E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 28°C

FFC Frankfurt III: Alles andere als ein Anhängsel

Nach zwei Jahren Pause ist der 1. FFC Frankfurt mit seiner Dritten Mannschaft wieder in der Hessenliga vertreten.
Das Aufstiegsfoto: Ganz links Klassenleiter Mirko Tinz, ganz rechts Betreuerin An Roosens, daneben die stellvertretende Vereinsvorsitzende Marion Beier und Trainerin Stefanie Engel. Unten in der Mitte mit Ball Spielführerin Julia Morlok. Foto: C_E Das Aufstiegsfoto: Ganz links Klassenleiter Mirko Tinz, ganz rechts Betreuerin An Roosens, daneben die stellvertretende Vereinsvorsitzende Marion Beier und Trainerin Stefanie Engel. Unten in der Mitte mit Ball Spielführerin Julia Morlok.
Frankfurt. 

Am Ende der Saison 2015/16 schaffte die Dritte Frauenfußball-Mannschaft des 1. FFC Frankfurt zwar den Klassenerhalt in der Hessenliga, sie wurde dann aber mangels Spielerinnen zurückgezogen. Da damals die Vierte Mannschaft gerade als Gruppenliga-Meister aufgestiegen war, trat sie als neue „Dritte“ in der Verbandsliga an, in der sie jetzt vor dem FC Mittelbuchen und Eintracht Frankfurt II als Meister in die Hessenliga sozusagen zurückkehrte.

Noch immer besteht ein nennenswerter Teil der Mannschaft aus Akteurinnen der ehemaligen „Vierten“. Schon seit einigen Jahren bilden Nina Gebhardt, Franziska Rautenberg, Christina Koch, Munja Heil, Julian Riemenschneider, Kirsten Vereeken und Mara Manten das Gerüst der Mannschaft. Wobei insbesondere Vereeken und Manten als Routiniers jetzt die „jungen Wilden“ führen sollen. Während Manten schon seit Gründung des 1. FFC Frankfurt mit dabei ist, kam Vereeken 1999 vom KSV Langenbergheim zum FFC und feierte dann gleich zusammen mit Manten in der U17 die Meisterschaft in der Hessenliga.

Mit dabei zunächst als Zuschauerin war Vereekens Mutter An Roosens. Da sie eine medizinische Ausbildung hatte, gehörte sie schon sehr bald als Betreuerin dazu – und das ist bis heute so. Nach der jüngsten Meisterschaft der „Dritten“ wollte Roosens sich eigentlich zurückziehen. „Die Spielerinnen haben mir dann aber ins Gewissen geredet, dass ich doch auch weitermachen sollte“, erzählt Roosens: „Sofern es die Zeit zulässt, bleibe ich auch erst mal mit dabei.“

Aus dem bisherigen Aufgebot hörte nur Mareike Kolmar aus beruflichen Gründen auf. Aus der eigenen U17 kommen zur neuen Saison Feline Abbo und Pia Berthel mit hinzu, zudem werden auch noch Julia Cholewa (bisher VfL Wolfsburg II/Regionalliga Nord) und als Torfrau Jennifer Gerndt (JSK Rodgau/Gruppenliga Frankfurt) die Mannschaft verstärken. Chefcoach bleibt Stefanie Engel, die das Team 2013 zunächst als Spielertrainerin von Christian Wiesinger übernommen hatte. Ihr zur Seite als Assistent steht zur neuen Saison Sebastian Seefeldt, der den beruflich ausgelasteten Fabian Beier als Co-Trainer ablöst. Für Engels ist klar: „Wir gehen in die Hessenliga mit dem Ziel Klassenerhalt.“ Aufgrund der gestiegenen Anforderungen in der höchsten hessischen Spielklasse wird zukünftig dreimal in der Woche trainiert. Daneben gibt es noch spezielles Athletiktraining sowie natürlich auch noch einen Coach für die Torfrauen.

„Die Stimmung in der Mannschaft und bei den Verantwortlichen ist gut“, unterstreicht Marion Beier, die seit 2010 dem Vereinsvorstand als stellvertretende Vorsitzende angehört und unter anderem auch für die Dritte Mannschaft zuständig ist. Sie stellt klar: „Die Dritte Mannschaft wird im Verein auf jeden Fall wahrgenommen und ist kein Anhängsel. Kim Kulig, die Trainerin der Zweiten Mannschaft, tauscht sich regelmäßig mit Stefanie Engels aus. Für talentierte Fußballerinnen existieren also durchaus Entwicklungsmöglichkeiten.“

Zudem gibt es monatliche Besprechungen von Chefcoach Niko Arnautis mit allen Trainerinnen. Anlässlich des letzten Heimspiels des Bundesligateams gegen Bayern München wurde die Aufstiegsmannschaft dann auch in der Halbzeitpause offiziell vom Vorstand sowie von Verbandsliga-Klassenleiter Mirko Tinz geehrt.

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen