«Lonely Planet»: Die «besten» Reiseziele 2014

Boulevard trifft Bankenzentrum: Paris gilt beim «Lonely Planet» als wichtigstes Reiseziel 2014. Foto: Ian Langsdon Boulevard trifft Bankenzentrum: Paris gilt beim «Lonely Planet» als wichtigstes Reiseziel 2014. Foto: Ian Langsdon
Berlin. 

Es gibt Orte auf der Welt, die ein Mensch unbedingt in seinem Leben gesehen haben sollte. Der «Lonely Planet» kürt darüber hinaus die wichtigsten Reiseziele im nächsten Jahr. Paris landet 2014 auf dem ersten Platz.

Der Reiseführerverlag «Lonely Planet» macht wieder Vorschläge, welche Ziele kommendes Jahr angesagt sein sollen. Genauer nachzulesen sind sie im Trend-Buch «Best in Travel 2014», das diese Woche erschienen ist. Bei den Städten ist die Redaktion erneut sehr konventionell.

Für 2014 liegt auf Platz eins - mancher wird gähnen - die Stadt der Liebe: Paris! Doch auch 2013 war die Auswahl mit San Francisco, 2012 mit der Olympia-Stadt London und 2011 mit New York alles andere als experimentierfeudig.

Interessanter sind - wie immer - die weiteren Platzierungen.

Rang zwei: das vor 500 Jahren gegründete Trinidad im Süden Kubas, 3. Kapstadt, 4. Riga (eine der Kulturhauptstädte Europas 2014), 5. Zürich, 6. Shanghai, 7. Vancouver, 8. Chicago, 9. Adelaide und 10. Auckland. Bei den Ländern liegt übrigens Fußball-WM-Gastgeber Brasilien vor der Antarktis, Schottland, Schweden, Malawi, Mexiko, den Seychellen, Belgien, Mazedonien und Malaysia.

Zur Startseite Mehr aus Reise

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen