Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Hofheim am Taunus 19°C

Karriere Ratgeber Tipps für die Karriere

Lehrer sollten davon absehen, einen Klassenchat über Whatsapp einzurichten. Denn Schülern und Eltern ist nicht klar, was mit den Daten passiert.
Lehrer sollten Whatsapp und Co. nicht für Klassenchat nutzen

Ein Klassenchat kann für die Kommunikation zwischen Lehrern, Schülern und Eltern einige Vorteile bringen. Doch die Frage des Datenschutzes bleibt dabei oft ungeklärt. Lehrpersonal sollte daher auf eine dienstliche Nutzung verzichten. mehr

Kinder von Akademikern kellnern im Studium seltener
Kinder aus einem Akademikerhaushalt kellnern während des Studiums seltener als junge Erwachsene, deren Eltern selber nicht an der Uni waren.

Berlin. Das Studium ist eine finanziell harte Zeit. Deswegen müssen viele junge Leute nebenbei arbeiten. Zu den beliebtesten Tätigkeiten gehört eigentlich das Kellnern. Nur bei Kindern von Akademikern sieht es etwas anders aus. mehr

clearing
Bei Sport trotz Krankschreibung droht Rauswurf
Wer krankgeschrieben ist und Sport treibt, riskiert seinen Arbeitsplatz.

Cottbus. Wer mit einer Fußverletzung krankgeschrieben, sollte nicht an einem Hindernislauf teilnehmen. Ein Polizist auf Probe tat es trotzdem und erhielt prompt die Kündigung. Dagegen zog er vor Gericht. mehr

clearing
Als Gründer in sozialen Netzen langsam starten
Von Instagram über Xing bis Pinterest: Es gibt viele Möglichkeiten, sich in sozialen Netzen zu präsentieren. Es ist jedoch sinnvoll, mit ein oder zwei Plattformen zu starten.

Hamburg. Soziale Netzwerke sind heute ein wichtiger Teil der Öffentlichkeitsarbeit von Selbstständigen. Wichtig ist es dabei, eine Strategie zu entwickeln und nicht überall gleichzeitig zu starten. mehr

clearing

Bildergalerien

Bonus für Betriebstreue darf Arbeitnehmer nicht einschränken
Eine Bonusvereinbarung ist eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers. Kündigt ein Arbeitnehmer vor Vereinbarung, entfällt diese Zusatzvergütung - aber nicht immer. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Nürnberg/Berlin. Manche Arbeitgeber belohnen die Treue ihrer Mitarbeiter mit einem Bonus. Allerdings müssen sie dafür einen gewissen Zeitraum in der Firma tätig sein. Kündigt ein Arbeitnehmer vorher, entfällt die Treuevergütung meist. Es gibt aber Ausnahmen. mehr

clearing
Jeder Dritte verbringt regelmäßig Freizeit mit Kollegen
Eine Umfrage zeigt, dass viele Arbeitnehmer sich auch privat mit Kollegen treffen.

Berlin/Hamburg. Mit seinen Kollegen im Büro ist man fast jeden Tag zusammen. Für viele offenbar kein Grund, sich nicht auch privat gelegentlich zu treffen. Das geht aus einer Forsa-Umfrage hervor. mehr

clearing
Fotos
Wie werde ich Brauer und Mälzer?
Und Prost! Die Brauer Clemens Roth-Kleyer (r)und Philip Weigler bei der sogenannten Verköstigungsprobe.

Bamberg. Bier zu mögen ist ein guter Anfang. Um Brauer und Mälzer zu werden, braucht es aber auch technisches Interesse - und Lust am Zupacken. In großen Betrieben läuft vieles zwar automatisiert. Doch der Trend zum Craft Beer bringt auch die handwerkliche Seite des Berufs zurück. mehr

clearing
Das Ende eines Traumlands? Studieren in den USA unter Trump
Prof. Markus Thiel leitet den Bereich Europastudien an der Florida International University (FIU) in Miami.

New York. Seit Donald Trump Präsident ist, zieht es weniger deutsche Studenten in die USA. Trotzdem kann sich ein Studienjahr dort lohnen. Wer sich dafür interessiert, sollte aber mindestens ein Jahr vorher mit der Planung beginnen - und sich auf viel Papierkram einstellen. mehr

clearing
Raus aus dem Kinderzimmer: Vier eigene Wände für Azubis
Endlich eine eigene Bude: Davon träumen viele Azubis - oft reicht das Geld aber höchstens für ein WG-Zimmer.

Bielefeld. Die erste eigene Wohnung ist ein großer Schritt in die Selbstständigkeit - und der will gut geplant sein. Wohnungssuche, Finanzen, Versicherungen: Das müssen Auszubildende beim Auszug aus dem Elternhaus wissen. mehr

clearing
Von Betrügern gelinkt: Kassiererin muss Schaden nicht zahlen
Ein Gericht entschied, dass eine Kassiererin nicht für einen Schaden aufkommen musste, der durch einen Betrug entstand.

Düsseldorf. Betrüger sind clever. Das musste auch eine Tankstellenmitarbeiterin erfahren. Sie fiel auf deren Masche herein und verursachte erheblichen Schaden. Den zahlte zwar die Versicherung, diese verklagte aber darauhfin die Frau. mehr

clearing
Vier von fünf Arbeitnehmern klagen über psychische Belastung
Der psychische Druck am Arbeitsplatz wächst.

Berlin/Stuttgart. Der psychische Druck am Arbeitsplatz steigt. Laut einer neuen Umfrage klagen sehr viele Beschäftigte über hohe Belastungen. Eine Berufsgruppe ist davon besonders betroffen. mehr

clearing
Berufe-WM in Abu Dhabi: Training wie ein Spitzensportler
Anlagenmechaniker Lukas Heyn verbindet zwei Kupferrohre miteinander. Das ist nur eine der vielen Aufgaben in seiner Disziplin Sanitär-Heizung-Klima bei den World Skills in Abu Dhabi.

Abu Dhabi. Ein Sachse vertritt bei der Weltmeisterschaft der Berufe das deutsche Sanitär-, Heizungs-und Klimahandwerk. Der 21-Jährige aus dem westsächsischen Hartenstein hat monatelang hart für den Wettbewerb trainiert - etliche Entbehrungen inklusive. mehr

clearing
Cyberkriminalität im Job: Was im Ernstfall wichtig ist
Auch am Arbeitsplatz kann es schnell zu Cyberkriminalität kommen.

Berlin. Cyberkriminalität kommt mittlerweile in vielen Bereichen des Lebens vor. Auch der Arbeitsplatz kann ein beliebtes Ziel für Hacker werden. Mitarbeiten sollten besonders im Zusammenhang mit Zahlungsaufträgen besonders vorsichtig sein. mehr

clearing
Teilnehmerlisten für Besprechungen möglichst kurz halten
Arbeitsbesprechungen sind effektiver, wenn die Teilnehmer auch etwas zum Thema beizutragen haben.

Hamburg. Meetings machen nur Sinn, wenn sie den Arbeitsprozess voranbringen. Wie Besprechungen effektiver werden, erklärt die Managementberaterin Anja Förster. mehr

clearing
Berufserfahrung fürs Studium: Datenbank gibt Übersicht
Um eine Uni-Zulassung zu erlangen, helfen an vielen Hochschulen auch Berufserfahrungen.

Bielefeld. Jedes Jahr kämpfen tausende Abiturienten um einen Studienplatz. Wer vorher schon eine Ausbildung absolviert hat, bekommt eventuell einen Pluspunkt. An manchen Unis und Hochschulen kann man sich Berufserfahrung anrechnen lassen. mehr

clearing
Gericht: Mann kann nicht Gleichstellungsbeauftragter werden
Nach einem Urteil des Landesverfassungsgerichts in Greifswald bleibt die Wahl der Gleichstellungsbeauftragten vorerst Frauensachen.

Greifswald. Männliche Beschäftigte im öffentlichen Dienst Mecklenburg-Vorpommerns dürfen nicht Gleichstellungsbeauftragte werden und diese auch nicht wählen. Das Landesverfassungsgericht hat die Klage eines Landesbeamten zurückgewiesen - der reagiert enttäuscht. mehr

clearing
Männliche Akademiker verdienen von Anfang an mehr als Frauen
Junge Akademikerinnen verdienen beim Start ihrer Karriere weniger als Männer - trotz ähnlicher Arbeitszeit.

Berlin. Wer nach seinem Hochschulabschluss in der richtigen Branche anheuert, verdient teilweise deutlich mehr als die ehemaligen Kommilitonen. Großen Einfluss auf das Gehalt hat allerdings nach wie vor auch das Geschlecht. mehr

clearing
Kreuzfahrt-Reeder suchen neue Crews - in Berlin
Nicht nur Kapitäne sind bei den Kreuzfahrt-Reedern gefragt. Etwa auch IT-Experten oder Frisöre werden oft für die Crew gesucht. 

Berlin. Ob Fitness-Profi, IT-Experte oder Frisör - auf einem Kreuzfahrt-Schiff kommen viele Berufsgruppen zum Einsatz. Und die Nachfrage nach Arbeitskräften ist groß in der Branche. Auf einer Jobmesse in Berlin können sich Interessierte informieren. mehr

clearing
Zentralverband des Deutschen Handwerks Handwerk geht mit Instagram auf Nachwuchssuche
Die Rekordpraktikantin Charlotte Stanke (l) fotografiert ihren Praktikumskollegen Marvin Möller (M), der seine Erfahrung auf Facebook und Instagram teilt. 

Schönebeck. Was macht eigentlich ein Dachklempner? Keine Ahnung? So geht es auch zwei jungen Norddeutschen, die sich im Auftrag des Handwerks gerade durch Dutzende Berufe probieren. Ihre Erfahrungen teilen sie in den sozialen Netzwerken. mehr

clearing
Studenten in Wohnungsnot - kreative Lösungen sind gefragt
Nicht alle Studenten kommen in einer Studenten-WG unter. Auch Zimmer bei Senioren oder Familien werden gesucht.

Köln. Ein Wohnheim in den Niederlanden, eine WG mit Senioren oder ein großer Gemeinschaftsraum: Die Wohnungsnot bei Erstsemestern in NRW ist groß. Die Hochschulstandorte lassen sich deshalb einiges einfallen. mehr

clearing
Checkliste zum Neustart: Fragen für angehende Gründer
Ohne Plan keine Gründung: Wer den Sprung in die Selbstständigkeit wagt, muss sich vorher einige Gedanken machen.

Krankenversicherung, Gründungszuschuss, Kundenakquise: Wer aus der Festanstellung in die Selbstständigkeit wechselt, sieht sich plötzlich einem Berg neuer Probleme gegenüber. Den abzuarbeiten, ist nicht unmöglich - etwas Zeit sollten Gründer dafür aber einplanen. mehr

clearing
Zahl der dualen Studiengänge ist deutlich gestiegen
Die Zahl der dualen Studiengänge steigt - diese sind bei Wirtschaftswissenschaftlern und Ingenieuren am beliebtesten.

Bonn. Von rund 600 auf fast 1600: In Deutschland gibt es heute deutlich mehr duale Studiengänge als noch vor zehn Jahren. Besonders beliebt ist diese Ausbildungsform unter Ingenieuren und Wirtschaftswissenschaftlern. Andere Fächer holen aber auf. mehr

clearing
Wie werde ich Kaufmann/frau für Dialogmarketing?
Mehr als nur ein offenes Ohr: Kaufleute für Dialogmarketing wie Nadine Brzenk müssen zum Beispiel auch chatten und E-Mails schreiben.

Dresden. Im Callcenter wird telefoniert, das sagt ja schon der Name. Doch die Fachkräfte dort machen noch viel mehr: Sie konzipieren zum Beispiel Kampagnen, sie chatten und schreiben E-Mails. Das verändert auch die Ausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing. mehr

clearing
Schussel oder Saboteur: Was tun, wenn der Kollege Mist baut?
Ute Bölke ist Coach und Karriereberaterin aus Wiesbaden.

Bremen. Kaputte Materialien, durchgesickerte Infos, verschwundene Programme: Stecken hinter solchen Vorkommnissen unabsichtliche Fehler - oder ist es bewusste Sabotage? Oft macht das keinen großen Unterschied, sagen Experten: Wer so etwas mitbekommt, muss handeln. mehr

clearing
Freiwilliges Umziehen: Umkleidezeit ist keine Arbeitszeit
Kein Dresscode: Zieht ein Arbeitnehmer freiwillig Dienstkleidung an, ist die Umkleidezeit keine Arbeitszeit. Foto: Mascha Brichta/dpa

Ludwigshafen/Berlin. Für manche Berufe gibt es keinen Dresscode und auch keine vorgeschriebene Arbeitskleidung. Zieht man sich freiwillig um, kann man die Zeit dafür nicht als Arbeitszeit anrechnen. Das entschied das Arbeitsgericht Ludwigshafen am Rhein. mehr

clearing
Arbeit immer und überall: Spielraum senkt Gesundheitsrisiko
Das Arbeiten in einem Home-Office kann Vorteile haben.

Dortmund. Die E-Mail aus der U-Bahn, der Anruf nach Feierabend, der Nachmittag im Home-Office: In vielen Jobs ist solche Flexibilität längst üblich. Das ist praktisch, hat aber auch Schattenseiten - darunter ein höheres Krankheitsrisiko. Können sich Berufstätige davor schützen? mehr

clearing
Knapp sieben Prozent der Studenten studieren in Teilzeit
Viele Studierende sind in Vollzeit eingeschrieben, studieren aber in Teilzeit. Foto: Markus Scholz/dpa

Berlin. Beruf, Krankheit, Familie: Es kann viele Gründe für ein Teilzeitstudium geben. Und doch ist Teilzeit im Studium immer noch die Ausnahme - zumindest offiziell. mehr

clearing
Zu viel zu tun: Entspannung nach dem Urlaub hält selten lang
Bei vielen Berufstätigen hält das Erholungsgefühl nach den Ferien meist nur wenige Tage an. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Düsseldorf. Nach einem Urlaub hat einen die Arbeit schnell wieder eingeholt, und man hat das Gefühl, gar nicht verreist gewesen zu sein. Wie vielen es so geht, zeigt das Ergebnis einer Umfrage. mehr

clearing
Nach der Elternzeit: Viele fürchten unflexible Arbeitgeber
Viele junge Eltern fürchten, nach der Elternzeit in den Job zurück zu kehren.

Berlin. Nach der Elternzeit wieder zu arbeiten, ist für viele junge Eltern nicht einfach. Viele Arbeitnehmer fürchten, keine flexiblen Arbeitszeiten haben zu können oder das Kind im Notfall nicht mit ins Büro nehmen zu können. mehr

clearing
Schichtdienst im Krankenhaus: Samstag ist Werktag
Der Samstag ist für Krankenhausmitarbeiter ein Werktag.

Erfurt. Der Samstag zählt im Schichtdienst als Werktag. Wenn ein Feiertag auf einen Samstag fällt, muss dies jedoch berücksichtigt werden. Auch ein Computerprogramm darf diesen Anspruch nicht missachten. mehr

clearing
„Flache Hierarchien”: Bewerber misstrauen Floskeln
Wer heute einen Job im Internet sucht, stößt auf Stellenanzeigen mit floskelhaften Formulierungen. Manche Aussagen halten die Bewerber dennoch für glaubwürdig.

Düsseldorf. Mit ihren Stellenanzeigen wollen Unternehmen die besten Bewerber anlocken. Dabei greifen sie zu Formulierungen, die phrasenhaft klingen. Manche Aussagen halten die Arbeitsuchenden für glaubwürdig - andere wiederum nicht. mehr

clearing
Teilzeit und Befristung stark gestiegen
Die Zahl der Beschäftigten in Teilzeit bis 20 Wochenstunden ist seit 1996 von 3,2 auf 4,8 Millionen gestiegen.

Berlin. Befristet, in Teilzeit und auf Abruf - diese Form der Arbeit hat sich in den vergangenen Jahren weiter ausgebreitet. Die Antworten der Bundesregierung auf Anfragen der Linken und der Grünen geben Aufschluss über die jüngsten Entwicklungen auf dem Jobmarkt. mehr

clearing
Fotos
Wie werde ich Schuhfertiger/in?
Die Schufertiger-Azubis Selina-Sophie Franz und Phillip Burkhart beim Zuschnitt von Material in der Carl Semler Schuhfabrik in Pirmasens.

Pirmasens. Geschick und Modebewusstsein sind Voraussetzungen für die Ausbildung zum Schuhfertiger. Einst war der Job in der Krise - zu viele Betriebe wanderten ins Ausland ab. Groß ist die Branche heute zwar nicht mehr. Doch Schuhfertiger werden wieder dringend gesucht. mehr

clearing
Wie viel Freundschaft im Job okay ist
Gemeinsam durch dick und dünn: Dass aus Kollegen Freunde werden, ist keine Seltenheit.

Köln. Ein „Guten Morgen”, und das war es? Oder Plaudereien beim gemeinsamen Mittagessen, Feierabendbierchen und Ausflüge am Wochenende? Manchmal werden aus Kollegen Freunde. Das hat Vorteile - ist aber auch nicht ganz ungefährlich. mehr

clearing
Berufsberaterin über schräge Treffen und nervige Ausreden
Die Berufsberaterin Petra Cämmerer an ihrem Arbeitsplatz im Berliner Stadtteil Neukölln.

Berlin. „Wie arbeiten Sie denn?” - Jeder Berufstätige kann über seine Zunft eine Geschichte erzählen. Doch die wirklich spannenden Fragen wagen viele nicht zu stellen. Dabei ist kaum ein Job langweilig. Diesen Monat: drei Fragen an eine Berufsberaterin. mehr

clearing
Gesellschafter bei Konkurrenzfirma: Fristlose Kündigung
Ein Gericht entschied, dass ein Arbeitnehmer unter Umständen keine Anteile an einem Konkurrenzunternehmen besitzen darf.

Kiel/Berlin. Konkurrenz belebt das Geschäft. So lautet ein Motto in der freien Wirtschaft. Konkurrenz lebt aber auch davon, keinen Ideenklau zu betreiben. Dementsprechend ist es nicht vorgesehen, dass sich ein Arbeitnehmer an einer Firma mit ähnlichen Leistungen beteiligt. mehr

clearing
Erstsemester sollten Orientierungsangebote annehmen
Universitäten bieten oft Vorkurse für Erstsemester an - es empfiehlt sich, daran teilzunehmen.

Köln. Wenn man von der Schule auf eine Hochschule wechselt, gibt es viel Neues zu entdecken - aber auch einige Ängste. Orientierungswochen und Aktionen für Erstsemester helfen den neuen Studenten sich einzuleben. mehr

clearing
Keine Plaudertasche? Job-Tipps für stille Wasser
Martin Lieneke ist Berufsberater bei der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg.

Düsseldorf. Kommunikation ist in vielen Jobs das A und O. Doch was, wenn man eher in sich gekehrt ist? Dann muss das noch keine Karrierebremse sein. Denn auch für ruhigere Typen gibt es passende Stellen. Nicht teamfähig zu sein, ist dagegen ein echtes Problem. mehr

clearing
Privat oder gesetzlich? - Krankenversicherung für Studenten
Studenten sollten sich zu Studienbeginn überlegen, ob sie privat oder gesetzlich krankenversichert sein wollen.

Hamburg. Wer ein Studium beginnt, sollte sich rechtzeitig überlegen, bei welcher Krankenkasse er Mitglied sein will. Denn fällt während des Studiums der Kindergeldanspruch weg, profitiert man nicht mehr von der Versicherung der Eltern. mehr

clearing
Kommunikation im Job: Messenger ersetzen die E-Mail
Mobile Messenger werden auch im Beruf immer häufiger für Absprachen genutzt.

Köln/Düsseldorf. Nicht nur privat, auch für den beruflichen Alltag werden Messenger- und Kurznachrichten-Dienste immer mehr genutzt. E-Mails hingegen verlieren beim Austausch unter Kollegen an Bedeutung. mehr

clearing
Gedanken an Job mit Sport oder Freunden vertreiben
Nach der Arbeit auf andere Gedanken zu kommen, ist oft nicht leicht. Mit Sport oder Freunde treffen, klappt es am besten.

Berlin. Heimkommen, Jacke aus, entspannen und abschalten - das fällt vielen schwer. Nach der Arbeit neue Kraft zu tanken, ist jedoch enorm wichtig. Das gelingt am besten, wenn man aktiv wird. mehr

clearing
Der blöde erste Satz: Tipps für das Bewerbungsanschreiben
Die größte Hürde gleich am Anfang: Einen guten Einstieg für das Anschreiben zur Bewerbung zu finden, ist eine echte Herausforderung.

Berlin. Nichts ist gruseliger als ein leeres Blatt Papier. Das gilt auch beim Anschreiben zur Bewerbung. Eine Patentlösung für das Problem gibt es leider nicht. Wer Floskeln und Tippfehler vermeidet, macht aber schon einiges richtig - und braucht dann nur noch etwas Charme. mehr

clearing
Neuer Auslandsjob: Für jede zweite Führungskraft eine Option
Nur die Hälfte der Führungskräfte in Deutschland würde für einen neuen Job ins Ausland gehen.

Frankfurt/Main. Die Hälfte der Führungskräfte in Deutschland könnte sich vorstellen für einen neuen Job ins Ausland zu ziehen. Aber Familie und mögliche negative Karrierefolgen lassen die Auswanderer zögern. mehr

clearing
Beschäftigungsverbot Schwangere dürfen auch kurz vor der Geburt noch arbeiten
Das Beschäftigungsverbot für schwangere Frauen ist sechs Wochen vor der Entbindung relativ. Danach gibt es keine Spielräume mehr.

Frankfurt. Das Beschäftigungsverbot für Frauen im Mutterschutz gilt nur eingeschränkt. Zumindest in der Zeit vor der Geburt. Danach müssen sie ihren Arbeitswunsch zurückstellen. mehr

clearing
Arbeitsrecht Aufteilung in mehrere Gesellschaften: Kein Kündigungsgrund
Wenn eine Firma sich in mehrere Gesellschaften aufteilt, ist es nicht rechtens, den Angestellten zu kündigen.

Düsseldorf/Berlin. Wenn ein Unternehmen sich in mehrere Gesellschaften aufteilt, bleibt ein Arbeitsverhältnis bestehen. Manche Firmen kündigen trotzdem ihren Angestellten. Doch diese sitzen rechtlich gesehen am längeren Hebel. mehr

clearing
Kommunikation Sieben Rhetorik-Tipps: So gelingen spannende Vorträge
Gert Schilling ist als Trainer, Moderator und Speaker in Berlin tätig.

Berlin. Gähnend langweilig. Verwirrend und verworren. Endlos lang. Es gibt viele Arten, einen Vortrag zu vermasseln. Für die Karriere ist es aber unerlässlich, bei Präsentationen und Ansprachen eine gute Figur abzugeben. Sieben Rhetorik-Tipps im Überblick. mehr

clearing
Das Phänomen der Bumerang-Mitarbeiter
Starke Position: Wer nach längerer Abwesenheit zum alten Arbeitgeber zurückkehrt, hat in den Gehaltsverhandlungen oft gute Karten. Foto: Karolin Krämer/dpa

Abschiedsumtrunk, Abschlusszeugnis, und dann auf Nimmerwiedersehen. Eine Trennung von Arbeitgeber und Arbeitnehmer war früher oft eine Trennung für immer. Doch heute kehren Berufstätige immer häufiger an ihre alte Wirkungsstätte zurück - als Bumerang-Mitarbeiter. mehr

clearing
Jugendsünde ist kein K.-o.-Kriterium für Polizeidienst
Eine Ausbildung bei der Polizei ist unter Umständen auch für Menschen möglich, gegen die in Jugendjahren ermittelt wurde.

Gießen/Bonn. Eine Straftat im Jugendalter muss kein Ausschlusskriterium sein, um später eine Ausbildung bei der Polizei zu beginnen. Elementar ist dabei, wie schwerwiegend das Vergehen gewesen ist. mehr

clearing
Fotos
Wie werde ich Trauerredner/in?
Die wichtigste Aufgabe von Trauerrednern ist die Ansprache bei der Trauerfeier. Dabei geht es nicht nur darum, die Biografie des Toten nachzuerzählen.

Borken/Düsseldorf. Es ist eine Ausnahmesituation: Ein Mensch ist gestorben, Freunde und Verwandte wollen sich angemessen verabschieden. Immer wieder entscheiden sich Angehörige dabei für eine weltliche Bestattung. Die Rolle des Geistlichen übernehmen dann freie Trauerredner. mehr

clearing
Jobportal: Arbeitgeber locken mit Betreuungsangeboten
Immer mehr Arbeitgeber locken mit Zusatzangeboten wie einer Betreuungsmöglichkeit für Kinder.

Berlin. Unternehmen versuchen mit Extraleistungen Arbeitnehmer zu werben. Dabei sind Betreuungsmöglichkeiten für Kinder in Jobanzeigen am häufigsten zu finden. mehr

clearing
Abi-Note entscheidet nicht allein über Medizin-Studienplatz
Viele wollen Arzt werden. Doch es ist schwer, einen Studienplatz dafür zu bekommen.

Gütersloh. Arzt ist für viele Abiturienten ein Traumjob. Doch die Vergabe der Studienplätze in Medizin ist komplex - es geht um mehr als nur die Note des Abiturs. mehr

clearing
Rückenschmerzen im Job: Online-Tool analysiert Gefahr
Ein Online-Tool soll helfen, Rückenschmerzen zu verorten und vorzubeugen.

Hamburg. Viele Berufstätige leiden unter Rückenschmerzen. Doch meist ist unklar, ob es sich um ein vorübergehendes Leid handelt und wie man diesem vorbeugen kann. Ein Online-Tool soll nun schnell und unkompliziert helfen. mehr

clearing
Doktortitel bleibt beste Voraussetzung für den Aufstieg
Ein Doktorhut ist nicht nur in der Forschung wichtig, sondern kann auch bei der Karriere im Unternehmen eine große Hilfe sein.

Berlin/Freiburg. Einen schicken neuen MBA oder den guten alten Doktorhut? Wer sich per Titel für höhere Aufgaben empfehlen will, hat die Qual der Wahl. BWLer müssen allerdings genauer hinsehen. mehr

clearing
Geschlechterklischees schrecken weibliche Fachkräfte ab
Geschlechterklischees können bei Frauen dafür sorgen, dass sie sich nicht auf einen Job bewerben.

Tübingen. Bedienen Firmen in ihrer Außendarstellung Geschlechterklischees, kann das qualifizierte Frauen von einer Bewerbung abhalten. Doch was stufen weibliche Fachkräfte als frauen- und familienfreundlich ein? Die Details sind entscheidend. mehr

clearing
Urlaub ist auch in der Probezeit erlaubt
Auch während der Probezeit ist es erlaubt, in den Urlaub zu fahren.

Dortmund. In der Probezeit dürfen sich Arbeitnehmer keine Fehler erlauben. Deswegen nehmen sie in dieser Periode meistens keinen Urlaub. Doch verboten ist das nicht. Es gibt lediglich eine Einschränkung. mehr

clearing
Die stressige Arbeit in der Fluggastkontrolle
Stress für alle Beteiligten: Kaum ein Passagier ist gerne in der Fluggastkontrolle. Für die Mitarbeiter ist es häufig aber auch kein leichter Job.

Duisburg. Sie sollen für maximale Sicherheit sorgen, stehen dabei aber massiv unter Zeit- und Kostendruck: Viele Beschäftigte in der Fluggastkontrolle klagen über schlechte Arbeitsbedingungen. Zwei Gründe dafür: die Dienstpläne - und die Passagiere. mehr

clearing
Xing stellt Werkzeug zur effizienten Mitarbeiter-Suche vor
Das Karrierenetzwerk „Xing” hat ein neues Werkzeug zur Mitarbeiter-Suche vorgestellt.

Hamburg. Der „Talentpool Manager” von Xing hilft dabei, Profile potenzieller Kandidaten in einem Ordner zusammenzustellen. Gleichzeitig ermittelt das Programm die Wechselbereitschaft der potenziellen neuen Mitarbeiter. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse