E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 21°C

Eurojackpot mit 90 Millionen Euro erneut nicht geknackt

Neues Spiel, neues Glück: Auch in der nächsten Woche geht es um 90 Millionen Euro. In Deutschland und Dänemark wird dennoch gejubelt.
90 Millionen für ein paar Kreuze: In der nächsten Woche geht es weiter. Foto: Susann Prautsch 90 Millionen für ein paar Kreuze: In der nächsten Woche geht es weiter.
Helsinki/Münster. 

Auch in der nächsten Woche haben Lottospieler die Chance, den deutschen Rekordgewinn einzustellen: Der mittlerweile mit 90 Millionen Euro gefüllte und bei dieser Summe gedeckelte Eurojackpot ist auch bei der zehnten Ziehung hintereinander am Freitag in Helsinki nicht geknackt worden.

„Spektakulärerweise bleiben die 90 Millionen noch eine weitere Woche stehen. Das ist das erste Mal in der Geschichte dieser Lotterie”, teilte Westlotto am Abend in Münster mit.

Gezogen wurden demnach die Gewinnzahlen 14-19-21-30-32 plus die Zusatzzahlen 4 und 7. Jeder über die 90 Millionen Euro hinaus eingesetzte Euro fließt seit einer Woche in die 2. Gewinnklasse und bildet dort einen neuen Jackpot. In dieser Woche waren das rund 20 Millionen Euro.

Die zweite Gewinnklasse sorgte am Freitag für drei neue Millionäre: Zwei Spieler oder Tippgemeinschaften aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz erhalten jeweils gut 7,3 Millionen Euro. Den gleichen Betrag streicht ein Teilnehmer aus Dänemark ein.

Seit dem Start des Eurojackpots im Jahr 2012 hatte die europäische Lotterie zum fünften Mal die gesetzlich festgelegte Obergrenze erreicht. Im Oktober 2016 hatte ein Spieler im Schwarzwald die 90 Millionen Euro gewonnen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Leute

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen