Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

TV-Kritik Aktuelle Kritiken und Hintergründe zum deutschen Fernsehen

Katrin Wiedemann (Nicolette Krebitz) will mit Phillip Esch (Hary Prinz) mal alleine sein. Frank Wiedemann (Jürgen Maurerstört) ist unverfroren.
"Familie mit Hindernissen": Chaotische Sippschaft

Mit bemerkenswertem Witz und sehr guten Schauspielern - vor allem Nicolette Krebitz - nimmt diese Komödie eine Patchwork-Familie aufs Korn. mehr

TV-Kritik "Das Jahrhunderthaus": Vom Aufstieg des Durchschnittsdeutschen
Wenn einer eine Reise tut: Familie Müller mit Tochter Lena (Lilian Prent, 2.v.r.), Vater Thomas (Michael Kessler, r.), Mutter Anna (Ruth Blauert, l.) und Sohn Alex (Benedict Jacob, 2.v.l.) packt die Koffer in und auf den Oldtimer-Mietwagen - einen VW-Käfer.

Die Doku beschäftigt sich in Form kurzer pointierter Filme mit dem Leben einer Durchschnittsfamilie in drei Jahrzehnten. mehr

clearing
TV-Kritik "Der gleiche Himmel": War der Kalte Krieg so langweilig?
Stilvoll prollig: Ben Becker als Führungsoffizier Ralf Müller, der einen Romeo-Agenten auf eine Datenanalystin ansetzt.

Wie der aufwändig gemachte Dreiteiler über einen Stasi-Einsatz und weitere DDR-Geschichten trotz Starbesetzung vor allem Leerlauf produziert. mehr

clearing
"Nachbarn": Sex und Tod in fröhlicher Idylle
Zwischen Anne (Birge Schade) und Frank Möbius (Stephan Grossmann) herrscht dicke Luft: Anne gießt ihrem Mann beim Frühstück Milch über den Kopf.

Der neue Kölner "Tatort" setzt auf eine verzwickte Nachbarschaftsgeschichte. Was daran nicht ganz funktionierte und warum der Krimi dennoch überzeugte. mehr

clearing

Bildergalerien

TV-Kritik "Treibjagd": Nicht nur der Mörder ist hier müde
Der russische Killer Igor Petrow (Anton Pampushnyy, l.) hat Ermittler Sebastian (Matthi Faust, r.) in seine Gewalt gebracht.

"Ein starkes Team" erlebt eine schwache Folge. Erstaunlich bei einer Geschichte, die eigentlich viel Rasanz und Hochspannung verspricht. mehr

clearing
TV-Kritik "Die Schröders": Ehe-Hölle leeres Nest
ARD Degeto ELTERN ALLEIN ZU HAUS: DIE SCHRÖDERS, am Freitag (24.03.17) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
In ihrer Not besuchen Sabine (Ann-Kathrin Kramer) und Bernd (Harald Krassnitzer) die Paartherapeutin Dr. Merz (Christina Große).
© ARD Degeto/Georges Pauly, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter Degeto-Sendung und bei Nennung "Bild: ARD Degeto/Georges Pauly" (S2). ARD Degeto/Programmplanung und Presse, Tel: 069/1509-335, degeto-presse@degeto.de

Wie gehen Eheleute damit um, dass die Kinder flügge geworden sind? Mit einem auch im richtigen Leben verheirateten Schauspieler-Paar beginnt eine satirische Komödienreihe. mehr

clearing
"Geliehenes Glück": Sentiment ohne Kitsch
Lena Lorenz (Patricia Aulitzky, r.) hat die hochschwangere Katerina Nowak (Natalia Rudziewicz, l.) bei sich aufgenommen.

Eine Leihmutter will das Kind, das in ihr heranwächst, plötzlich nicht mehr hergeben. Die Lena Lorenz-Episode überrascht dabei durch ihren Humor. mehr

clearing
TV-Kritik "Eine mörderische Story": Lohnend
Staatsanwalt Bernd Reuther (Rainer Hunold, r.) wird zur Geisel des Landwirts Langenberger (Florian Martens, l.).

Eine kleine, aber feine gestrickte Geschichte mit vielen Verdächtigen gibt es in dieser Episode aus "Der Staatsanwalt". mehr

clearing
ANZEIGE
Die schönsten Outdoor-Aktivitäten Der australische Bundestaat New South Wales ist ein wahres Paradies für Natur- und Outdoorfans. Um die eindrucksvolle australische Flora und Fauna am intensivsten zu erleben bieten sich zahlreiche Aktivitäten an. Herrliche Landschaften laden zum Wandern, Radfahren, Schnorcheln, Segeln, Kajakfahren, Golfen und vielen weiteren Aktivitäten ein. mehr
TV-Kritik "Charité": Erstickt in historischen Fakten
ARD CHARITE, historische Krankenhausserie mit sechs Folgen, ab Dienstag (21.03.17), 20:15 Uhr im Ersten.
Charité: Georg Tischendorf (Maximilian Meyer-Bretschneider, r.) in einer Vorlesung von Prof. Virchow (Ernst Stötzner, l.).
© ARD/Nik Konietzny - honorarfrei, Verwendung gemäss der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter ARD - Sendung im Ersten bei Nennung: "Bild: ARD/Nik Konietzny" (S2). ARD Programmdirektion/Bildredaktion, Tel. 089/5900 23879, Fax089/5501259, mail bildredaktion@daserste.de

Der Sechsteiler beeindruckt zwar durch Riesenaufwand und prominente Schauspieler. Aber Spannung bleibt leider außen vor. mehr

clearing
TV-Kritik "Nord Nord Mord": Schöne Sylter Impressionen
Bernadette Kipling (Annette Frier) gerät unter Verdacht. Trotzdem kann Theo Clüver (Robert Atzorn) seine Gefühle für sie nicht verbergen.

"Clüver und die tödliche Affäre" reißt nicht vom Hocker, ergibt aber einen netten und optisch reizvollen Krimi-Abend. mehr

clearing
ANZEIGE
Warum Sie eine Kreuzfahrt auf diesem Schiff keinesfalls verpassen dürfen Erleben Sie die AIDAperla als neueste Schiff der AIDA Flotte vor der spektakulären Kulisse Mallorcas. Nutzen Sie jetzt die unwiederbringliche Gelegenheit und sichern Sie sich Ihren Platz für die ersten Reisen. mehr
Video
TV-Kritik "Tatort": Viel gewollt und wenig gekonnt
Achtung, Ekel: Kommissar Borowski (Axel Milberg) und Sarah Brandt (Sibel Kekilli) stoßen auf einen grausamen Fund.

Schade um Sibel Kekilli: Sie hätte einen besseren Abschied verdient als "Borowski und das dunkle Netz". mehr

clearing
TV-Kritik "München Mord": Viel zu gemächlich
Friseurin Uschi (Petra Berndt) bringt Ludwig Schaller (Alexander Held) auf andere Gedanken - und verschafft ihm eine neue Frisur!

Frankfurt. "Einer, der’s geschafft hat": Diese allzu lässige Episode der beliebten Krimi-Reihe schafft es nur mit Mühe, etwas Spannung aufzubauen. mehr

clearing
TV-Kritik "Ich will (k) Kind von dir": Mit absonderlicher Wendung
Philipp (Felix Klare) offenbart Anna (Franziska Weisz), dass seine Priorität bei ihr liegt.

In dieser eigentlich sehr schönen Komödie gibt es eine merkwürdige Szene, die so gar nicht zum Rest der Geschichte passt. mehr

clearing
TV-Kritik "Kommissar Pascha": "Der Pate" auf Türkisch
So lernt Kommissar Demirbilek seine neue Mitarbeiterin kennen: Jale Cengiz (Almila Bagriacik) überwältigt einen jungen Mann (Nikolai Mohr), der sie beklaut hat.

Nicht nur schwarzer Humor und die Anleihen aus dem berühmten Gangsterfilm machen den Auftakt zu dieser neuen Krimireihe sehr vergnüglich. mehr

clearing
TV-Kritik "Viel zu nah": Pubertierendes Möchtegern-Drama
ARD/HR VIEL ZU NAH, Fernsehfilm, Deutschland 2017, Buch und Regie: Petra K. Wagner, am Mittwoch (15.03.17) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Caro (Corinna Harfouch) und Ben (Simon Jensen).
© HR/Bettina Müller, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter HR-Sendung bei Nennung "Bild: HR/Bettina Müller" (S2). HR/Pressestelle, Tel: 069/155-4954, Fax: -3005

Eine faszinierende Grundidee, eine toll besetzte weibliche Hauptrolle und Frankfurts Türme als Kulisse: Was kann da noch schiefgehen? Leider ziemlich viel. mehr

clearing
TV-Kritik "Das Beste für mein Kind": Mütter ohne ihre Kinder
Vika hat einen Brief von den Adoptiveltern erhalten und erfährt endlich, wie es ihrem Baby geht.

Die 37°-Sendung stellt drei Frauen vor, die ihre Kinder zur Adoption freigaben oder freigeben wollen. mehr

clearing
ANZEIGE
Natur & Wildlife Erlebnisse New South Wales ist ein Naturparadies und verfügt über eine außergewöhnliche Flora und Fauna. Wir von TravelEssence zeigen Ihnen die schönsten Destinationen und Erlebnisse, egal ob Sie Tiere lieber in der Großstadt in Zoos oder Aquarien erleben, beim Schnorcheln oder Paddeln mit der Natur auf Tuchfühlung gehen wollen, beim Whale Watching die beeindruckenden Riesen bewundern möchten oder die wunderschönen Nationalparks zu Fuß oder mit dem Land Rover erkunden wollen. mehr
TV-Kritik "Zweimal lebenslänglich": Die Erotik der Freiheit
Franzi (Julia Koschitz) und Sebastian (Felix Klare) genießen ihre Zweisamkeit.

Hat der Mann, bei dem Franziska sich erstmals als Frau und frei erlebte, einen Mord begangen? Ein starkes Psychodrama wartet hier auf die Zuschauer. mehr

clearing
TV-Kritik Tatort "Nachtsicht“: Eine schrecklich normale Familie
ARD/RB TATORT "NACHTSICHT", am Sonntag (12.03.17) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Das Ehepaar Friedland reagiert irritiert auf den Durchsuchungsbeschluss der Kommissare. (v.l.n.r.: Leonie Friedland (Angela Roy), Jost Friedland (Rainer Bock))
© Radio Bremen, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter RB-Sendung bei Nennung "Bild: Radio Bremen" (S2). Radio Bremen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 28100 Bremen, Tel: 0421/246-41017, Fax: -41096, presseinfo@radiobremen.de, www.radiobremen.de/presse

Mörderisch alltäglich: Wenn dem Vater eines Serienmörders die Liebe zu seiner sterbenden Frau über alles geht. mehr

clearing
TV-Kritik "Steirerblut": Rundum gelungen
Sandra Mohr (Miriam Stein) muss sich endlich dem Konflikt mit ihrem Halbbruder Mike (Robert Stadlober) stellen.

Warum der Krimi aus Österreich so ausgezeichnet funktioniert: Nicht nur die glänzend aufspielende Besetzung macht ihn sehenswert. mehr

clearing
ANZEIGE
Erleben Sie diesen Sommer kosmopolitisches Flair Ob ein Bummel durch die Altstadt Old Montréal, ein Besuch der gotischen Basilika Notre-Dame oder ein Ausblick vom Montréal Tower, dem höchsten schiefen Turm der Welt: Es gibt viele gute Gründe, Montréal zu besuchen. 2017 gibt es noch 175 mehr. mehr
TV-Kritik "Zwei Sturköpfe im Dreivierteltakt": Geht noch so
Erst können sie sich nicht leiden, dann werden sie ziemlich beste Freunde: Hans (Herbert Knaup, l.) und Joachim (Uwe Ochsenknecht).

Das Handlungsmuster des Genres ist gar nicht mal schlecht getroffen. Woran die Geschichte aber beinahe scheitert – und was sie rettet. mehr

clearing
TV-Kritik "Bretonische Flut": Diesmal wird’s schaurig
Kommissar Dupin (Pasquale Aleardi) betrachtet die Leiche der ersten Toten (Sophie Chasselat) etwas genauer.

Nicht nur düster: Warum der neue Krimi um Kommissar Dupont schon wesentlich besser funktioniert. mehr

clearing
TV-Kritik "Momentversagen": Spitzenthriller um Sex und Schuld
ARD/WDR MOMENTVERSAGEN, Fernsehfilm Deutschland 2014, Regie: Friedemann Fromm, Autor: Norbert Ehry, am Mittwoch (08.03.17) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Seiner Frau Leonie (Lisa Wagner) gesteht Manuel (Felix Klare) schließlich die Wahrheit.
© WDR/Bernd Spauke, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/Bernd Spauke" (S2+). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation@wdr.de

Dieser Film ist ein echter Höhepunkt im TV. Ein Spannungsmeisterwerk, dass Sie keinesfalls versäumen sollten! mehr

clearing
TV-Kritik "Mensch Schröder!" Der schillernde Kumpel
Gerhard Schröder, Bundeskanzler von 1998 bis 2005: Besonders die unter ihm umgesetzte Agenda 2010 sorgt für heftige Kontroversen.

Kann ein Portrait über den Altkanzler in nur einer Dreiviertelstunde gelingen? Das ZDF hat es zumindest versucht. mehr

clearing
„Begierde“: Ein Mann außer Kontrolle
Clara Rink (Julia Koschitz) sucht Richard Brock (Heino Ferch) nach einer seiner Vorlesungen im Hörsaal auf und bittet ihn um Hilfe. Sie ist verzweifelt, denn ihr Mann hat sich in letzter Zeit sehr verändert. Kann Brock ihr helfen?

Im seinem sechsten Fall aus "Spuren des Bösen" will Heino Ferch als Psychiater Richard Brock einer verzweifelten Julia Koschitz helfen. mehr

clearing
TV-Kritik "Kriegssplitter": Wo ist die Grenze zwischen Gut und Böse?
Nurali Balsiger (Joel Basman, li.) ist mit seinem verletzten Onkel (Jevgenij Sitochin) auf der Flucht. Bild: ARD Degeto/SRF/Daniel Winkler".

Starker "Tatort"-Beitrag aus der Schweiz: Die Tschetschenien-Kriege bilden den Hintergrund für einen temporeichen Thriller. mehr

clearing
TV-Kritik "Gefragt, gejagt": Glanzvolles Debüt zur besten Sendezeit
Das Team Schauspiel: Martin Brambach, Mimi Fiedler, Alexander Bommes (Moderator), Andrea Sawatzki, Axel Milberg.

Der Quotenhit kam erstmals am Samstagabend mit jeder Menge Promis und schönen Einfällen am Rande. mehr

clearing
TV-Kritik "Zwei Bauern und kein Land": Gelungene Neuauflage
Felix (Christoph Schechinger) ist nach gescheiterten Plänen wieder bei seinem Vater Johannes (Ernst Stötzner) eingezogen.

Der feine Bauernschwank erinnert stark an einen Heimatwestern vom letzten Jahr und funktioniert prächtig als Komödie über ein sehr ernstes Thema. mehr

clearing
TV-Kritik "Bergdoktor": Fesselt durch Komplexität
Emma Dittmer (Marlene Morreis) kümmert sich scheinbar liebevoll um ihren kranken Mann Frank (Stephan Grossmann).

Eine ungewöhnliche Beziehung macht Dr. Gruber zum Staffelausklang "Abstoßungsreaktion" zu schaffen. Und sorgt für einen Hauch von Thriller-Stimmung. mehr

clearing
TV-Kritik "Die Legende der Maske": Endlich mal ein Krimi mit Tempo!
ARD Degeto DIE LEGENDE DER MASKE, am Mittwoch (01.03.17) um 23:45 Uhr im ERSTEN.
Die Archäologin Katja Bennecke (Claudia Michelsen, re.) will ihre Assistentin Nayeli (Dalia Hernández) warnen.
© ARD Degeto/Florian Froschmayer, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter Degeto-Sendung und bei Nennung "Bild: ARD Degeto/Florian Froschmayer" (S2). ARD Degeto/Programmplanung und Presse, Tel: 069/1509-335, degeto-presse@degeto.de

Die wilde Geschichte um eine Maya-Maske und ein entführtes Mädchen bereitet trotz Schwächen der Regie viel Vergnügen. mehr

clearing
Tv-Kritik "Breaking News – Zar gestürzt": Ein zweifelhafter Rückblick
Nach chaotischen Zuständen, Massendemonstrationen und blutigen Polizeieinsätzen zertreten wütende Textilarbeiterinnen Zarenbilder und andere Symbole der alten Macht.

Im Stil moderner Nachrichtensendungen versucht MDR an den Rücktritt von Nikolaus II zu erinnern. Und stößt dabei an seine Grenzen. mehr

clearing
TV-Kritik "Eichwald, MdB": Nichts für Zartbesaitete
Hajo Eichwald (Bernhard Schütz, M.), Sebastian Grube (Leon Ullrich, l.), Julia Schleicher (Lucie Heinze, 2.v.l.) und Berndt Engemann (Rainer Reiners, r.), treffen sich zur Lagebesprechung.

Achtung, blankes Gift: Die bitterböse Polit-Satire um einen intriganten Abgeordneten könnte für Schnappatmung sorgen. mehr

clearing
TV-Kritik "Babbeldasch": Woran das Experiment scheiterte
ARD/SWR TATORT, "Babbeldasch", am Sonntag (26.02.17) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Noch ist alles in Ordnung: Theaterleiterin Sophie Fettèr (Malou Mott) und Regisseur Sascha Werner (Andreas Assanoff) bereiten sich auf die Premiere vor.
© SWR/Martin Furch, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung und bei Nennung "Bild: SWR/Martin Furch" (S2). SWR-Pressestelle/Fotoredaktion, Baden-Baden, Tel: 07221/929-22202, foto@swr.de

Axel Ranischs "Tatort"-Experiment hätte durchaus zünden können. Doch in diesen Punkten verhob sich der Regisseur. mehr

clearing
TV-Kritik "Irrfeuer": Bester Samstagskrimi seit langem
Das traditionelle Feuer an der ostfriesischen Küste hat zahlreiche Menschen angelockt. Doch als in den Flammen eine Leiche entdeckt wird, ist es mit der guten Stimmung schlagartig vorbei. (Hier mit Jens Jensen (Florian Lukas, hinten l.)).

Nicht nur optisch fasziniert der vierte Fall der ZDF-Serie "Friesland". Unser Kritiker meint: Der beste Samstagskrimi seit langem. mehr

clearing
TV-Kritik "Kein Entrinnen": Gepflegt mörderisch
Die Spur führt Kriminalhauptkommissar Voss (Jan-Gregor Kremp, l.) und seine Kollegen Annabell Lorenz (Stephanie Stumph, l.) und Tom Kupfer (Ludwig Blochberger, M.) auf einen Bauernhof. Dort suchte die Tote ihr Glück in einer Gruppe von Esoterikern.

Keine Lust auf Karneval? Dann könnte die neue Staffel von "Der Alte" genau das Richtige sein. Der Auftakt überzeugt. mehr

clearing
TV-Kritik "Die Füchsin": Mit Frankfurter Anklängen
Die "Füchsin", Anne Marie Fuchs (Lina Wendel), ist nur widerwillig bereit, dem Möchtegern-Detektiv Youssef El Kilali) beizustehen.

Mit "Spur auf der Halde" versucht sich die ARD ein weiteres Mal an einer Stasi-Agentin als Detektivin. So wirklich will der Funke aber noch nicht überspringen. mehr

clearing
TV-Kritik "Katharina Luther“: Mehr als nur die Frau an seiner Seite
ARD/MDR KATHARINA LUTHER, "Fernsehfilm Deutschland 2017", am Mittwoch (22.02.17) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Katharina ist schwanger und hat Angst, dass die Worte der Äbtissin stimmen könnten und der Teufel sich ihrer bemächtigt hat.
Im Foto (v.l.n.r.): Martin Luther (Devid Striesow), Katharina von Bora (Karoline Schuch)
© MDR/EIKON Süd/Junghans, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/EIKON Süd/Junghans" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463

Sittenbild und Emanzipationsgeschichte: Den Machern gelang ein fesselndes Portrait einer Frau während eines historischen Umbruchs. mehr

clearing
TV-Kritik „Die Reise meines Lebens“: Wie aus einem Rührstück
Der spannendste Moment der Reise von Deutschland nach Nepal: Ruby (r.) sieht ihre leibliche Mutter (M.) und Schwester (l.) zum ersten Mal am Flughafen von Kathmandu.

Ruby wird als Findelkind nach Deutschland adoptiert. Die Doku zeigt, wie sie ihre wahre Familie fand und mit ihnen eine emotionale Zeit in Nepal verbrachte. mehr

clearing
TV-Kritik "Die große Geldflut": Wann geht die soziale Bombe hoch?
ARD/SWR DIE STORY IM ERSTEN, "Die große Geldflut - Wie Reiche immer reicher werden", am Montag (20.02.17) um 22:45 Uhr im ERSTEN.
Vollgeld - In der Schweiz findet demnächst eine Volksabstimmung darüber statt.
© SWR/Hanspeter Michel, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung "Bild: SWR/Hanspeter Michel" (S2). SWR-Pressestelle/Fotoredaktion, Baden-Baden, Tel: 07221/929-23876, Fax: -929-22059, foto@swr.de

Die Politik des uferlosen Geldes verschärft gesellschaftliche Gegensätze massiv. Die Doku zeigt die Folgen, schwächelt aber bei der Darstellung der Ursachen. mehr

clearing
"Tanzmariechen": Die Narren sind böse
Annika Lobinger (Natalia Rudziewicz, r.) hat entdeckt, dass ihre Konkurrentin Saskia Unger (Sinja Dieks, l.) Medikamente nimmt.

Wahrheit oder Spielverderber? Zur Faschingssaison kommt diesmal ein "Tatort", der die fünfte Jahreszeit gnadenlos auseinandernimmt. mehr

clearing
TV-Kritik "In einem kalten Land": Nur der Anfang überzeugt
Kasper (Grim Lohman, 2.v.l.), Emma (Frida Hallgren, 3.v.r.), Lukas (Dietrich Hollinderbäumer, 2.v.r.) werden von Said (Anastasios Mavromatidis, r.) bedroht.

Knalliger Beginn, schlüssige Hintergründe: Warum die neue Folge aus "Der Kommissar und das Meer" trotzdem nicht funktioniert. mehr

clearing
TV-Kritik "Tod per Kurier": Rasant und sozialkritisch
Hat Helga Gerster (Anne-Kathrin Gummich, l.) etwas mit dem Tod ihres Mannes zu tun? Bernd Reuther (Rainer Hunold, r.) wird es herausfinden.

Die vorerst letzte Episode aus "Der Staatsanwalt" zeigt sich mit Engagement gemacht. Einige Logiklöcher schmälern den guten Eindruck nur wenig. mehr

clearing
TV-Kritik "Die letzte Reise": Taschentuch bereithalten!
Pia (Angelina Häntsch, l.) genießt ein letztes Mal die Aussicht oben auf dem Felsspitz. Freund Jan (Stefan Murr, r.) weicht nicht von ihrer Seite.

Die tieftraurige "Bergdoktor"-Episode besitzt bemerkenswerte Parallelen zu einem berühmten US-Film um ein tragisches Liebespaar. mehr

clearing
TV-Kritik "Heroes": Mit einer Dosis "Christiane F"
Dr. Katrin Stoll (Valerie Niehaus, M.) und Henrik Mertens (Matthias Weidenhöfer, r.) fragen nach der Toten, was David Hehling (Vincent Krüger, l.) bemerkt.

Schon der Titel der Krimi-Episode aus "Die Spezialisten – Im Namen der Opfer" verrät: Es geht um Rauschgift, Berlin und die 1970er. mehr

clearing
TV-Kritik "Zarensturz": Die Wirklichkeit war komplizierter
Der Leichnam von Zar Nikolaus II (Anton Algrang) auf der Ladefläche eines LKW.

Die Doku versucht, die Umstände der Abdankung und Ermordung von Zar Nikolaus II näher zu beleuchten. Sie wird ihren Ansprüchen nur bedingt gerecht. mehr

clearing
TV-Kritik "Eine Dosis Leben": Zu beliebig
Vera Mundt (Rebecca Immanuel) möchte den Ehrgeiz von Max (Leonard Proxauf, Mitte) wecken.
Bild: ARD Degeto/Hardy Spitz" (S2).

Die zweite Episode aus der Reihe "Die Eifelpraxis" reicht trotz guter Ansätze nicht an den gelungenen Auftakt heran. mehr

clearing
TV-Kritik "Wunschkinder": Spannender als viele Krimis
Marie (Victoria Mayer) hofft beim Arztbesuch bei  Dr.Tastan (Ercan Durmaz) auf gute Neuigkeiten.

Als der Wunsch nach einem eigenen Kind qualvoll scheitert, will ein Paar ein Mädchen aus Russland adoptieren. Dieser Film geht unter die Haut! mehr

clearing
"Ein Kommissar kehrt zurück": Fesselndes Psycho-Duell
Kommissar Kovak (Uwe Kockisch, l.) verdächtigt den renommierten Physik-Professor Michael Adam (Sylvester Groth, r.) als Kindermörder.

Ein unaufgeklärter Mord lässt einen pensionierten Ermittler nicht ruhen. Uwe Kockisch und Silvester Groth spielen hier hervorragend gegeneinander an. mehr

clearing
"Wacht am Rhein": Überraschend komplex
Tobias Reisser (Patrick Abozen) sucht nach Leuten, die den Flüchtigen Khalid Hamidi (Samy Abdel Fattah) in letzter Zeit gesehen haben.

Der neue Beitrag aus Köln widmet sich der Flüchtlingskrise – und vermeidet geradezu peinlich allzu simple Gut und Böse-Muster. mehr

clearing
TV-Kritik "Dunkelfeld": Kaum zu glauben
Gleich drückt ein Killer ab: Der Kronzeuge Andreas Berger (Robert Gallinowski) überlebt seine Überführung zum Haftrichter nicht.

Wie machen die das? Gerade durch die Fehler der Vorgänger-Filme funktioniert der vierte "Tatort" um Rubin und Karow erstaunlich gut. mehr

clearing
TV-Kritik "Aufbruch": Teufelsbraten wird erwachsen
In der Buchhandlung von Julius Buche lernt Hilla (Anna Fischer) den Fabrikantensohn Godehard van Keuken (Daniel Strässer) kennen.

Zwischen Rock ’n’ Roll und kleinbürgerlichem Elternhaus: Der Film zeichnet ein spannendes Portrait der späten Adenauer-Zeit. mehr

clearing
TV-Kritik "Schutzpatron": Haushoch besser
Während Rösler (Fred Stillkrauth, li.) sich neben Kluftinger (Herbert Knaup) erleichtert, schwelgt er in Erinnerungen.

Siehe da: Im Vergleich zu seinem schwachen Vorgänger "Herzblut" zeigt sich dieser neue Kluftinger-Krimi in Hochform. mehr

clearing
TV-Kritik "Herzblut": Müde Sorte
ARD Degeto HERZBLUT. EIN KLUFTINGERKRIMI, am Donnerstag (24.11.16) um 20:15 Uhr und um 00:20 Uhr im ERSTEN.
Yoga mit Langhammer (Bernhard Schütz, links) und Kluftinger (Herbert Knaup, re.).
© ARD Degeto/BR/Hendrik Heiden, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter Degeto-Sendung und bei Nennung "Bild: ARD Degeto/BR/Hendrik Heiden" (S2). BR-Bildmanagement, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Bildmanagement@br.de

Der vierte Kluftinger-Krimi kommt trotz blutiger Details in Sachen Spannung nicht so recht in Fahrt. Nur die Schauspieler retten das Ganze. mehr

clearing
"Taxi nach Leipzig": Die fahrende Folterkammer
Rainald Klapproth (Florian Bartholomäi, re.) hat ausgerechnet die Kommissare Lindholm (Maria Furtwängler, li.) und Borowski (Axel Milberg, Mitte) entführt.

Drehbuch und Regie haben sich große Mühe gegeben, aus dieser Folge etwas Besonderes zu machen: leider manchmal zu viel. mehr

clearing
"Dead Man Working": Leider nur schwach
Wie Vater und Sohn: Der Mentor Jochen Walther (Wolfram Koch, links) und sein Schüler Tom Slezak (Benjamin Lillie) sind am Rechnen.

Als überspitzte Satire und "Banken-Thriller" gedacht, fährt der Film trotz guter Regie sein Thema weitgehend gegen die Wand. mehr

clearing
TV-Kritik "Ein Mann unter Verdacht": Voller Raffinesse
Für welche Seite wird Lavinia (Petra Schmidt-Schaller) sich entscheiden?

Ein cleverer und wendungsreicher Plot, ein kräftiger Schuss Sex und die mit Spielfreude agierende Besetzung machen diesen Film sehr sehenswert. mehr

clearing
"Die Wahrheit": Mord ohne Mörder
Ayumi Schröder (Luka Omoto) muss miterleben, wie ihr Mann Ben (Markus Brandl) von einem unbekannten Täter ohne erkennbaren Grund zusammengestochen wird.

Der neueste München-"Tatort" verknüpft einen authentischen Kriminalfall mit einem Klassiker des amerikanischen Polizeifilms. mehr

clearing
"Hirngespinster": Am Psycho gescheitert
Der an Schizophrenie erkrankte Architekt Hans (Tobias Moretti) und sein Sohn Simon (Jonas Nay) begutachten ein Modell.

Wie stellt man die Geisteskrankheit Schizophrenie überzeugend im Film dar? Dieser Film schafft es leider nicht. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse