E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Illegales Autorennen mit Todesfolge: Autorennen in Berlin endet für Unbeteiligten tödlich

Bei einem illegalen Autorennen in Berlin ist ein unbeteiligter Fahrer ums Leben gekommen. Drei weitere Menschen wurden schwer verletzt. Laut Polizei hatten sich zwei Fahrzeuge ein Rennen geliefert.
Die beiden Fahrer der am Rennen beteiligten Fahrzeuge, sowie eine Mitfahrerin wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Foto: Britta Pedersen Die beiden Fahrer der am Rennen beteiligten Fahrzeuge, sowie eine Mitfahrerin wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Foto: Britta Pedersen
Berlin. 

Bei einem illegalen Autorennen in Berlin ist ein unbeteiligter Fahrer ums Leben gekommen. Drei weitere Menschen wurden schwer verletzt. Nach ersten Angaben der Polizei hatten sich zwei Fahrzeuge ein Rennen geliefert.

Dabei hätten sie mehrere rote Ampeln überfahren, bis es in Höhe des KaDeWe zu einem Zusammenstoß mit einem unbeteiligten Fahrzeug kam. Dessen Fahrer starb am Unfallort. Die beiden anderen Autofahrer sowie eine Mitfahrerin kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.

Bei einem weiteren Unfall im Berliner Ortsteil Baumschulenweg kamen zwei Menschen ums Leben. Ein Autofahrer hatte vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gegen einen Baum geprallt. Ein Beifahrer starb noch am Unfallort, der Fahrer erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Zwei weitere Mitfahrer wurden schwer verletzt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Panorama

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen