E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 17°C

Commerzbank gründet Tochter in Brasilien

Frankfurt/São Paulo. 

Die Commerzbank zieht es trotz der Wirtschaftsflaute in Brasilien nach São Paulo. Die zweitgrößte deutsche Privatbank erhielt von der brasilianischen Zentralbank (BACEN) die offizielle Genehmigung für die Gründung einer Tochtergesellschaft in der Stadt, wie das Institut am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

„Gerade in Zeiten volatiler Märkte ist es für die Mittelstandsbank als Marktführer in Deutschland wichtig, ihren Kunden auch vor Ort zur Verfügung zu stehen”, sagte Bernd Laber, Bereichsvorstand International der Mittelstandsbank laut Mitteilung. Zwar habe die Wachstumsdynamik der brasilianischen Wirtschaft zuletzt nachgelassen, das Land bleibe aber die siebtgrößte Volkswirtschaft der Erde.

In Brasilien sind demnach derzeit etwa 1400 deutsche Unternehmen vertreten, von denen allein etwa 900 im Großraum São Paulo angesiedelt sind. Die meisten der Firmen seien bereits Kunden der Commerzbank in Deutschland. Zukünftig sollen sie durch die Tochter in São Paulo betreut werden. Der Geschäftsbetrieb mit etwa 50 Mitarbeitern startet voraussichtlich im ersten Quartal 2016.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Wirtschaft

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen