E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 18°C

Kita ist ein „SchokoLaden“

Die neue Kindertagesstätte auf dem Ex-Sarotti-Areal hat nun einen Namen, ist aber noch nicht komplett.
Kita-Leiterin Marianne Folgnand (li.) und Rathauschefin Antje Köster enthüllten die Namenstafel. Foto: Hans Nietner Kita-Leiterin Marianne Folgnand (li.) und Rathauschefin Antje Köster enthüllten die Namenstafel.
Hattersheim. 

Ab sofort muss sich Marianne Folgnand am Telefon nicht mehr mit „Neue Kita Hattersheim“ melden: Die Leiterin enthüllte am Wochenende das Namensschild der Einrichtung, die Anfang Juli ihren Betrieb aufnahm. Die Kindertagesstätte (Kita) auf dem ehemaligen Sarotti-Gelände heißt jetzt „SchokoLaden“. Mit diesem Namen habe der Trägerverein eine Verbindung zur früheren Schokoladenfabrik an diesem Standort geschaffen, erklärte die stellvertretende Leiterin Luisa Pandura. Das L im neuen Schriftzug sieht aus wie ein riesiger Schornstein – eine Anspielung auf den ehemaligen Sarotti-Schlot, der direkt neben dem Kita-Gebäude in den Himmel ragt.

Im Rahmen der Einweihungsfeier äußerte sich Marianne Folgnand auch zum pädagogischen Konzept der Kita, die vom „Verein zur Unterstützung berufstätiger Eltern“ aus Frankfurt betrieben wird. Die Chefin sprach von einer „teiloffenen“ Betreuung. Im Gespräch mit dem Kreisblatt erläuterte sie, dass die Kinder zunächst feste Gruppen bilden, die dann im Laufe des Tages für frei wählbare Aktivitäten geöffnet werden. „Es gibt Zeiten, in denen die Kinder ,ausschwärmen’ können“, sagte Marianne Folgnand. Nachdem die Gruppen nacheinander im Mehrzweckraum gefrühstückt haben, können sich die Kinder je nach Interesse auf die Räume verteilen. Zur Auswahl stehen ein Musik-, ein Kreativ-, ein Bauraum mit verschiedenen Holzklötzen sowie eine Forscherwerkstatt für kleine Experimente. Auf einem Schaubild vermittelte der Trägerverein während der Feier sein „Bild vom Kind“. Wichtig seien die Berücksichtigung individueller Fähigkeiten und Bedürfnisse. Die Inklusion von Kindern mit besonderem Förderbedarf sei selbstverständlich, sagte Marianne Folgnand.

Fachkräfte gesucht

Momentan sind zwei Kita-Gruppen (jeweils 25 Kinder) und eine Krippengruppe (12 Kinder) belegt. Die dritte und letzte Kita-Gruppe soll im nächsten Monat folgen, für Kinder unter drei Jahren sind noch zwei weitere Gruppen vorgesehen. Um das geplante Angebot umzusetzen, benötigt die Leiterin mehr Mitarbeiter. Die ersten Bewerbungsgespräche habe sie bereits nach Fertigstellung des Gebäudes in den leeren Räumen geführt, erzählte die Chefin. Es sei derzeit nicht einfach, Personal zu finden. „Wir brauchen mehr“, sagte die Kita-Leiterin. Zurzeit beschäftigt der Verein sieben pädagogische Fachkräfte für den Kita-Bereich, der damit bereits recht gut aufgestellt sei. In der U 3-Betreuung arbeiten derzeit fünf Fachkräfte. Dort werde aber dringend Verstärkung gesucht, erklärte Marianne Folgnand.

Der Bau der Kita „SchokoLaden“ kostete rund 4 Millionen Euro. Bürgermeisterin Antje Köster sprach während der Einweihungsfeier von einem „großen und harten Stück Arbeit“ auf dem Weg zur Eröffnung. Damit meinte die Verwaltungschefin unter anderem die mehrmonatige Verzögerung, die durch einen Wasserschaden ausgelöst wurde. Zur Zusammenarbeit mit dem Verein zur Unterstützung berufstätiger Eltern erklärte Antje Köster, dass die Stadt eine „Trägervielfalt“ anbieten wolle. Es solle nicht nur städtische und konfessionelle Einrichtungen in Hattersheim geben. Der Verein ist in Hattersheim bereits etabliert: Er betreibt die Kinderkrippe namens „Kartoffelkiste“ am Marktplatz.

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen