E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Hofheim am Taunus 19°C

Fußball im NNP-Land: Werschauer SV macht den FC Steinbach zum C1-Meister

In den Ligen des NNP-Fußball-Landes hat sich einiges getan. Mit dem FC Steinbach in der Kreisliga C1 gibt es einen Meister zu feiern.
Mit vollem Körpereinsatz verteidigt Haris Ilemin (Nr. 6, SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim) im A-Liga-Spiel gegen den TuS Linter/1:2) den Ball gegenüber Daniel Luksch (Nr. 8, Linter). Mit vollem Körpereinsatz verteidigt Haris Ilemin (Nr. 6, SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim) im A-Liga-Spiel gegen den TuS Linter/1:2) den Ball gegenüber Daniel Luksch (Nr. 8, Linter).
In den Ligen des NNP-Fußball-Landes hat sich einiges getan. Mit dem
FC Steinbach in der Kreisliga C1 gibt es einen Meister zu feiern. Bedanken darf sich das Team beim Werschauer SV, der Verfolger SV Wilsenroth ein Unentschieden abgetrotzt hatte. Was so alles passierte:
 
Verbandsliga Mitte: Der TuS Dietkirchen sollte den Klassenerhalt in trockenen Tüchern haben, was man vom FC Dorndorf nicht gerade behaupten kann. Der TuS Dietkirchen machte beim VfB Gießen das wieder gut, was er in der Woche zuvor beim Flutlichtspiel gegen die TSG Wörsdorf verbockt hatte. Beim 5:1 holte sich das Team von Thorsten Wörsdörfer die Punkte 40, 41 und 42 und kann weiter für die Verbandsliga planen. Nicht so der FC Dorndorf, der in Biebrich das 0:1 nach zwei Minuten fing, und immer noch auf Rang elf in den Seilen hängt. Mit 32 Punkten liegt die Elf von Friedel Müller gleichauf mit dem ersten Absteiger.
 
Gruppenliga Wiesbaden: Das nennt man eine „Packung“, die der Tabellenführer der Fußball-Gruppenliga Wiesbaden, FC Waldbrunn, beim abstiegsbedrohten Team von Hellas Schierstein kassiert hatte. Beim 1:5 hatten die Westerwälder den Kampf auf dem staubigen Hartplatz an der Saarbrücker Allee einfach nicht angenommen. Und dieses Mal nutzte Verfolger SV Rot-Weiß Hadamar 2 die Gelegenheit, aufzuholen. Mit einem 5:1 schickte das Kierdorf-Team Germania Weilbach nach Hause und liegt jetzt nur noch zwei Zähler hinter Waldbrunn. Mit Riesenschritten Richtung Klassenerhalt marschiert derweil der RSV Weyer, der die SG Kirberg/Ohren/Nauheim beim 5:2 eiskalt abblitzen ließ und sich auf Rang 13 verbesserte. Für die Hünfeldener ist der Zug abgefahren. Auch der TuS Beuerbach steht als Absteiger fest.
 
Kreisoberliga: Der TuS Dietkirchen 2 hat sein Auswärtsspiel beim TuS Waldernbach mit 4:0 gewonnen und grüßt nach dem Ausrutscher des SV Elz (4:5 beim TuS Frickhofen) von Platz zwei. Spitzenreiter RSV Würges hielt sich beim 2:0 gegen die SG Heringen/Mensfelden schadlos und kann nächste Woche die Meisterschaft klar machen. Dahinter entwickelt sich besagter Dreikampf, an dem auch der SV Mengerskirchen nach dem 1:0 bei der SG Merenberg teilnehmen darf. Im Tabellenkeller hat die SG Weinbachtal den erhofften Befreiungsschlag gegen die FSG Dauborn/Neesbach ebenso gelandet (2:1) wie der SC Offheim beim 1:0 gegen den TuS Obertiefenbach. Der FC Waldbrunn 2 holte sich bei der SG Selters unterdessen eine schmerzhafte 0:6-Packung ab.
 
Kreisliga A: Im Kampf um den direkten Aufstieg hat die TuS Lindenholzhausen bei der SG Weilmünster/Laubuseschbach nur einen Punkt geholt. Nutznießer ist die TSG Oberbrechen, die dank eines 5:1 in Winkels wieder am 2. Platz schnuppert. Tabellenführer SG Oberlahn löste seine Aufgabe gegen den TuS Eisenbach souverän. Im Tabellenkeller treten derweil fast alle Teams auf der Stelle – die SG Wirbelau/Schupbach verließ nach ihrem 1:1 gegen den VfR 07 Limburg die Abstiegsränge.
 
Kreisliga B: Dem SV Thalheim sind Aufstieg und Meisterschaft nach dem 3:0-Erfolg beim SV Rot-Weiß Hadamar 3 kaum noch zu nehmen. Im Spitzenspiel der B-Liga zwischen dem SV Bad Camberg und dem FC Dorndorf 2 gab es keinen Sieger. Die Tabelle führt der SV Talheim jetzt mit sieben Punkten Vorsprung vor dem SV Bad Camberg an. Auf dem Relegationsplatz lauert der FC Dorndorf 2 mit 69 Zählern und damit zwei Punkten hinter Bad Camberg. Die zweite Garnitur der SG Kirberg/Ohren/Nauheim trat bei der FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach nicht an; die FSG hofft noch auf die Relegation.
 
Kreisligen C: Der FC Steinbach ist Meister der  C1 Limburg-Weilburg. Die Mannschaft von Kilic Görgülü und Julian Philipps musste nur auf den Patzer des SV Wilsenroth beim 2:2 in Werschau warten. Glückwunsch! Die Gunst der Stunde nutzte der FSV Würges mit einem Sieg beim SV Allendorf zum Sprung auf den 5. Platz. Dadurch rutschte die FSG Runkel auf den undankbaren sechsten Rang. In der C2 ist   der SV Elz 2 „durch“ und feierte in Frickhofen nicht nur den Sieg, sondern auch den Aufstieg. Das gilt genauso für die SG Niedershausen/Obershausen 2, die nach dem 4:1-Erfolg über den SV Thalheim 2 B-Ligist ist. Ganz nah an der B-Liga ist der SV Arfurt.   In der Kreisliga C3 stehen die fünf Aufsteiger allesamt fest. Hier wird lediglich der Meister noch gesucht.           mor
 
Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen