Leinen mit reichlich Wasser reinigen

Leinen verfügt über spezielle Eigenschaften. Berücksichtigt man diese, lässt sich das Material gut in der Waschmaschine waschen. Dabei kommt es vor allem auf das richtige Waschprogramm an.
Beim Waschen von Leinen sollte ein schonender Waschgang gewählt werden. Foto: Christin Klose Beim Waschen von Leinen sollte ein schonender Waschgang gewählt werden.
Frankfurt/Main. 

Leinen will in der Waschmaschine schwimmen. Das bedeutet fürs Waschen: Man sollte ein Programm wählen, das reichlich Wasser verwendet und schonend arbeitet. Am besten gibt man auch nur die Hälfte bis zwei Drittel des maximalen Füllgewichts in die Trommel.

Nicht gebleichtes, farbiges Leinen wird vor dem Waschen auf links gezogen und in einen pflegeleichten Waschgang bei maximal 40 Grad gegeben. Hier lässt sich Color- oder Feinwaschmittel verwenden.

Nicht gefärbtes Leinen kann sogar mit Waschtemperaturen von bis zu 95 Grad sowie mit bleichmittelhaltigem Voll- und Universalwaschmittel gereinigt werden. Das rät der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel in Frankfurt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Haus & Garten

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen