Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Kochen & Essen Informationen rund um die Themen Kochen, Essen und Trinken

Frühlingszwiebeln sind in der Küche vielseitig verwendbar. Im Kühlschrank kann man sie etwa eine Woche frisch halten. Foto: Holger Hollemann/dpa
Frühlingszwiebeln würzen Salate und Aufläufe

Berlin. Sie peppen Brote und Salate optisch auf und sind mit ihrer eher milden Schärfe ein echter Allrounder in der Küche. Frische Frühlingszwiebeln haben Saison und sind in jeder Gemüseabteilung zu finden. mehr

Bärlauch nicht trocknen oder einfrieren
Bärlauch verliert beim Trocknen oder Einfrieren schnell sein Aroma. Besser ist es, aus ihm ein Pesto oder Würzöl zu machen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-tmn

Bonn. Manche Kräuter lassen sich schwer lagern. Das gilt etwa für das Wildgemüse Bärlauch. Hobbyköche, die nicht alle Blätter auf einmal verwenden und verspeisen können, haben schmackhafte Ausweichoptionen. mehr

clearing
Wenig Arbeit, großer Genuss Italienische Minitörtchen
Ein zarter Mürbeteigboden trifft auf süße Creme und frische Früchte: Pasticcini sind ein feiner Genuss. Foto: Doreen Hassek/dekoreenberlin.blogspot.de/dpa

Berlin. Pasticcini sind flexibel in der Zubereitung und mit Erdbeeren, Schokolade oder auch anderen Früchten kombinierbar. Genau diese Vielfalt zeichnet die italienischen Minitörtchen aus. mehr

clearing
Grundloser Weizenverzicht ist teuer und nicht gesund
Nur weil „Glutenfrei” auf der Packung steht, ist dieses Produkt nicht automatisch gesünder. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Es gibt unzählige Ernährungstrends, die angeblich gesund sind - und auch noch schlank machen. Manche verzichten auf tierische Produkte, andere ernähren sich Low-Carb. Und immer mehr Menschen essen kein Weizen und Gluten. Doch ist das sinnvoll und vor allem gesund? mehr

clearing

Bildergalerien

Fotos
Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs
Sehr lecker schmeckt etwa eine Onigirifüllung aus Kürbis-Sesam. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Berlin. Für den kleinen Hunger zwischendurch: Onigiri sind kleine japanische Häppchen, die inzwischen auch in Deutschland immer beliebter werden. Sie bestehen in der Regel aus Sushireis, einer würzigen Füllung und sind mit einem Algenblatt umhüllt. mehr

clearing
Fett mildert Chilischärfe
Enthalten Gerichte zu viel Chili, sollten fettreiche Beilagen auf dem Tisch nicht fehlen. Sie schwächen die Schärfe ab. Foto: Patrick Pleul/dpa

München. Manche Hobby-Köche mögen ihr Essen scharf. Deswegen enthalten ihre Gerichte oftmals Chili. Wer es dabei übertreibt, kann den feurigen Effekt mit einem Trick mindern. mehr

clearing
Außen kross und innen saftig: So funktioniert Kurzbraten
Beschichtete Pfannen eignen sich für Geflügel, zum Beispiel Putenfleisch, aber auch für Fisch, Gemüse und Geschnetzeltes. Foto: Nicolas Armer/dpa

Hamburg. Viele lieben ihr Putenfilet kurzgebraten, also außen knusprig und innen zart. Dafür muss das Fleisch bei großer Hitze zunächst scharf angebraten werden - und die richtige Pfanne muss zum Einsatz kommen. mehr

clearing
Geschmack von Rhabarber lässt sich an der Farbe erkennen
Rhababer sollte man wegen der Oxalsäure maximal zwei- bis dreimal in der Woche essen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

München. Manche Menschen lieben seinen Geschmack, anderen ist er viel zu sauer. Dabei gibt es den Rhabarber in unterschiedlichen Sorten - von extrem sauer bis mild-süß. Welches Aroma die Stangen haben, verrät die Farbe. mehr

clearing
ANZEIGE
Die schönsten Outdoor-Aktivitäten Der australische Bundestaat New South Wales ist ein wahres Paradies für Natur- und Outdoorfans. Um die eindrucksvolle australische Flora und Fauna am intensivsten zu erleben bieten sich zahlreiche Aktivitäten an. Herrliche Landschaften laden zum Wandern, Radfahren, Schnorcheln, Segeln, Kajakfahren, Golfen und vielen weiteren Aktivitäten ein. mehr
Tiefkühlkost im Aufwind Deutschlands verändertes Kochverhalten
Tiefkühlgerichte punkten beim Verbraucher durch ihre schnelle Zubereitung. Fürs Einkaufen und Kochen nehmen sich die Deutschen immer weniger Zeit. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Bremerhaven. Als erste Tiefkühlware kamen 1955 Fischstäbchen und Spinat in Deutschland auf den Markt. Inzwischen reicht die Palette von Obst und Gemüse bis Fisch und Fleisch, Backwaren und Pizza. Die Verbraucher finden daran Gefallen - auch weil sich Gewohnheiten verändert haben. mehr

clearing
Leicht und frisch: Pak Choi schmeckt leicht süß
Beim Pak Choi kann man sowohl die Blätter als auch die Stiele für die Zubereitung von Speisen verwenden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

München. Würzig und süß zugleich: Pak Choi, auch chinesischer Blätterkohl genannt, überzeugt mit seinem Geschmacksreichtum. Das Blattgemüse ist kalorienarm und in seiner ganzen Form verwendbar. mehr

clearing
ANZEIGE
Warum Sie eine Kreuzfahrt auf diesem Schiff keinesfalls verpassen dürfen Erleben Sie die AIDAperla als neueste Schiff der AIDA Flotte vor der spektakulären Kulisse Mallorcas. Nutzen Sie jetzt die unwiederbringliche Gelegenheit und sichern Sie sich Ihren Platz für die ersten Reisen. mehr
Fotos
Weg mit Schale, Strunk und Augen: Ananas richtig zubereiten
Schritt 1: Ananas quer vor sich aufs Brett legen und mit einem mittelgroßen Messer den Blütenansatz abschneiden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Velbert. Ananas ist immer lecker. Sie ist süß und saftig. Wäre da nur nicht die hartnäckige Schale außen. Und der Strunk innen. Gut, dass es Sascha Stemberg gibt. Der Koch weiß, wie man die Ananas am schnellsten aufschneidet. mehr

clearing
Pfannkuchenröllchen mit Lachs
Sind schnell gemacht und liegen gut in der Hand: Pfannkuchen werden mit Räucherlachs, Frischkäse und Dill zu kleinen Snacks gerollt. Foto: Mareike Winter/biskuitwerkstatt.de/dpa-tmn

Berlin. Lange Autofahrten, Picknicks, Umzüge, Buffets, Geburtstage: Es gibt unzählige Gründe, die nach raffinierten Kleinigkeiten verlangen. Pfannkuchenröllchen mit Lachs sind eine willkommene Abwechslung zu belegten Brötchen und Co. mehr

clearing
Frische Salate schnell zubereitet
Auch beim Salat zum Stapeln darf experimentiert werden. In diese sommerlich-leichte Variante kommen Melone und Schafskäse. Gut gestapelt bleibt der Salat auch bis zur Mittagspause schön frisch. Foto: Eisenhut & Mayer/Brandstätter Verlag

München. Gesund essen - da dauert die Zubereitung ewig, und dann schmeckt es noch nicht einmal? Das ist ein Mythos. Wer ein bisschen plant, hat jeden Abend schnell einen frischen Salat auf dem Teller. mehr

clearing
Muskat und Maracuja: Aromatische Weine sind wieder im Kommen
Aromatische Weine liegen im Trend. Besonders süße Weine sind beliebt, da sie gut mit scharfen Speisen kombinierbar sind. Foto: Roland Weihrauch dpa

Bodenheim. Süß liegt im Trend, aber trocken unangefochten an der Spitze: Beim Wein scheiden sich bekanntlich viele Geister. Auffällig ist, dass immer mehr Weise passend zu einzelnen Speisen angeboten werden. mehr

clearing
Nach Rot, Weiß und Rosé: Orange ist die vierte Weinfarbe
Immer mehr Winzer lassen ihre weißen Trauben mit der Schale vergären. Das ungewöhnliche Ergebnis ist orangefarbener Wein. Foto: Doreen Fiedler/dpa-tmn

Düsseldorf. Manche Experten lieben orangenen Wein, andere beschimpfen ihn. Einerseits heißt es: alte Gemüsesuppe, gärendes Obst. Andererseits: Komplexität und toller Speisebegleiter. Ein Besuch auf der Messe ProWein zeigt: Orangener Wein ist vor allem erklärungsbedürftig. mehr

clearing
Süß oder herzhaft Trendobst Jackfrucht? Nachtisch und Fleischersatz
Jackfrüchte wachsen in den tropischen Gebieten Asiens. In der internationalen Küche werden sie inzwischen gern als Fleischersatz verwendet. Foto: Jens Kalaene

München. Eine exotische Frucht aus Asien hält in die vegane Küche Einzug. Die Jackfrucht wird zum Fleischersatz und landet in Burgern und Eintöpfen. Doch auch in Süßspeisen taucht sie immer öfter auf. mehr

clearing
ANZEIGE
Natur & Wildlife Erlebnisse New South Wales ist ein Naturparadies und verfügt über eine außergewöhnliche Flora und Fauna. Wir von TravelEssence zeigen Ihnen die schönsten Destinationen und Erlebnisse, egal ob Sie Tiere lieber in der Großstadt in Zoos oder Aquarien erleben, beim Schnorcheln oder Paddeln mit der Natur auf Tuchfühlung gehen wollen, beim Whale Watching die beeindruckenden Riesen bewundern möchten oder die wunderschönen Nationalparks zu Fuß oder mit dem Land Rover erkunden wollen. mehr
Spargel in feuchten Tüchern im Kühlschrank lagern
Der erste frische Spargel ist da. Foto: Uwe Anspach/dpa

Berlin. Der erste Spargel ist da. Beheizter Böden und kleiner Folien-Tunnel sei dank, können die Bauern früher ernten. Verbraucher lieben das Gemüse. Damit die Sehnsucht mit frischer, leckerer Ware gestillt wird, hat der Vegetarierbund Deutschland einige Tipps parat. mehr

clearing
Seitan schmeckt auch im Burger
Ein Burger kann man auch mit „Seitan-Fleisch” zubereiten. Foto: Ulrich Perrey/dpa

Bonn. Fleischlos essen, möchten viele. Doch ganz auf den Geschmack wollen sie nicht verzichten. Deshalb gibt es Ersatzprodukte wie Tofu, Lupine und Seitan. Letzteres kann man selbst herstellen und als Schnitzel oder für einen Burger zubereiten. mehr

clearing
Infektionsgefahr Keine Chance für Keime - Lebensmittel richtig lagern
Gemüse und Obst lagert man im Kühlschrank am besten in den Schubladen ganz unten. Foto: Monique Wüstenhagen

Bonn. Eier ganz oben, Getränke unten - beim Einräumen des Kühlschranks gibt es einiges zu beachten. Wird er falsch befüllt oder nicht richtig gesäubert, bilden sich leicht Keime. Tipps für die richtige Lagerung von Lebensmitteln. mehr

clearing
ANZEIGE
Erleben Sie diesen Sommer kosmopolitisches Flair Ob ein Bummel durch die Altstadt Old Montréal, ein Besuch der gotischen Basilika Notre-Dame oder ein Ausblick vom Montréal Tower, dem höchsten schiefen Turm der Welt: Es gibt viele gute Gründe, Montréal zu besuchen. 2017 gibt es noch 175 mehr. mehr
Auberginen-Koriander-Dip
„Baba Ghanoush”: Dieser Auberginen-Dip mit Koriander passt gut zu frischem Brot oder gegrilltem Fleisch. Foto: Julia Uehren/dpa-tmn

Köln. Beim Namen dieses Gerichts ist die Foodbloggerin Julia Uehren neugierig geworden: „Baba Ghanoush”. So heißt der Auberginen-Dip aus der orientalischen Küche. Hörte sich irgendwie putzig an, sagt sie. mehr

clearing
Fotos
Die berüchtigte Knolle - So klappt's mit dem Knoblauch
Knoblauch gibt Gerichten ordentlich Aroma - wie dieser Lammhaxe mit Aprikosen. Foto: Clare Winfield

Berlin. Nicht nur Vampire fliehen vor ihm - auch viele Normalsterbliche können mit Knoblauch nichts anfangen. Doch es gibt Mittel und Wege, Skeptikern die Knolle schmackhaft zu machen. Und auch gegen schlechten Atem lässt sich vorgehen. mehr

clearing
Salz und Säurezusätze haben in Curry nichts verloren
Salz, Zucker und Säurezusätze haben in der Gewürzmischung nichts verloren. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Hamburg. Beim Kauf von Curry sollte man einen Blick auf die Zutatenliste werfen. Salz und Zucker sollten nicht enthalten sein und auch Säurezusätze gehören nicht in die Gewürzmischung. mehr

clearing
Früher Saisonstart „Tunnel-Spargel” in der Nische
Auf dem Spargelhof Heinl wird der erste Spargel des Jahres gestochen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/ZB/dpa

Goldbeck/Plätz. Normalerweise beginnt die Spargelsaison Ende April. Mit ein paar Kniffen gelingt das schon ein paar Wochen früher. Die frühe Ernte hat aber ihren Preis. mehr

clearing
Einen Braten zubereiten: Blech oder Bräter?
Köche sollten einen Bräter nutzen, wenn das Fleich in viel Soße gart. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Hamburg. Um ein Stück Fleisch in Flüssigkeit zu schmoren, ist die Anschaffung eines Bräters sinnvoll aber nicht zwingend notwendig. Zweifellos ist er aber praktischer und hat einige Vorteile. mehr

clearing
Spirituosen Hauptsache süß: Was einen Likör ausmacht
Damit sich eine Spirituose Likör nennen darf, muss sie mindestens 100 Gramm Zucker pro Liter enthalten. Foto: Patrick Seeger/dpa

Lauffen am Necker. Whisky, Wodka oder Schnaps: Vielen ist das zu hart und herb. Wer es hochprozentig und dabei süß mag, sollte lieber zum Likör greifen. Denn hier ist viel Zucker ein Muss. mehr

clearing
Gesund und würzig So wird Feldsalat zu Pesto
Pesto lässt sich gut selbst zubereiten. Als Grundlage eignet sich etwa Feldsalat. Foto: Mascha Brichta

München. Wem ein Salat aus den grünen Blättchen zu langweilig wird, kann es mal mit einem Pesto aus Feldsalat probieren. Das ist schnell selbst zubereitet und einige Wochen im Kühlschrank haltbar. mehr

clearing
Fotos
Kartoffeln raffiniert und traditionell
Bratkartoffeln schmecken zu fast allem. Damit sie nicht auseinander fallen, sollte man sie nicht zu lange garen. Foto: Alexander Walter/KOSMOS

München. Sie schmecken schlicht mit Butter oder aufwendig geröstet: Kartoffeln punkten mit ihrer Vielseitigkeit. Doch sind die Knollen wirklich ein Dickmacher? Und isst man sie besser mit Schale oder ohne? mehr

clearing
Neuer Einhorn-Drink: Auf Unicorn Latte folgt Milchshake
Bunte Streusel, Marshmallow-Stange, Keks-Stäbchen und vieles mehr: So wird ein Milchshake zur „Unicorn Parade” (Einhorn-Parade). Foto: Johannes Schmitt-Tegge/dpa

New York. Abwechslung für Einhorn-Fans: Sie müssen nicht mehr länger nur „Unicorn Latte” schlürfen. Als Alternative gibt es für sie „Unicorn Parade” - ein kunterbunter Milchshake. mehr

clearing
Abgelaufene Lebensmittel Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist kein Verfallsdatum. Ob beispielsweise ein Joghurt noch gut ist, erkennen Verbraucher auch am Geruch. Foto: Andrea Warnecke

Brüssel. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist überschritten - und schon landet das Lebensmittel in der Tonne. Eine gigantische Verschwendung, denn vieles kann man noch essen. Wann Nahrungsmittel tatsächlich nicht mehr genießbar sind. mehr

clearing
Fenchel richtig schneiden
Schritt 3: Fenchel längs halbieren. So wird der harte, weiße Strunk im Inneren freigelegt. Foto: Andrea Warnecke

Euskirchen. Fenchel ist nicht nur eine viel genutzte Heilpflanze, sondern auch eine vielseitige Zutat in der Küche. Doch bei der Zubereitung macht das Zerkleinern der Knolle manchem Probleme. Tipps gibt ein Spitzenkoch. mehr

clearing
Goldene Milch
Scharf trifft auf würzig: Für kalte Tage ist die Goldene Milch - auch Kurkuma Latte genannt - besonders passend. Ingwer, Kurkuma und Zimt wärmen den Körper und regen das Immunsystem an. Foto: Aileen Kapitza/minzgruen.com/dpa-tmn

Leipzig. Goldene Milch - oder auch Kurkuma Latte - ist nicht etwa eine junge, ausgefallene Kreation der Getränkeindustrie. Tatsächlich handelt es sich um ein jahrhundertealtes, ayurvedisches Rezept aus der südostasiatischen Küche. mehr

clearing
Veggie-Fleischprodukte lieber nur ab und zu essen
Vegetarische und vegane Fleischersatzprodukte sollten in Maßen genossen werden. Foto: Marius Becker

Berlin. Vegetarische Lebensweisen rücken immer weiter in den Fokus. Aus unterschiedlichen Gründen wird auf Tierprodukte verzichtet. Den Geschmack wollen Verbraucher dennoch nicht missen. Die Lebensmittelindustrie ist auf Ersatzprodukte eingestellt, doch die haben es in sich. mehr

clearing
Blumencool: „Cauliflower” ist das neue In-Gemüse
Ein Grillgericht mit Blumenkohl und Speck - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

New York. Obwohl Blumenkohl gesund ist, führten die weißen Röschen lange ein kulinarisches Schattendasein. Das ist nun vorbei. In den USA wird das Gemüse zum Trend erklärt. mehr

clearing
Viele Deutsche achten beim Fischkauf auf nachhaltigen Fang
Der Seeteufen zählt zu einer bedrohten Fischart. Foto: Ingo Wagner/dpa

Berlin. Thunfisch, Seeteufel, Kaiserbarsch - diese Fische sind nur drei von vielen bedrohten Arten. Das wissen aber nur zwei Prozent der Deutschen. Zum Tag des Artenschutzes am 3. März macht das Forschungsministerium auf gefährdete Meerestiere aufmerksam. mehr

clearing
Butter wird wieder etwas billiger
Butter wird wieder günstiger. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Düsseldorf. Schnäppchenjäger aufgepasst - 10 Cent können sie jetzt beim Butterkauf sparen. Denn die ersten Discounter haben den Butterpreis gesenkt. mehr

clearing
Tapenade selbst machen
Die Grundlage einer Tapenade sind Oliven. Foto: Thomas Lehmann/Zentralbild/dpa

Berlin. Südfranzösisches Flair weht durch die Küche, wenn man Tapenade selbst zubereitet. Dafür braucht man nur eine Handvoll Zutaten. Die Olivenpaste schmeckt als Brotaufstrich oder Dip. mehr

clearing
Siegeszug des Superfoods? Steigende Umsätze mit Chia und Co.
Chia-Samen (dunkel), Quinoa Pops und Plätzchen mit Matcha-Teepulver: All das gehört zum Trend der Superfoods. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Essen. Lange waren zucker- und fettreduzierte Produkte trendy in deutschen Supermarktregalen. Nun macht sich das „Superfood” in den Läden breit - und die Branche freut sich über rasant steigende Umsätze. mehr

clearing
Zuckerbomben Manche Energydrinks enthalten 13 Stück Würfelzucker pro Dose
Energydrinks enthalten sehr viel Zucker. Foto: Alexander Körner/dpa

München. Manchmal reichen genug Schlaf und frische Luft nicht aus, um fit und konzentriert zu sein. Wenn der Kaffee zu schwach ist, greifen viele Menschen zu Energydrinks. Doch diese sind sehr ungesund. mehr

clearing
Cuban Sandwiches
Gurken, Fleisch, Schinken und Käse: Das sind die Grundzutaten für ein leckeres Cuban Sandwich. Foto: Julia Uehren/loeffelgenuss.de/dpa-tmn

Spätestens seit dem Film „Kiss the Cook” steht jeder auf die köstlichen Cuban Sandwiches. Als der Koch Carl Casper seinen Souschef das Carne Asada kosten lässt, antwortet dieser „Wow, krasser Scheiß!” Besser kann man den Geschmack dieses Sandwiches ... mehr

clearing
Fotos
Pörkölt und Pálinka: Ungarns Küche ist sehr vielseitig
Klassischer Gulasch heißt in Ungarn Pörkölt. Ihn gibt es in unzähligen Varianten. Zum Beispiel mit Hammelfleisch, das in einem Kessel gegart wird. Foto: AMC

Berlin/Budapest. Paprika, Fleisch, Knoblauch: Ungarns Küche ist deftig. Die Speisen sind eher einfach in der Zubereitung - aber nicht eintönig. Ohne Paprika geht es aber nur selten. mehr

clearing
Naschen erlaubt: Die Wiener und ihre Kaffeehauskultur
Deko-Rosen aus Zuckerguss zählen schon seit Jahrzehnten zu Aidas Angebot. Foto: Stefan Fürtbauer

Wien. Die Wiener haben das Kaffeetrinken zur Kultur gemacht. Doch was wäre die Melange ohne ein Stück Kuchen? Der Besuch eines Kaffeehauses gehört zu Wien für viele einfach dazu. mehr

clearing
Rinderkraftbrühe mit angebratenen Zwiebeln zubereiten
Das Geheimnis einer perfekten Rinderkraftbrühe sind die Zwiebeln, die samt Schale in die Pfanne kommen. Foto: Jens Kalaene/dpa

München. Fleisch, Gemüse, Gewürze: Das braucht man für eine gute Fleischbrühe. Doch so richtig gut sieht und schmeckt sie erst mit angerösteten Zwiebeln. Dafür müssen Köche einen Trick anwenden. mehr

clearing
„Öko-Test”: Viele grüne Smoothies enthalten zu viel Zucker
Grüne Smoothies aus dem Handel enthalten oft viel Zucker und kaum Gemüse, berichtet die Zeitschrift „Öko-Test”. Doch nicht alle getesteten Produkte schnitten schlecht ab. Foto: Jens Kalaene

Frankfurt/Main. Bevorzugt zum Frühstück werden sie täglich gemixt und getrunken. Wer dazu keine Zeit hat, kauft sich einen. Grüne Smoothies gelten als gesund. In ihnen stecken viele Vitamine und Gemüse - denkt man. Ein Produkttest hat viel Zucker und wenig Grünzeug nachgewiesen. mehr

clearing
Streit nach Warentest Brezn, Brezel oder Breze: Frisch gebacken oder tiefgekühlt?
Stiftung Warentest hat mit einer Untersuchung für Streit gesorgt: Schmecken Brezel besser, wenn sie frisch gebacken sind oder aus der Tiefkühlung kommen? Foto: Peter Kneffel

München. Lieber tiefgefrorene Brezen zuhause selbst aufbacken als beim Bäcker kaufen? In Brezen-Hochburgen wie München oder Stuttgart für viele ein absurder Gedanke. Doch genau das rät die Stiftung Warentest. Lässt sich die Ehre der Bäckerbreze noch retten? mehr

clearing
Szechuan oder Muntok: Pfeffersorten im Überblick
Kubebenpfeffer hat ein Eukalyptusaroma. Er eignet sich gut zum Würzen von Fleisch und Gemüse. Foto: Jens Schierenbeck

Neuwied. Wer es gern feurig mag, greift gern zu Pfeffer. Aber zu welchem? Die Auswahl ist groß, und jede Pfeffersorte hat ihren ganz eigenen Charakter und ihr ganz spezielles Aroma. mehr

clearing
Muscheln nur in Salzwasser legen
Bevor Muscheln im Topf zubereitet werden, muss man sie entsanden. Das gelingt mit Salzwasser. Thomas Burmeister/dpa/tmn Foto: Thomas Burmeister

Hamburg. Wer liebt schon Sand im Essen? Deshalb sollten Muscheln vor dem Kochen gesäubert werden. Das gelingt in einer Schüssel mit Salzwasser. Auch die Frische der Muscheln muss getestet werden. mehr

clearing
Fotos
Neues aus der regionalen Spitzenküche
Bei Poul Andrias Ziska kommt Eissturmvogel mit in Salz gebackener Rote Bete auf die Teller. Foto: Chef-Sache

Köln. Eine neue Generation junger Köche macht in der deutschen Topgastronomie von sich reden. Sie serviert tolle Speisen ohne den Luxus des vornehmen Dinierens und verwendet nur die besten Produkte aus der eigenen Region. mehr

clearing
Polpette di carne
Ein echtes Wohlfühlessen: Die herzhaften Polpette di carne werden in einer fruchtigen Tomatensoße serviert. Dazu passt Ciabatta. Foto: Doreen Hassek

Berlin. Ein wenig Seelenfutter gefällig? Ein Essen, das so richtig yummy ist, weil es so unglaublich lecker schmeckt? Nach Kindheit, nach Wohlfühlen, nach Geborgenheit? Das folgende Rezept könnte für viele schnell zum Lieblingsrezept werden und ist auch ... mehr

clearing
Fotos
Schön am Kern vorbei: Mango schneiden
Schritt 1: Schale der Mango rundherum mit einem Sparschäler abschneiden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Velbert. Die Mango ist nicht nur in warmen Ländern eine beliebte Südfrucht. Auch in Deutschland wird sie gerne gegessen. Sie für Gerichte zu schneiden, ist hingegen gar nicht so einfach. Aber wenn man erst einmal den Dreh raus hat, kann man es sich ganz leicht schmecken lassen. mehr

clearing
Pulled Pork: Langes Garen macht das Fleisch butterzart
Pulled Pork schmeckt auch lecker als Burger. Foto: Markus Scholz/dpa

München. Pulled Pork braucht extrem lange bis es fertig ist. Der Backofen läuft dafür rund 16 Stunden. Wer so viel Geduld beweist, bekommt - die Wahl des richtigen Fleischstückes vorausgesetzt - ein butterzartes und sehr leckeres Ergebnis. mehr

clearing
Sirup und Honig statt Zucker - Ist das gesünder?
Honig lässt sich vielfältig einsetzen: Zum Süßen im Tee, Müsli oder Obstsalat. Der goldgelbe Saft enthält weniger Kalorien als Haushaltszucker - dafür begünstigt er Karies etwas mehr. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Berlin. Weißer Haushaltszucker hat ein besonders schlechtes Image. Stattdessen greifen viele zu Dicksäften, Sirup oder anderen Zuckerarten. Sie gelten als gesünder. Doch stimmt das? mehr

clearing
„Öko-Test”: Vollkornreis ist häufig mit Arsen belastet
In Vollkornreis stecken viele Vitamine und Mineralstoffe. Doch bei einer Untersuchung wurde in mehreren Fälle auch Arsen entdeckt. Foto: Bodo Marks/dpa

Frankfurt/Main. Zu einer Vollwertküche gehört der regelmäßige Verzehr von Getreide. Ein oft verwendetes Lebensmittel ist dabei Vollkornreis. Doch ist der Reis wirklich so gesund, wie viele glauben? Ein Test gibt die Antwort. mehr

clearing
Blumenkohl schmeckt auch roh
Aus rohem Blumenkohl kann man schnell einen Salat zubereiten. Dazu wird das Gemüse gehobelt. Foto: Andrea Warnecke

Hamburg. Welches Gemüse kann man roh essen? Blumenkohl zum Beispiel. Allerdings wird dieser in dem Fall anders zerteilt als beim Kochen. mehr

clearing
Süßkartoffel-Toasties
Geröstete Süßkartoffelscheiben lassen sich süß mit Banane und Erdnussmus (r.) oder herzhaft mit Avocado, getrockneten Tomaten und Frischkäse (l.) belegen. Foto: Aileen Kapitza

Berlin. Süßkartoffel-Scheiben in einen Toaster zu schieben, ist einfach. So einfach, dass man sich fragt, warum man bislang nicht selbst darauf gekommen ist. Im Handumdrehen zubereitet, sind Süßkartoffel-Toasties ein gesunder Snack für zwischendurch. mehr

clearing
Fotos
Tiefkühl-Produkte meist besser als ihr Ruf
Tiefkühlkost kennt keine Saison. Himbeeren werden geerntet, wenn sie reif sind - und sofort tiefgefroren. Foto: Franziska Gabbert

Berlin. Tiefkühlkost - egal ob Fertigprodukt oder Selbstgekochtes - hat viele Vorteile. Und sie ist nicht unbedingt schlechter als frische Lebensmittel. Beim Kaufen, Einfrieren und Auftauen gibt es aber einiges zu beachten. mehr

clearing
Wozu Kerbel und Schnittlauch gut passen
Mit Schnittlauch bekommen Salate, Soßen und Dips eine leichte Schärfe. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Küchenkräuter liefern nicht nur einen würzigen Geschmack, sondern auch viele Vitamine. Daher sollten Kerbel, Schnittlauch und Petersilie das ganze Jahr über in der Küche zum Einsatz kommen. mehr

clearing
Bagel mit Rührei und Speck
So fängt der Morgen gut an: Ein knuspriger Bagel aus Hefeteig mit knusprigem Speck und Rührei belegt. Foto: Mareike Winter/biskuitwerkstatt.de

Berlin. Am Wochenende mal selbst für das Frühstücksgebäck zu sorgen, hat seinen besonderen Reiz. Auch Bagel eignen sich dafür. Backen sie dann im Ofen, wird die ganze Wohnung von ihrem Duft erfüllt. Belegt mit Rührei und knusprigem Speck sind Bagel das perfekte Frühstück. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse