E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Rund eine Million Menschen feiern am Times Square

Mit Jubel, Konfetti und ausgelassenem Gesang haben rund eine Million Menschen das neue Jahr auf dem New Yorker Times Square begrüßt.
Miley Cyrus im Glamour-Look am Times Square. Foto: Peter Foley Miley Cyrus im Glamour-Look am Times Square. Foto: Peter Foley
New York. 

Um Mitternacht wurde traditionell ein leuchtender Kristallball an einem Fahnenmast auf einem Hochhaus heruntergesenkt und die klassischen Lieder «Auld Lang Syne» und «New York, New York» angestimmt.

Die US-Verfassungsrichterin Sonia Sotomayor, die im New Yorker Stadtteil Bronx aufgewachsen ist, ließ den mehr als 5000 Kilogramm schweren Kristallball per Knopfdruck nach unten sinken.

 

Bilderstrecke Rund eine Million Menschen feiern am Times Square
Miley Cyrus im Glamour-Look am Times Square. Foto: Peter FoleyDas Bad in der Mnge: Rapper Macklemore traut sich. Foto: Peter FoleyNew York feierte am Times Square. Foto: Peter Foley

Zuvor waren bei dem Spektakel bereits Musikstars wie Miley Cyrus, Melissa Etheridge und Macklemore und Ryan Lewis aufgetreten. New Yorks bisheriger Bürgermeister Michael Bloomberg, der um Mitternacht aus dem Amt schied, war in diesem Jahr erstmals in seiner seit 2002 dauernden Amtszeit nicht dabei.

Bei eisigen Temperaturen waren Tausende Menschen schon am Vormittag zum Times Square mitten in Manhattan gekommen, um sich die besten Plätze bei dem auch live im US-Fernsehen übertragenen Spektakel zu sichern. Alkohol und eigenes Feuerwerk waren dabei traditionell nicht erlaubt.

Das Großereignis auf dem Times Square fand erstmals 1904 statt, als die renommierte Tageszeitung «New York Times» die Eröffnung ihres neuen Verlagshauses an dem zentral gelegenen Platz in Manhattan mit einem Silvester-Feuerwerk feierte. Seitdem ist die Party auch bei Touristen sehr beliebt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Panorama

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen