Suzuki Swift jetzt auch als Sportmodell mit 140 PS

Edler und schneller: Suzuki bringt seinen Swift als Sportmodell auf den Markt. Beleg seiner Spritzigkeit: Der Swift schafft es einziger seiner Baureihe über 200 km/h.
Mehr Power unter der Haube: Seinen Kleinwagen Swift legt Suzuki wieder als Sport-Modell auf. Foto: Suzuki Mehr Power unter der Haube: Seinen Kleinwagen Swift legt Suzuki wieder als Sport-Modell auf.
Bensheim. 

Ein Jahr nach dem Generationswechsel geht der Suzuki Swift in diesem Frühjahr auch wieder als Swift Sport an den Start. Das teilte der japanische Hersteller mit und bezifferte den Preis auf 21 400 Euro.

Dafür gibt es für den Kleinwagen mit einem sportlicheren Auftritt, einer gehobenen Ausstattung und einem stärkeren Motor. War bislang bei einem Dreizylinder mit 82 kW/112 PS Schluss, kommt nun ein 1,4 Liter großer Vierzylinder-Turbo zum Einsatz, der 103 kW/140 PS leistet.

Mit maximal 230 Nm beschleunigt er in 8,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erlaubt mit 210 km/h als einziges Modell in der Baureihe ein Spitzentempo über Tempo 200. Den Verbrauch gibt Suzuki mit 5,6 Litern an (125 g/km CO2).

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Auto & Verkehr

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen