Walnüsse mit weißem Film besser aussortieren

Ob für Kuchen oder Dessert - mit Walnüssen lassen sich viele Gerichte verfeinern. Vor der Verwendung sollte man aber genau hinsehen und schimmelige Nüsse aussortieren.
Wenn der Kern in der Schale wackelt oder mit einem weißem Film überzogen ist, sollte die Nuss aussortiert werden. Foto: Silvia Marks Wenn der Kern in der Schale wackelt oder mit einem weißem Film überzogen ist, sollte die Nuss aussortiert werden.
Stuttgart. 

Wer gerne Walnüsse isst, sollte die Früchte vorher auf Schimmel und ranzigen Geruch überprüfen. Schimmelige Nüsse enthalten den Stoff Aflatoxin. Das Schimmelpilzgift ist hitzestabil und findet sich daher auch in gerösteten Nüssen.

Aflatoxin gilt in hohen Dosen als krebserregend. Aussortieren sollten Verbraucher Nüsse auch, wenn der Kern in der Schale wackelt oder mit einem weißen Film oder Fäden überzogen ist. Darauf weist das Verbraucherschutzministerium Baden-Württemberg hin.

Walnüsse haben viele Kalorien - sind aber keine Dickmacher, solange man nicht mehr als eine Handvoll am Tag davon isst. Sie enthalten besonders viel Alpha-Linolensäure, eine Omega-3-Fettsäure. Sie soll für ein gesundes Herz sorgen sowie Entzündungen hemmen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kochen & Essen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen