Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Hofheim am Taunus 12°C

Erstmals zwei Volksläufe für Leberecht: Grünes Licht für den Kreisstadt-Lauf

Die Zeit fliegt. In fünf Wochen fällt in der Hofheimer Altstadt der Startschuss zum 19. HK-Kreisstadt-Lauf. Wer schon vorher für Leberecht sportlich unterwegs sein möchte, ist beim 2. Staufen-Lauf am Samstag in Kelkheim-Münster richtig.
Himmelfahrt  2016: Gute Stimmung am Mainufer, kurz vor dem Erreichen des Schlossplatzes.	Foto: Knapp Foto: Knapp Himmelfahrt 2016: Gute Stimmung am Mainufer, kurz vor dem Erreichen des Schlossplatzes. Foto: Knapp

Bereits im August vergangenen Jahres hat das Kreisstadt-Lauf-Team mit den Vorbereitungen für den zweitgrößten 10-Kilometer-Lauf Hessens begonnen. Inzwischen stehen die Zeichen für die 19. Auflage auf Grün: Wie geplant, kann der Straßen- und Volkslauf zugunsten der Stiftung Leberecht an Christi Himmelfahrt, 25. Mai, stattfinden. Die offizielle Erlaubnis liegt vor. Zu organisieren ist natürlich noch etliches mehr.

Aber: „Ganz oben auf der Liste steht zunächst immer das Genehmigungsverfahren beim Regierungspräsidium in Darmstadt“, erzählt HK-Redaktionsleiter Kajo Schmidt, der 1998 die Idee für den Kreisstadt-Lauf hatte. Unterstützt von vielen, vielen weiteren Helfern stellt er seither das Laufspektakel gemeinsam mit Dr. Dieter Rebhan vom TV 1860 Hofheim und Dieter Damm von der TG Unterliederbach auf die Beine. Bei der Genehmigung ist das Regierungspräsidium federführend, weil der Lauf die Kreisgrenze nach Frankfurt überschreitet.

Staufenlauf: Nachmelden!

Die Meldefrist für den 2. Staufen-Lauf ist abgelaufen, aber Nachmeldungen sind am Samstag, 22. April, bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start möglich.

clearing

„An der bewährten Strecke haben wir nichts geändert“, sagt Dieter Damm. Die Walker und Läufer gehen am Platz am Untertor in Hofheim an den Start. Von dort aus führen zehn abwechslungsreiche Kilometer – vorbei an Kriftels Obstplantagen, durch den alten Ortskern von Zeilsheim und durch den Industriepark Höchst – zum wunderschönen Schlossplatz am Höchster Mainufer.

Wie in den Vorjahren rechnen die Organisatoren mit mehr als 1500 Teilnehmern, wobei die Zahl der Walker auf 200 und die der Läufer auf 1500 begrenzt ist. Wer an Himmelfahrt dabei sein möchte, kann sich bis zum 24. Mai anmelden. Am einfachsten ist das online unter kreisblatt.de/hk-lauf. Ansonsten kann man sich die offizielle Ausschreibung mit Anmeldeformular besorgen, die in allen Bürgerbüros im Main-Taunus-Kreis ausliegt und in den Kreisblatt-Geschäftsstellen in Hofheim (Kirschgartenstraße 4) und Höchst (Albanusstraße) zu haben ist. Erwachsene zahlen 15 Euro, Jugendliche bis 19 Jahre 7 Euro Startgebühr. Sämtliche Einnahmen fließen auf das Konto der Leberecht-Stiftung dieser Zeitung, die sich seit mehr als sechs Jahrzehnten für behinderte und benachteiligte Kinder in der Region einsetzt.

Umso mehr hat sich Kajo Schmidt, der auch Beiratsmitglied der Stiftung ist, gefreut, als Michael Herrenleben vom Skiclub Kelkheim im vergangenen Jahr die Nachricht übermittelte, dass der 2. Staufenlauf zugunsten von Leberecht sein wird. Wer am kommenden Samstag, 22. April, rund um Kelkheims Hausberg laufen oder walken möchte, findet in der unten stehenden Info-Box nähere Informationen.

Kreisstadt-Läufer, oder solche, die es werden wollen, erfahren unter kreisblatt.de/hk-lauf oder unter der Rufnummer (0 61 92) 96 52 65 mehr.

(hk)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse