E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 21°C

Fußball am Freitagabend: TuS-Joker Leukel trifft - Steinbach und Waldernbach an der Spitze

Der TuS Dietkirchen hat gestern Abend in der Fußball-Verbandsliga Mitte beim FV Breidenbach aus einem 0:1 noch ein 1:1 durch Einwechselspieler Dennis Leukel gemacht. In der A-Liga feierte der FC Steinbach ein 3:1 gegen die SG Nord und liegt mit 5:2-Sieger TuS Waldernbach punktgleich an der Spitze. mor
Im Kollektiv ganz stark: die Spieler des TuS Dietkirchen. Foto: Tom Klein Foto: Thomas Klein (Sportfoto Klein) Im Kollektiv ganz stark: die Spieler des TuS Dietkirchen. Foto: Tom Klein
Limburg. 


Verbandsliga Mitte
FV Breidenbach – TuS Dietkirchen 1:1 (1:0).
Es war ein sehr intensives Spiel. TuS-Keeper Raphael Laux musste schon nach sechs Minuten einen Ball aus der Luft pflücken. Dann passierte es: Felix Baum, vor dem Dietkirchens Trainer Thorsten Wörsdorf tausendfach gewarnt hatte, „tauchte“ sich durch den Strafraum und köpfte den von Laux abgewehrten, aber tückisch hochspringenden Ball zum 1:0 ein. Später steuerte Baum erneut alleine auf Raphael Laux zu, der sein Team vor dem 2:0 bewahrte. Nach vorne taten sich die Reckenforstler noch schwer, sorgten nur mit wenigen Standards für kleinere Aufreger. Ein 40-Meter-Freistoß von Mario Dietrich (59.) wurde lang und länger und ging unten am Tor vorbei. Dietkirchen war nun viel wacher. Ein Pass der Extraklasse von Max Zuckrigl über das halbe Spielfeld erreichte Jonathan Mink, doch bei FV-Keeper Ochs war Endstation. Plötzlich Rudelbildung im TuS-Strafraum, als Felix Baum zu Boden gegangen war und die Einheimischen Elfmeter forderten. Thorsten Wörsdörfer sollte mit der Einwechslung von Dennis Leukel ein glückliches Händchen beweisen: Leukel brachte einen Steilpass zum verdienten Ausgleich im Tor unter (66.). Moos (77.) per Grätsche und Ochs mit Reflex verhinderten danach Schlimmeres für den FVB. Jetzt hatten die jungen Reckenforstler „Blut geleckt“, aber es sollte kein Tor mehr gelingen.     pb
Breidenbach: Ochs, Sonnenberg, Weber, Bender, Wanke, Baum, Noriega (81. Damm), Moos, Berberich, Reiprich (68. Michel), Novakov – Dietkirchen: Laux, N. Schmitt, Rademacher, Mink (85. Nickmann, Hautzel (64. Leukel), Schäfer, Dankof, Zuckrigl, Stahl, Dietrich, Wenig (84. Bergs) – SR: Eberhardt (TSV Besse) – Tore: 1:0 Felix Baum (26.), 1:1 Dennis Leukel (66.) – Zuschauer: 100.


Kreisliga A Limburg-Weilburg
FC Steinbach – SG Nord 3:1 (2:0).
In der ersten Halbzeit war die Heimmannschaft klar überlegen und führte durch einen Doppelschlag zu Beginn beruhigend. Im zweiten Akt kam die SG Nord auf, verkürzte in der 57 Minute und drückte die Steinbacher in die eigene Hälfte.Mit einem Konter sorgte FC-Spielertrainer Kilic Görgülü für die Entscheidung. Es war ein verdienter Sieg im Derby gegen eine in der zweiten Halbzeit gleichwertige FSG.
Steinbach: Duchscherer, Brenda, Weide, Alves, Kaiser, Groß, Görgülü, Heep, Horn, Cicero, Häuser (Philipps, Braun, Rick, Leber) – Nord: Gernandt, M. Stähler, Orschel, St. Stähler, Gencer, Fröhlich, Cicero, Königstein, Haake, Moise, Jovanovic (Jung, Eberlein, Alberg, Kaiser, Fuhr) – SR: Gleitsmann (SG Wetzlar) – Tore: 1:0 Alves (6.), 2:0 Görgülü (15.), 2:1 Haake (57.), 3:1 Görgülü (84.) – Zuschauer: 120.

TuS Waldernbach – FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen 5:2 (2:1). Der frühe Schocker für Waldernbach: Nach einem Stellungsfehler in der Abwehr konnte Florian Dempewolf (2.) eine Hereingabe vor dem Stürmer nur noch im eigenen Tor unterbringen. Der glich nach zehn Minuten durch Willi Scharf aus, der nur fünf Minuten später einen tollen Spielzug zum 2:1 abschloss. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff Foulelfmeter für die FSG. TuS-Keeper Robin Beck lenkte den Schuss von Jonas Hetzl an die Latte, der Nachschuss saß zum Ausgleich. Der potenzielle Waldernbacher Führungstreffer (63.) wurde wegen Abseits zurückgepfiffen. Die Beselicher spielten in Unterzahl weiter; das nutzte der TuS zum 3:2. Skrijelj machte doppelt den Deckel drauf.
Waldernbach: Beck, Aksenjuk, Weber, Hermann, Halle, Skrijelj, Scharf, Zinndorf, Dempewolf, Stahl, Wagner (Reitz, Berger, Schmung, Seitz) – Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen: Schermuly, Fohrst, Zöller, Hautzel, Pfeiffer, Hetzl, Zoric, Gnendiger, Martin, Hasseinkel, Dienst (Gruber, Neuhof, Özcelik) – SR: Noll (Niedererbach) – Tore: 0:1 Florian Dempewolf (2./ET), 1:1 (10.), 2:1 (15.) beide Willi Scharf, 2:2 Jonas Hetzl (47./FE-Nachschuss), 3:2 Florian Dempewolf (73.), 4:2 (80.), 5:2 (85.) beide Alen Skrijelj – Gelb-Rot: Martin (64./FSG) – Rot: Zoric (87./SR-Beleidigung).


Kreisliga C2 Limburg-Weilburg:
SG Weilmünster/Laubuseschbach 2 – SV Bad Camberg 2 1:1 (0:0);
Tore: 1:0 B. Demirtas (64.), 1:1 J. Wagner (91.).

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen