waren. Bilder > Es war eine schmucke Villa, in der Gäste willkommen waren.
Bad Soden. 

Sechs Stolpersteine werden – wie berichtet – Ende Mai vom Künstler Gunter Demnig verlegt. Die sechste Gedenkplatte soll an das Schicksal von Bernhard Freymann erinnern. Mit seiner Frau Charlotte führte er in der Hasselstraße 14 (heute Nummer 20) eine Pension. Direkt vor dem Grundstück soll nun die Messingplatte in den Fußweg eingelassen werden. Die Arbeitsgruppe, die sich mit dem Schicksal der Nazi-Opfer in der Stadt befasst, hat auch das von Bernhard Freymann dokumentiert.

Nachdem die Bad Sodener Nationalsozialisten am Mittag des 10. November 1938 die Kranken aus der Israelitischen Kuranstalt in der Talstraße verjagt, das Gebäude zerstört und in Brand gesetzt hatten, machten sie sich über jüdische Privathäuser und Pensionen her. Dass sie auch in seine Pension, die „Villa Charlotte“, eindrangen, das Anwesen plünderten und verwüsteten, hat Bernhard Freymann nicht miterleben müssen. Am 20. Februar 1938 hatte er sich in das Jüdische Krankenhaus nach Frankfurt umgemeldet.

Den 10. November erlebte der fast erblindete Freymann dann im Jüdischen Altersheim in der Frankfurter Kuhwaldsiedlung. Inwieweit diese Umzüge freiwillig oder unter Druck geschehen waren, bleibt offen. Am 19. Oktober 1941 wurde Freymann ins Konzentrationslager Lodz deportiert. Der Tag seines Todes ist nicht bekannt. Doch vermutlich ist er kurz nach seiner Ankunft im KZ umgekommen. Ein kleiner Metallblock unter Hunderten anderen an der Außenseite der Mauer um den ältesten jüdischen Friedhof in Frankfurt östlich der ehemaligen Judengasse erinnert an den ehemaligen Sodener Mitbürger.

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen