E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 15°C

Trauer um Richard Meder

Richard

Meder (†) Richard Meder (†)
Höchst. 

Richard Meder Gründungsmitglied und langjähriger Vorsitzender der Stiftergemeinschaft Justinuskirche ist tot: Meder erlag seinem langjährigen Leiden. Der Höchster Rechtsanwalt hatte die Stiftergemeinschaft 1983 auf Initiative von Erhard Bouillon, damals Vorstandsmitglied und Arbeitsdirektor der Hoechst AG, mitgegründet und war bis 1997 stellvertretender Vorsitzender. Dann wählte ihn das Kuratorium in der Nachfolge Kurt Schäfers zum Vorsitzenden. Meder blieb bis 2008 Vorsitzender, als er sich wegen seiner Krankheit aus der ersten Reihe zurückziehen musste. Er war bei allen Aktivitäten der Stiftergemeinschaft, auch beim Altstadtfest und zum Weihnachtsmarkt, präsent und unterstützte seinen Verein. Nachfolger Meders ist seit März 2008 Ernst-Josef Robiné, der die Verdienste seines Vorgängers würdigt: „Er war immer engagiert, bis ihm seine Krankheit das nicht mehr erlaubte.“ Richard Meder gehörte nach seiner Amtsübergabe an Robiné noch einige Jahre dem Beirat der Stiftergemeinschaft an. 2011 musste er seine Aufgaben im Vorstand komplett niederlegen.

Die Amtszeit Richard Meders war eine Konsolidierungszeit der Stiftegemeinschaft. Der größte Punkt bei der Renovierung der Kirche war in dieser Zeit die Erneuerung des Fußbodens: Viele der Terrazzoplatten aus dem Jahr 1930 und der Treppenstufen waren gebrochen.

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen