E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 28°C

Info: Ein Traum - 400 Mitglieder

Die „Bürger für Hornau“ haben auch personell die Weichen für die Zukunft gestellt. Michael Jung wurde bei der Jahreshauptversammlung ebenso einstimmig zum Vorsitzenden gewählt wie seine Mitstreiter: Stellvertreter Martin Schmidt, Kassiererin Hiltrud Bracht und Schriftführerin Gertrud Müller. Als Beisitzer fungieren Heribert Roth für die Katholische Kirchengemeinde, Margot Koch für die Evangelische Stephanusgemeinde, Peter Morgenstern für den Vereinsring sowie Gerhard Niegemann und Helmut Oschwald. Dieses Team kann auf eine gute Bilanz zurückblicken. Ende 2015 waren 191 Mitglieder angemeldet, 15 mehr als zwölf Monate zuvor. Zwei traten jetzt beim Rundgang noch ein. Jung sieht die 200 nun als „magische Grenze“ an, wobei dahinter „oft ganze Familien stecken, so dass ich heute von einer ,Unterstützergemeinde‘ von 400 bis 500 Personen ausgehe“. Zehn Prozent der 4000 Hornauer an den Verein zu binden, „das ist mein Fernziel“.

Im Vorjahr seien viele Helfer aktiv gewesen, freut sich Jung – sei es bei der Reinigungsaktion am Kirchweg, bei der Wiederbelebung des österlichen Klapperns, beim Stadtteilfest „Hornau feiert“, der Betreuung des offenen Bücherschranks am Vereinshaus oder beim „Horner Gebabbel“. Jung erinnert an den Stammtisch im Gasthaus „Zum Taunus“ (Taunusstraße). Treffpunkt ist hier an jedem ersten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr.

Die Finanzen des Vereins sind gut, das Polster lässt Investitionen zu. Neben den großen Projekten sollen der Kirchweg erneut gesäubert werden, der Hornauer Kalender wieder aufgelegt und das Straßenmodell des Ortes im neuen Museum integriert werden. Das „Horner Gebabbel“ ist am 16. Oktober.

 

Info: (0 61 95) 9 77 79 22, info@buerger-fuer-hornau.de

 

( wein)
Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen