Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Hofheim am Taunus 24°C

Karriere Ratgeber Tipps für die Karriere

Nicht an jeder Uni müssen Studenten zur Studienberatung persönlich erscheinen. Einige Universitäten bieten ihre Unterstützung auch per Whatsapp an.
Wie Hochschulen mit Studenten kommunizieren

Magdeburg. Was man für ein Studium braucht und wie man an einen Platz kommt, ist manchmal schwer zu verstehen. Um den Studenten ihre Hemmungen zu nehmen, nutzen Studienberater nun auch andere Kommunikationswege. mehr

Humor im Job fördert Zusammenarbeit
Kleiner Scherz am Rande - mit Humor läuft im Büro manches leichter.

Berlin. Mit den Kollegen verbringt man zwangsläufig viel Zeit - ob es einem lieb ist oder nicht. Besser läuft es auf jeden Fall mit Humor. Vorausgesetzt, er wird richtig einsetzt. mehr

clearing
Regelungen prüfen: Was im Ausbildungsvertrag stehen muss
Wenn Jugendliche ihren ersten Ausbildungsvertrag unterschreiben, sollten sie ihn unbedingt genau lesen und prüfen, ob sie alles verstehen.

Berlin. Für Jugendliche ist der Ausbildungsvertrag der erste große Kontrakt im Leben. Sie sollten ihn gründlich lesen. Da kaum ein angehender Azubis weiß, worauf er dabei achten muss, listet der Gewerkschaftsbund die wichtigsten Punkte auf. mehr

clearing
Versicherung gegen Berufsunfähigkeit ist für Azubis sinnvoll
Eine Berufsunfähigkeitsversicherung schützt vor den finanziellen Folgen einer langen Krankheit. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Düsseldorf. Ein schwerer Unfall oder eine unerwartete Diagnose vom Arzt: Eine Berufsunfähigkeit kann schnell eintreten. Darüber sollten auch schon Auszubildende nachdenken. mehr

clearing

Bildergalerien

Wilde Hilde und Schwungtücher: Designer aus Halle
Jovan-Gregor Neumann will mit seinen Schwungtüchern die Kommunikation in Teams nach vorn bringen.

Halle. Ja, Absolventen der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle können Spielzeuge auch designen. Aber nicht nur das. Ihr Studiengang ist einzigartig in Deutschland. mehr

clearing
Wann man dem Chef eine Freundschaftanfrage schicken darf
Eine Freundschaftsanfrage an den Chef könnte heikel sein. Daher ist eher Vorsicht geboten.

Hamburg. Eine Freundschaftsanfrage an den Chef in sozialen Netzwerken ist schnell verschickt. Doch überschreitet dies eine Grenze oder gilt dies als bedenkenlos? mehr

clearing
Fotos
Job & Ausbildung Wie werde ich Hotelfachmann/-frau?
Gastgeber aus Leidenschaft: Henry Grote in der Lobby des Hotel Atlantic in Hamburg. Hier absolviert der 22-Jährige eine Ausbildung zum Hotelfachmann. Foto: Markus Scholz/dpa

Hamburg. Ohne Leidenschaft geht es nicht: Wer Hotelfachmann wird, muss von Herzen Gastgeber sein wollen. Denn die Ausbildung hat oft schwierige Arbeitszeiten und wird nicht übermäßig gut bezahlt. Im Gegenzug gibt es bei der Arbeit „am Gast” jede Menge Abwechslung. mehr

clearing
Arbeitswelt kann funktionale Analphabeten überfordern
Die moderne Arbeitswelt überfordert funktionale Analphabeten zunehmend. Vor allem Ältere und Arbeitnehmer mit Migrationshintergrund sind betroffen. Foto: Bernd Wüstneck/dpa

Düsseldorf. Berichte erstellen oder einfach nur ein paar Notizen machen - für die meisten Berufstätigen ist das alltäglich. Für Analphabeten hingegen wird das künftig zum Problem - auch in körperlich anstrengenden Jobs. Das zeigt eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung. mehr

clearing
Selbstbewusst und mit Plan B: Der Hürdenlauf zum Masterplatz
Cort-Denis Hachmeister ist Experte für Hochschulzulassung beim Centrum für Hochschulentwicklung in Gütersloh (CHE). Foto: Thomas Kunsch/CHE/dpa

Köln. Lebenslauf, Motivationsschreiben, Auswahlgespräch: Den gewünschten Master-Studienplatz zu ergattern ist manchmal schwieriger als die Jagd nach dem ersten Job. Frühzeitige Vorbereitung ist Pflicht - denn nur so vermeiden Studierende unliebsame Stolperfallen. mehr

clearing
Fotos
Alexa und Arbeitsmarkt: Jobs rund um die neuen Assistenten
Mensch und Maschine: Die Künstliche Intelligenz Alexa in Amazons Echo löst kleine Alltagsaufgaben. Künftig soll mit solchen Technologien aber noch viel mehr möglich sein.

„Siri, brauch ich einen Regenschirm?” Es sind simple Fragen, die virtuelle Assistenten ebenso simpel beantworten. In Zukunft sollen sie noch mehr Tricks können - und sie sich sogar selbst beibringen. Ein Plus für den Alltag oder eine Bedrohung für den Arbeitsplatz? mehr

clearing
Streikende können keine Streikbruch-Prämie fordern
Streikende können vom Arbeitgeber keinen finanziellen Ausgleich für die Arbeitskampftage erwarten.

Berlin. Arbeitgeber müssen Streikenden keinen Ausgleich zahlen. Auch dann nicht, wenn sie Streikbrechern eine Prämie versprochen haben und sie sich später mit den Streikenden auf das sogenannte Maßregelungsverbot geeinigt haben. mehr

clearing
Uni Babelsberg: Kulissen im Keller und Virtual Reality
Die Regisseure Jan Gadermann (l), Sebastian Grutza (r) und Johannes Schubert (m) stehen in der Kulisse ihres Trickfilms.

Potsdam. Vor drei Jahren wurde aus der Filmhochschule Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg offiziell die erste Filmuniversität in Deutschland. Geforscht wird hier auch an den Techniken für die Filme der Zukunft. Und ein Studium an der Hochschule bringt viel Abwechslung mit sich. mehr

clearing
Handwerk des Hufschmieds Maßanfertigung für Alma: Handwerk Hufschmied wieder gefragt
Der glühende Rohling des Hufeisens ist bis zu tausend Grad heiß. So kann Hufschmied Popp dem Eisen seine Form geben. Foto:Nicolas Armer/dpa

Kulmbach. Es gibt immer mehr Freizeitpferde in Deutschland - das uralte Handwerk des Hufschmieds erlebt dadurch ein Comeback. Komplizierte Regeln erschweren jedoch die Ausbildung. mehr

clearing
Gute Büros haben Begegnungs- und Rückzugsorte
Gute Büros stellen sowohl Begegnungs- als auch Rückzugsorte für ihre Mitarbeiter bereit. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Bonn. Viele Büros sind rein funktional und nicht selten lieblos gestaltet. Oft fehlt der Pausenraum oder ein Rückzugort. Eine Kombination von mehreren Raumtypen kann eine gute Lösung sein. mehr

clearing
Krankenkasse: Leiharbeiter sind häufiger krankgeschrieben
Leiharbeiter sind nicht nur häufiger krank, sie sind vor allem von Erkrankungen der Psyche und des Muskel-Skelett-Systems betroffen.

Hamburg/Frankfurt. Macht Zeitarbeit krank? Eine große Krankenkasse sagt, die ständigen Jobwechsel in fremden Unternehmen bergen körperliche und seelische Risiken. Sie erntet damit Widerspruch bei einem Teil der Arbeitgeber. mehr

clearing
Bali wird zum Ziel digitaler Nomaden
Steve Munroe hat „Hubud” gegründet. Er weiß: Nur ein Drittel der ortsunabhängigen Jobber bleibt länger als ein halbes Jahr.

Ubud. Bali ist für viele eines der absoluten Urlaubs-Traumziele. Doch neuerdings kommen mehr und mehr Leute zum Arbeiten auf die Insel: digitale Nomaden aus aller Welt. mehr

clearing
Dieser Mann hat Deutschlands höchsten Arbeitsplatz
Sein Arbeitszimmer ist zwar klein, dennoch passt ein Schrankbett hinein. Immerhin dauert der Arbeitstag des Wetterbeobachters 24 Stunden.

Garmisch-Partenkirchen. Wenn es arg stürmt, wackelt der kleine Turm wie bei einem Erdbeben. Norbert Stadler ist Wetterbeobachter auf der Zugspitze. Als einmal der Blitz besonders arg einschlug, dachte er: „So muss es in der Hölle sein.” mehr

clearing
Der harte Job der Tatortreiniger
Die Tatortreiniger rücken 50- bis 60-mal pro Jahr aus.

Kassel. Mord, missglücktes Sadomaso-Spiel oder Messi-Wohnung: Tatortreiniger blicken in menschliche Abgründe. Ihre Dienste sind teuer - aber gefragt. mehr

clearing
Bei Stress vernachlässigen Berufstätige gesunde Ernährung
Gerade bei Stress im Job ist eine ausgewogene Ernährung wichtig. Essen, wie dieses, sollte selten auf den Teller kommen.

Mannheim. Gerade bei stressigen Phasen im Job ist eine gesunde Ernährung wichtig. Allerdings sieht die Realität in deutschen Büros oft anders aus. mehr

clearing
Workaholismus: Was tun, wenn Arbeit zur Sucht wird?
Workaholics arbeiten beispielsweise bis spät in die Nacht.

Hamburg. 70-Stunden-Wochen, wichtige Mails nach Feierabend und auch am Wochenende noch am Schreibtisch: Wer so arbeitet, ist eventuell süchtig nach Arbeit. Dann ist schnelles Handeln gefragt. Denn je früher Workaholismus erkannt und behandelt wird, desto besser. mehr

clearing
Nur mit Moderator: So gelingt die Telefonkonferenz
In Telefonkonferenzen ist es besonders leicht, abgelenkt zu werden. Umso wichtiger ist ein guter Moderator.

Frankfurt/Main. Theoretisch können Teams mithilfe einer Telefonkonferenz Orts- und sogar länderübergreifend zusammenarbeiten. Praktisch allerdings läuft es oft eher nach dem Motto „Einer redet und keiner hört zu”. Das muss nicht sein - wenn es einen Moderator der Telefonkonferenz ... mehr

clearing
Personal Shopper: Über schwierige Jeans und unsichere Kunden
Sean St. Lewis arbeitet als Personal Shopper bei den Galeries Lafayette in Berlin.

Berlin. „Wie arbeiten Sie denn?” - Jeder Berufstätige kann über seine Zunft eine Geschichte erzählen. Doch die wirklich spannenden Fragen wagen viele nicht zu stellen. Dabei ist kaum ein Job langweilig. Diesen Monat: drei Fragen an einen Personal Shopper. mehr

clearing
Vereinbarung über Standortsicherung bindet Arbeitgeber
Ist der Betriebsrat nicht zu Kooperationen bereit, sind dem Arbeitgeber die Hände gebunden.

Köln/Berlin. Hin und wieder schließen Unternehmen einen ihrer Standorte. Allerdings müssen sie sich an den vorher festgelegten Zeitpunkt halten. Wenn sie die Maßnahmen aber schon früher ergreifen wollen, kann ihnen der Betriebsrat einen Strich durch die Rechnung machen. mehr

clearing
Fotos
Wie werde ich Radiologieassistent/in?
Nina Uhlich absolviert eine Ausbildung zur medizinisch-technischen Radiologieassistentin an der staatlichen Akademie der Gesundheit Berlin-Brandenburg.

Berlin/Fulda. Medizinisch-technische Radiologieassistenten bestrahlen ihre Patienten um Krankheiten zu enttarnen. Das erfordert technisches Verständnis, Fingerspitzengefühl - und erstmal ein finanzielles Polster. Bezahlt wird die Ausbildung nämlich meistens nicht. mehr

clearing
Fotos
Karriere im Handwerk: So funktioniert das triale Studium
Anpacken und mitdenken: In seinem trialen Studium kann Over handwerkliche und wissenschaftliche Arbeit gut kombinieren.

Köln. Während Handwerker nicht unbedingt gut verkaufen können, haben BWLer wenig Ahnung vom Brötchenbacken. Das triale Studium will solche Lücken schließen. In viereinhalb Jahren absolvieren Teilnehmer dort Ausbildung, Meisterkurs und Studium. Freizeit? Fehlanzeige. mehr

clearing
Karriereturbo Ausland: Wenn Ingenieure auf Reisen gehen
Australien, Indien, Oman, die USA und so weiter: Abgesehen von der Antarktis hat Ingenieur Detlef Holtz schon auf allen Kontinenten gearbeitet.

Maschen. In der Ferne leben und arbeiten, fremde Länder entdecken und Geld verdienen - für viele Ingenieure klingt das verlockend. Doch was bringt der Auslandsaufenthalt ihnen wirklich? Und was müssen sie dabei beachten? mehr

clearing
Sicherer Auftritt im Job: Parkplatz für die Hände festlegen
Die Merkel-Raute ist ein Beispiel dafür, wo sich die Hände bei einem Gespräch befinden sollten: im mittleren Teil des Körpers zwischen Schultern und Gürtellinie.

Düsseldorf. Die Körpersprache ist vielsagend: Wer im Gespräch mit den Händen fuchtelt, verrät Unsicherheit. Wie man mit ihnen stattdessen umgehen soll, verrät ein Kommunikationscoach. mehr

clearing
Viele Schüler haben noch keinen klaren Berufswunsch
Immer mehr Schüler aus den höheren Klassen haben keine genaue Vorstellung, was sie nach dem Abschluss machen werden.

Berlin. Für Schüler aus den höheren Klassen ist es bis zum Abschluss nicht mehr weit. Was sie danach machen wollen, wissen jedoch nur die wenigsten. Laut einer neuen Studie schaut der Großteil dennoch positiv in die Zukunft. mehr

clearing
Burn-out-Syndrom: Kein Anspruch auf Arbeit ohne Spätschicht
Vorgesetzte müssen für einen Mitarbeiter mit einem Burn-out-Syndrom einen passenden Arbeitsplatz finden. Allerdings müssen die Maßnahmen zumutbar sein. Foto: Felix Kästle/dpa

Mainz. Nach einem Burn-out werden Mitarbeiter wiedereingegliedert. Die Arbeitszeiten können dann andere sein - durchaus auch angenehmere. Auf diese haben Mitarbeiter aber keinen Anspruch, wenn sie in den normalen Dienst zurückkehren. mehr

clearing
Arbeitnehmer müssen im Urlaub nicht erreichbar sein
Einfach nur am Strand entspannen? Von wegen! Viele Arbeitgeber bleiben auch in der Urlaubszeit erreichbar. Foto: Andrea Warnecke

Heidelberg. Der Urlaub ist zum Erholen und Abschalten da. Doch immer mehr Menschen bleiben für den Arbeitgeber in dieser Zeit erreichbar. Das muss nicht sein, sagt ein Fachanwalt. mehr

clearing
Bewerbungsverfahren Experte: Was Bewerbern bei Auswahltests wirklich hilft
Harald Ackerschott ist Psychologe und Entwickler von Auswahltests, etwa für Bewerbungsverfahren. Foto: Harald Ackerschott/dpa-tmn

Bonn. Die Uni ist gerade vorbei, die Schulbank fast vergessen - da wartet schon die nächste Klausur. Ohne schriftlichen Test geht es bei vielen Bewerbungsverfahren nicht mehr. Doch vorbereiten kann man sich darauf kaum. Ein Experte rät daher: Locker bleiben und den Spieß umdrehen. mehr

clearing
Freifahrticket für Ehepartner ist Teil der Betriebsrente
Regelungen zur Betriebsrente können nicht einfach gestrichen werden. Foto: Jan-Philipp Strobel/dpa

Düsseldorf. Ein Firmenticket für die Ehepartner ehemaliger Mitarbeiter können Betriebe nicht einfach so wieder abschaffen. Auch nicht durch eine neue Betriebsvereinbarung. mehr

clearing
Wie werde ich Sporttherapeut/in?
Das Training mit den Patienten ist für Freya Füllgraebe das Beste an ihrem Job. Foto: Henning Kaiser/dpa-tmn

Köln. Ob Bandscheibenvorfall, Herzfehler oder Depression: Wer nach einer Krankheit oder einer Operation Bewegung braucht, landet häufig bei einem Sporttherapeuten. Deren Beruf ist abwechslungsreich, Karrierewege gibt es reichlich - Geld dagegen eher wenig. mehr

clearing
Gesund zur Arbeit und zurück: Tipps für stressfreies Pendeln
Stress auf dem langen Weg zur Arbeit: Für viele Berufspendler ist das trauriger Alltag. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Berlin. Pendler kennen das: wieder ein Stau, die Nerven liegen blank. Träge rollt das Auto durch den Berufsverkehr. Diesen Stress muss allerdings niemand aushalten. Dagegen lässt sich etwas unternehmen - zum Beispiel mit Heavy Metal. mehr

clearing
Wirtschaftsingenieure vermitteln und führen
BWL und MINT: Wirtschaftsingenieure haben ein Bein in jeder Welt - und sind deshalb vor allem Übersetzer zwischen Fachleuten. Foto: Florian Küttler/Westend61/dpa-tmn

Berlin. Wirtschaftsingenieure können nicht nur Maschinen bauen, sondern damit auch Geld verdienen. So zumindest die Theorie. Die Mischung aus BWL und MINT ist bei Arbeitgebern und Studierenden gleichermaßen beliebt - aber auch nicht frei von Tücken. mehr

clearing
Beschäftigtenquote steigt - Ausbildungsquote sinkt
Besonders deutlich ist der Rückgang der Ausbildungsquote bei den Kleinstbetrieben im Handwerk mit bis zu fünf Mitarbeitern zu spüren. Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild

Göttingen. Die Zahl der Beschäftigten nimmt dank der guten Konjunktur immer weiter zu. Gleichzeitig sinkt die Zahl der Auszubildenden. Was sind die Gründe? Eine neue Studie geht dem nach. mehr

clearing
Arbeitgeber für Anmeldung zur Sozialversicherung zuständig
Der Schutz der gesetzlichen Rentenversicherung greift auch während der Ausbildung. Der Arbeitgeber muss die Anmeldung zur Sozialversicherung vornehmen. Foto: dpa-infocom

Berlin. Mit dem Beginn eines jeden Beschäftigungsverhältnisses ist der Arbeitgeber verpflichtet, die Anmeldung zur Sozialversicherung vorzunehmen. Das gilt auch für Auszubildende. mehr

clearing
Gelb, Grün, Blau: So wirken Farben im Büro
Gleiche Farbe, andere Stelle: Anstriche an Wänden oder der Decke wirken unterschiedlich. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Hamburg. Überall nur weiße Wände. So wirkt ein Büro auf viele zu steril. Farben verändern die Stimmung. Doch aufgepasst: Nicht jeder Ton wirkt an jeder Stelle des Raums gleich. mehr

clearing
Restplatz-Börsen für Studienbewerber starten
Da rauchen die Köpfe: Wer im kommenden Semester studieren will, muss sich beeilen. Die letzten Studienplätze werden auf Restplatz-Börsen vergeben. Foto: Oliver Berg/dpa

Berlin/München. Letzte Chance für Studieninteressierte: Wer noch keinen Studienplatz für das kommende Wintersemester gefunden hat, kann jetzt auf den Restplatz-Börsen fündig werden. mehr

clearing
Popkultur studieren? Das geht bald an der Uni des Saarlandes
An der Universität im Saarland kann man ab kommendem Semester „Angewandte Pop-Studien” studieren. Neben Grundlagen in Kunst, Musik, Sprache, Literatur und Geschichte sollen auch praktische Erfahrungen vermittelt werden. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild

Saarbrücken. Das Saarland will sich als Hochburg für Popkultur bundesweit einen Namen machen. An der Universität kann Pop studiert werden. Zudem geht ein großes neues Kulturfestival „Colors of Pop” an den Start. mehr

clearing
Start-ups finden nicht genug IT-Fachkräfte
Einige Stellen im IT-Bereich müssen Mangels geeigneter Bewerber sogar frei bleiben. Foto: Franziska Gabbert

Berlin. Internet- und IT-Start-ups suchen händeringend nach Fachkräften. Einer aktuellen Studie zufolge ist es für viele Gründer schwer, geeignetes Personal aus dem IT-Sektor zu finden. mehr

clearing
Kündigung erst nach Bekanntgabe von Stilllegung
Stellt eine Firma den Betrieb ein, muss sie dies publik machen, bevor sie die Mitarbeiter entlässt. Foto: Jens Schierenbeck/dpa

Mainz. Für eine betriebsbedingte Kündigung gibt es hohe Hürden. Wird ein Betrieb stillgelegt, ist sie allerdings erlaubt - nur wann? Wie ein Urteil zeigt, muss der Arbeitgeber mit der Kündigung nicht warten, bis in der Firma tatsächlich die Lichter ausgehen. mehr

clearing
Angehende Ingenieure sollen sich im Master spezialisieren
Talent, Interesse und Begabung spielen eine große Rolle bei der Spezialisierung. Foto: Jens Kalaene/dpa

Braunschweig. Erst das große Ganze verstehen: Ingenieure sollten sich im Bachelor Allgemeinwissen aneignen und sich dann im Laufe ihres Studiums spezialisieren. Wer nicht weiß, welcher Bereich am besten geeignet ist, sollte sich über drei Punkte klar werden. mehr

clearing
Kleine Stühle, großer Lärm: Die fordernde Arbeit in der Kita
In Kitas spielt sich vieles auf dem Boden ab. Für die Rücken der Mitarbeiter ist das eine Belastung. Foto: Monika Skolimowska/dpa-tmn

Berlin. Tränen, Streit, Glücksmomente und ständiges Geplapper: Was Erzieher in der Kita jeden Tag an Dramen erleben, würde an den meisten Arbeitsplätzen für ein ganzes Jahr reichen. Kein Wunder, dass der Beruf enormen Stress bedeutet - für Geist und Körper. mehr

clearing
Deutsche Hochschulen - Jeder achte Student ist Ausländer
Die deutschen Hochschulen werden bei ausländischen Studenten immer beliebter. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild

Berlin. Deutsche Hochschulen haben magnetische Anziehungskraft - angesichts von 2,8 Millionen Studierenden wohl keine Übertreibung. Das gilt auch für Ausländer. Hier wurde soeben eine Schallmauer durchbrochen. mehr

clearing
Nicht ohne Ausbildung: Energieberater sind gefragte Experten
Wo ist die Schwachstelle? Energieberater wissen zum Beispiel, wo Häuser Wärme verlieren - und was dagegen zu tun ist. Foto: Tobias Hase/dpa-tmn

Berlin. Energieberater sind in aller Munde. Förderprogramme für effizientes Bauen und eine strenge Verordnung sorgen für eine gute Auftragslage. Den einen Weg in den Job gibt es nicht - viel Zeit brauchen Interessenten aber fast immer. mehr

clearing
Verurteilter Betrüger charakterlich ungeeignet fürs Lehramt
Wer als Lehrer arbeiten möchte, darf sich keine Betrügereien erlauben. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Berlin. Ob Polizist oder Richter - für einige Berufe muss man charakterlich geeignet sein. Diese Anforderung besteht auch für Lehrer. Was das im Einzelnen bedeuten kann, zeigt ein Urteil aus Berlin-Brandenburg. mehr

clearing
Fotos
Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?
Sorgt dafür, dass alles rollt: Philipp Knobloch ist Betrieblicher Infratrukturplaner bei der DB Netz. Foto: Stefan Sauer/dpa-tmn

Berlin. Verkehrsingenieure sind für die Planung und den Bau von Straßen, Schienen und anderen Wegen zuständig. Freie Stellen gibt es zum Beispiel bei der Bahn, beim Bund und bei Bauunternehmen. Für Mathe-Nerds ohne Kommunikationsvermögen ist der Job aber nichts. mehr

clearing
Tipp für den Beruf Der Neue im Team: Im Job gut ankommen
Allein unter Kollegen: Schlechte Integration ins Team kann den Start in einen neuen Job kräftig vermiesen. Foto: zerocreatives/dpa

Hamburg. Neuer Job, neues Glück? Ganz so einfach ist der Wechsel des Arbeitsplatzes nicht immer. Schließlich geht es nicht nur darum, die neuen Aufgaben zu erledigen - sondern auch darum, sich ins Team zu integrieren. Und das kann knifflig sein. mehr

clearing
Das Ende des Müllers: Neue Ausbildungsordnungen im Überblick
Der Müller heißt künftig Verfahrenstechnologe Mühlen- und Getreidewirtschaft. Auch in anderen Ausbildungsberufen gibt es zum 1. August Veränderungen. Foto: Stefan Sauer/dpa-tmn

Bonn. Ausbildungsberufe passen sich immer wieder dem Wandel an: So bekommt der Müller einen neuen Namen und Kaufleuten wird der Online-Handel schon in der Lehre beigebracht. Doch ab dem neuen Ausbildungsjahr gibt es noch mehr Neuerungen. mehr

clearing
Verfrühte Pause ist noch kein Kündigungsgrund
Eine Nichteinhaltung der Pausenzeiten, ist nicht zwingend als Arbeitszeitbetrug zu werten. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Siegburg. Verfrühte oder verlängerte Pausenzeiten kommen beim Chef nicht gut an. Arbeitnehmer, die vorzeitig ihre Arbeit unterbrechen, müssen jedoch nicht sofort mit einer Kündigung rechnen. mehr

clearing
Azubis im Osten verdienen oft deutlich weniger
Wer wie viel bekommt, ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. Nur in Berufen mit einheitlichen tariflichen Regelungen sind die Gehälter gleich. Foto: Arno Burgi/dpa

Düsseldorf. Variierendes Gehalt bei gleicher Arbeit: kein Einzelfall in Deutschland. Viele Auszubildende im Osten verdienen wesentlich weniger als ihre Kollegen im Süden oder Westen. mehr

clearing
Test: Weniger Studienkredite beantragt
Studenten haben oft wenig Geld. Mit einem Studienkredit könnten sie ihre Haushaltskasse aufbessern - doch die Kreditanträge sind rückläufig. Foto: Franziska Koark/dpa-tmn

Gütersloh. In anderen Ländern sind sie allgegenwärtig: Studienkredite. In Deutschland dominieren jedoch familiäre Unterstützung, Nebenjobs, Bafög das studentische Einkommen. Inzwischen werden wieder weniger Darlehen zur Studienfinanzierung beantragt. mehr

clearing
Neue Studienmöglichkeiten: Von Cyber-Sicherheit bis Design
Wer sich rasch entscheidet, kann noch in diesem Jahr ein Studium beginnen und sich schon bald in einem Hörsaal wie diesem wiederfinden. Foto: Oliver Berg/dpa

Jetzt aber schnell! Einige Hochschulen bieten brandneue Studienprogramme für das kommende Semester an. Doch die Bewerbungsfristen für viele Studiengänge enden bereits in ein paar Tagen. mehr

clearing
Rückschläge im Job akzeptieren - und etwas daraus machen
Michael Fridrich aus Aachen ist Berater und Karrierecoach. Foto: melanie fredel.fotografie/dpa-tmn

Aachen. „Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.” Dieser Satz stammt aus einem Gebet, passt aber auch zum Berufsleben: Denn auch da gibt es Schicksalsschläge, die man nicht beeinflussen kann. Wie gehen Berufstätige damit am besten um? mehr

clearing
Besser abschalten: Wichtige Infos auf Kollegen verteilen
Wer möchte schon gern am Strand liegend Anrufe von seinem Arbeitgeber bekommen? Foto: Friso Gentsch/dpa

Berlin. Urlaub ist Urlaub. Anrufe aus dem Büro sollten deshalb tabu sein. Doch wie schafft man es, diese Gespräche loszuwerden? mehr

clearing
Hitze im Büro: 5 coole Tipps für heiße Tage
An heißen Tagen fällt es besonders schwer, sich zu konzentrieren. Deshalb ist es wichtig, für Abkühlung zu sorgen. Foto: Wolfram Kastl/dpa

Düsseldorf. Timing ist alles - auch an heißen Tagen. Denn bei Hitze lassen Konzentration und Leistung schnell nach. Hier sind 5 Tipps, wie Arbeitnehmer auch bei 30 Grad fit bleiben. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse