E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 19°C

Beach-Olympiasiegerin Laura Ludwig erstmals Mutter

Sie ist Weltmeisterin und zählt zur „Mannschaft des Jahres”. Beachvolleyballerin Laura Ludwig freut sich über ihr erstes Kind.
Beachvolleyballerin Laura Ludwig 2016 in Hamburg. Foto: Daniel Bockwoldt Beachvolleyballerin Laura Ludwig 2016 in Hamburg.
Berlin. 

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig ist zum ersten Mal Mutter geworden. Das teilte die 32-Jährige am Sonntag via Facebook mit. Am Donnerstagmorgen sei der „Kleine Teo Johnston (4060g, 55cm) zur Welt” gekommen. „Wir sind alle total geflasht”, schrieb Ludwig. „Jetzt sind wir erst mal alle überglücklich und freuen uns auf die nächste Zeit, in der wir uns ordentlich kennenlernen wollen, bevor es wieder mit dem Training losgeht.”

Ludwig und ihre Partnerin Kira Walkenhorst hatten nach Olympia-Gold 2016 in Rio de Janeiro im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel gewonnen und wurden 2017 erneut zu Deutschlands „Mannschaft des Jahres” gekürt. Anschließend legte Ludwig die geplante Babypause ein.

Die mit Chef-Bundestrainer Imornefe Bowes aus Schottland liierte Beachvolleyballerin betonte bereits, dass sie ihre Karriere fortsetzen will. „Ich werde definitiv weitermachen.” Klares Ziel bleibe die WM 2019 in Hamburg und die Olympia-Titelverteidigung 2020 in Tokio, hatte die gebürtige Berlinerin Ludwig gesagt. „Dass Teos erster Geburtstag genau auf den Beginn der WM 2019 fällt, ist sicher ein gutes Zeichen”, meinte die junge Mutter.

Ludwig und die vier Jahre jüngere Walkenhorst spielen seit 2013 zusammen. Das für den Hamburger SV spielende Duo hat neben den Triumphen bei Olympia und der Weltmeisterschaft drei deutsche Meisterschaften gefeiert sowie zwei EM-Titel und zwei Siege beim Worldtour-Finale geholt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen