E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 21°C

„Lucas”-Filmfestival: Über 60 Beiträge aus 32 Ländern

Frankfurt/Main. 

Beim Jugendfilmfestival „Lucas” des Deutschen Filminstituts und Filmmuseums werden über 60 Filme aus 32 Ländern gezeigt. Dies teilten die Veranstalter am Montag in Frankfurt mit. Die Beiträge sind vom 20. bis 27. September in Frankfurt, Offenbach und Wiesbaden geplant.

Auch bei der 41. Auflage prämieren die Jugendlichen bei „Lucas” wieder die besten Filme. Die Streifen können insgesamt neun Preise in drei Kategorien gewinnen. In den Altersklassen 8plus und 13plus setzt sich die Jury zu gleichen Teilen aus jungen Fans und Branchenprofis zusammen. Neu ist die Kategorie 16plus. Bei diesen Filmen entscheiden die Jugendlichen allein, wer den mit 3000 Euro dotierten „Lucas Youngsters Award” erhält.

„Das Filmprogramm wird den ganz unterschiedlichen Themen, die die verschiedenen Phasen des Erwachsenwerdens bestimmen, gerecht”, sagte Festivalleiterin Julia Fleißig. Die Direktorin des Deutschen Filminstituts und Filmmuseums, Ellen Harrington, nannte die Filmbildung ein „zentrales Anliegen”. Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) freute sich, dass das vielfältige Filmprogramm die Internationalität der Ausrichterstadt Frankfurt widerspiegele. Rund um das Festival wird es Sonderveranstaltungen geben, darunter einen Familientag und einen Fachtag zum Film in der Bildungspolitik.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Kultur

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen