E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 16°C

Französischer Kommunikationssatellit ins All gestartet

Ein französischer Kommunikationssatellit ist vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ins All gestartet. Der 5,4 Tonnen schwere Rechner vom Typ Eutelsat 3D soll in den nächsten 15 Jahren Telefon- und Internetverbindungen auch in Europa verbessern.
Moskau. 

Eine russische Proton-Rakete mit dem Satelliten habe zur geplanten Startzeit abgehoben, teilte am Dienstag die Flugleitzentrale bei Moskau der Agentur Interfax zufolge mit.

Kremlchef Wladimir Putin hatte vor kurzem die Raumfahrtbehörde Roskosmos aufgefordert, mit ihren Flügen mehr Geld zu verdienen. So müsse Moskau künftig mehr kommerzielle Satelliten ins All schießen.

Zur Startseite Mehr aus Wissenschaft

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen