Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Hofheim am Taunus 29°C

Extra: Warum besteht kein Denkmalschutz?

Dr. Dieter Griesbach-Maisant vom Landesamt für Denkmalpflege in Wiesbaden bestätigt, dass seine Behörde aktuell prüfe, ob das über 100 Jahre alte Hubertus-Gebäude noch als Kulturdenkmal ausgewiesen werden könne. „Wir haben uns die Waldgaststätte letzte Woche angeschaut und waren angetan von der Ausstattung“, sagt er auf Anfrage. Dass das Anwesen nicht in der Denkmaltopografie des Main-Taunus-Kreises enthalten ist, könne er sich nicht erklären. Die Kommunen seien damals alle angeschrieben worden, sagt Griesbach-Maisant. Wie die Chancen für den Denkmalschutz jetzt stehen, nachdem ein neuer Eigentümer das Grundstück unter anderen Voraussetzungen erworben habe, das wisse er nicht. Das sei eine rechtliche Frage. In jedem Fall wolle die Denkmalbehörde versuchen, sowohl mit dem alten als auch dem neuen Eigentümer ins Gespräch zu kommen. Die Firma, die das Grundstück Königsteiner Straße 222 im vergangenen Jahr gekauft hat, hat einen Rechtsanwalt mit der Angelegenheit beauftragt. Stephan Felix in Limburg verweist gegenüber dem Kreisblatt auf seine Schweigepflicht. Den Namen seines Mandanten dürfe er verständlicherweise nicht nennen. Vielleicht gebe es in den nächsten zwei bis drei Wochen Bewegung, äußerte er, doch zurzeit könne er keine Angaben machen, sagt er und bittet um Verständnis. kra

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse